fbpx

Novemberhilfen – so geht es der Hotellerie und Gastronomie wirklich.

Novemberhilfen - so geht es der Hotellerie und Gastronomie wirklich.

Corona Überbrückungshilfen, Novemberhilfen, Dezemberhilfen – was kommt in der Hotellerie und Gastronomie wirklich an? Das hat die Branche der Politik zu sagen.

Novemberhilfen, Dezemberhilfen, Überbrückungshilfen und Co. sind aufgrund der Restriktionen zur Eindämmung der Corona Pandemie, überlebenswichtige Instrumente für die Hotellerie und Gastronomie. Glaubt man den Medienberichten und unzähligen Kommentaren in den Sozialen Netzwerken, kommen diese – dringend benötigten – Hilfen aber bisher gar nicht oder fast nicht an.

WEITERLESEN

Hotellerie und Co.: Nebentätigkeit darf wöchentliche Höchstarbeitszeit nicht überschreiten

Hotellerie und Co.: Nebentätigkeit darf wöchentliche Höchstarbeitszeit nicht überschreiten

Ein Arbeitnehmer darf auch gleichzeitig über mehrere Arbeitsverhältnisse bei unterschiedlichen Arbeitgebern verfügen. Wichtig ist aber, dass Arbeitnehmer maximal 48 Stunden pro Woche nach dem Arbeitszeitgesetz insgesamt arbeiten dürfen. Der Manteltarifvertrag für das Gaststätten- und Hotelgewerbe NRW sieht in § 3 sogar strengere Regelungen vor. Darauf sollten Unternehmer in Hotellerie, Gastronomie und MICE achten.

WEITERLESEN

Hotellerie: Pre-Opening 2.0 für die Zeit danach

diavendo entwickelt Matrix für Personalmanagement

Die Corona-Krise sorgt in den Teams für Unsicherheit und begünstigt sogar eine Abwanderung in andere Branchen. Bernhard Patter setzt auf Kommunikation, Motivation und zeigt Lösungswege auf.

Der erneut verlängerte Lockdown trifft das Gastgewerbe weiterhin hart. Personalexperte Bernhard Patter appelliert an die Betriebe: „Durch die Krise wurden die Teams und vorhandene Strukturen gesprengt. Sie konnten selten durch Neue ersetzt werden. Wir müssen uns bewusst werden, dass nichts mehr sein wird, wie es vorher gewesen ist. Das heißt aber nicht, dass wir den Kopf in den Sand stecken sollen. Vielmehr ist diese Krise auch eine Chance. Eine Chance, vieles neu aufsetzen zu können. Neu positionieren oder eine andere Kommunikation – es gibt viel zu tun“, so Bernhard Patter, geschäftsführender Gesellschafter der diavendo GmbH.

WEITERLESEN

Die Corona-Krise hat die Berliner Gastro-Branche weiter fest im Griff.

Die Corona-Krise hat die Berliner Gastro-Branche weiter fest im Griff.

Die Berliner Gastro-Branche hat einen Umsatzrückgang von 43 Prozent im Vergleich zum Vorjahr

In den ersten neun Monaten dieses Jahres verzeichneten Caterer sowie die Betreiber von Hotels, Restaurants und Kneipen einen Umsatzrückgang von nominal nahezu 43 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Montag mitteilte. Allein im September lagen die Einbußen der Branche demnach bei mehr als 47 Prozent. 

WEITERLESEN

Energieeffiziente Wohnzimmeratmosphäre in Hotellerie und Gastronomie

Energieeffiziente Wohnzimmeratmosphäre in Hotellerie und Gastronomie

Ein Kamin oder Kachelofen in der Lobby, Bar oder Lounge kann ein Hotel, ein Restaurant und sogar einen Tagungsbetrieb zum Wohnzimmer auf Zeit verwandeln und eine echte Wohlfühlatmosphäre herstellen.

Die Menschen mögen es gemütlich. Gerade in stressigen, aufwühlenden Zeiten, wie wir sie aktuell erleben, ziehen sich die Menschen in ihre eigenen vier Wände zurück und möchten es dort besonders schön und anheimelnd haben. Und die Corona-Pandemie ist ein weiterer Katalysator für diesen Trend: Mehr denn je wollen die Menschen daheim einen Ruhepunkt finden, in dem sie sich fallenlassen können und Sicherheit und Gelassenheit finden.

WEITERLESEN

Krise als Chance für neue Wege in der Hotellerie

Krise als Chance für neue Wege in der Hotellerie

Die Corona-Krise macht der Hotellerie bekanntermaßen schwer zu schaffen.

Behördliche Auflagen, mangelnde Planbarkeit und zögerliches Buchungsverhalten der Gäste sind zum ständigen Begleiter der Branche geworden. Doch nur zu beklagen, wie schwierig alles ist, bringt Hotels weder voran noch neue Umsätze. Hansjörg Kofler, Geschäftsführer des Hoteleinrichtungs- und Finanzierungsspezialisten furniRENT, plädiert dafür die Krise so gut es geht als Chance zu begreifen. Denn es gibt kaum einen besseren Zeitpunkt, um unliebsame Gewohnheiten abzulegen und neue Lösungswege einzuschlagen. Das gilt sowohl für den Umgang mit Gästen und Mitarbeitern, als auch für längst notwendige, zeitgemäße Veränderungen.

WEITERLESEN

Hotellerie & MICE: bAV generiert Eigenkapital

Hotellerie & MICE

Durch die pauschaldotierte Unternehmenskasse kann ein Unternehmen die Mitarbeiter überdurchschnittlich gut im Ruhestand versorgen und zugleich kurzfristig frische Liquidität erhalten. Das unterstützt bei der Stabilisierung der Substanz und der künftigen Ausrichtung.

In der aktuellen Phase wirtschaftlicher Unsicherheiten aufgrund der Corona-Pandemie fragen sich viele Unternehmer in Hotellerie, Gastronomie und MICE, wie sie ihr Geschäft für die Zukunft stabiler aufstellen und eine bessere Ausstattung mit Liquidität erreichen können.

WEITERLESEN

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien PREGAS-Newsletter auf dem Laufenden!

E-Mail Adresse

Anmeldung Newsletter