fbpx

Estrel Berlin präsentiert neues „Digital Studio“

Estrel Berlin präsentiert neues "Digital Studio"

In dem 800 qm großen vollausgestatteten Studio des Estrel Congress Centers kann ab sofort jedes Event gestreamt werden – live und weltweit 

Die Corona-Krise hat die Event-Branche hart getroffen und das Estrel Berlin reagiert auf die neuen Gegebenheiten: Ab sofort können Veranstaltungsplaner im Estrel Congress Center (ECC) nun auch virtuelle Schauplätze bespielen. Das neu geschaffene, technisch voll ausgestattete „Digital Studio“ ermöglicht die Durchführung hybrider und volldigitaler Vorträge, Talks, Produktpräsentationen, Pressekonferenzen oder Konzerte, die direkt live und weltweit gestreamt werden können. 

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 1 Durchschnitt: 5]
WEITERLESEN

Vermeidung einer Insolvenz

Vermeidung einer Insolvenz

Der Corona-Lock-down verursacht Inhabern und Geschäftsführern von Hotel- und Gaststätten-Betrieben erhebliche – auch persönliche – Risiken. 

Können fällige Verbindlichkeiten nicht mehr bezahlt werden, besteht nämlich immer Insolvenzgefahr. Einen Insolvenzantrag zu stellen, reduziert zwar das Haftungs-Risiko, führt aber in mehr als 95% aller Fälle zur Zerschlagung des Unternehmens.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 2 Durchschnitt: 5]
WEITERLESEN

Tequila in aller Munde

TEQUILA in aller Munde

Mit Importen von 4,1 Millionen Liter Tequila ist Deutschland der wichtigste Markt in Europa und der zweitwichtigste der Welt unter den 120 Importländern.

Aus Mexiko in die Welt – trotz der weltweiten Pandemie befindet sich der Tequila derzeit auf Erfolgskurs und die Tequila-Industrie brach im Jahr 2020 historische Rekorde. Die Produktions- und Exportzahlen stiegen deutlich bis in den zweistelligen Bereich an.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 3 Durchschnitt: 5]
WEITERLESEN

„RoadToBOE“ ist erfolgreich gestartet

„RoadToBOE“ ist erfolgreich gestartet

Zahlreiche Highlights verkürzen Wartezeit bis zur BOE RED im Juni 2021

Der Messe Dortmund ist mit der digitalen Kampagne „RoadToBOE“ ein erfolgreicher Auftakt zum Jahresanfang gelungen. Ein spektakulärer Drohnenflug über das Messegelände lieferte am 20. Januar – dem ursprünglichen BOE-Termin – die ersten Bilder zu einem informativen Nachmittag. Traditionell läutet die Fachmesse für Erlebnismarketing das Jahr für die nationale und internationale Event-Industrie in der zweiten Januarhälfte ein. Doch coronabedingt findet die Messe 2021 erstmalig in ihrer Geschichte im Sommer statt.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 1 Durchschnitt: 5]
WEITERLESEN

Erfolgreich und sicher arbeiten mit Hotelkomfort bei Dorint

Erfolgreich und sicher arbeiten mit Hotelkomfort bei Dorint

Neue Homeoffice-Möglichkeiten

Weiter Kontakte einschränken ist das Gebot der Stunde. Gemäß der geplanten Homeoffice-Verordnung sollen nun wo immer möglich die Mitarbeiter von zu Hause arbeiten. Da nach wie vor Millionen Menschen regelmäßig von ihrem Arbeitsplatz aus arbeiten müssen, sehen sich jetzt viele Unternehmen vor der Herausforderung kurzfristig für viele Mitarbeiter Homeoffice-Arbeitsplätze zu schaffen.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 3 Durchschnitt: 5]
WEITERLESEN

Insolvenzgefahr bedeutet auch Haftungsgefahr für Hoteliers und Co.!

Insolvenzgefahr bedeutet auch Haftungsgefahr für Hoteliers und Co.!

Die Managerhaftung im Insolvenzfall ist seit Jahren ein höchst unbekömmlicher Cocktail für die Betroffenen. 

Dieser kann durch die schweren wirtschaftlichen Schäden der Corona-Pandemie in Hotellerie, Tourismus und Gastronomie besonders toxisch wirken. Genaue Analysen zur Gefahrenabwehr sind daher unabdingbar.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 1 Durchschnitt: 5]
WEITERLESEN

Nach Gesetzesbeschluss: RECUP- und REBOWL-Pfandsystem rüstet Gastronomie für Mehrweg-Pflicht

RECUP- und REBOWL-Pfandsystem rüstet Gastronomie für Mehrweg-Pflicht

Das Bundeskabinett hat heute die Novelle zur Änderung des Verpackungsgesetzes beschlossen.

Das Bundeskabinett hat heute dem Vorschlag von Bundesumweltministerin Svenja Schulze zu einer Änderung des Verpackungsgesetzes zugestimmt. Gastronomie, die Waren zum Mitnehmen verkauft, ist demnach ab 2023 dazu verpflichtet, ihrer Kundschaft wiederverwendbare Becher oder Behälter als Alternative zu den Einwegverpackungen anzubieten. Eine Ausnahme gilt dabei für Geschäfte mit einer Verkaufsfläche bis 80 Quadratmetern und maximal fünf Mitarbeitern. Bundesumweltministerin Svenja Schulze: “Mein Ziel ist, dass Mehrweg-Boxen und Mehrweg-Becher für unterwegs der neue Standard werden.” 

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 1 Durchschnitt: 5]
WEITERLESEN

Home-Office deluxe bei Lindner und me and all hotels

Home-Office deluxe bei Lindner und me and all hotels

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen drängt die Bundesregierung Unternehmen und Mitarbeiter, vermehrt im Home-Office zu arbeiten.

Dies reduziert nachweislich Kontakte und damit Ansteckungsrisiken. Doch nicht für jeden lässt sich die Arbeit von zu Hause aus effizient und stressarm realisieren. Dafür bietet die Lindner Hotels AG eine bequeme Lösung: Das Hotel-Office.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 1 Durchschnitt: 5]
WEITERLESEN

Allseated sichert sich mit easyRAUM einen starken Partner im europäischen Eventmarkt.

Allseated sichert sich mit easyRAUM einen starken Partner im europäischen Eventmarkt.

Der 3D-Branchen-Spezialist easyRAUM wird zur Allseated GmbH und ergänzt so seine lokale CAD Eventsoftware um die cloudbasierte Plattform des amerikanischen Technologie-Unternehmens

Die Übernahme von easyRAUM ist das Ergebnis einer erfolgreichen Partnerschaft mit Allseated, die bereits im Sommer 2019 begann. Beide Unternehmen verbinden gemeinsame Zukunftsvorstellungen und Synergieeffekte, von denen Kunden im Markt nachhaltig profitieren.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 1 Durchschnitt: 5]
WEITERLESEN

Trotz geschlossener Restaurants: Michelin vergibt Sterne

Trotz geschlossener Restaurants: Michelin vergibt Sterne

Frankreichs Restaurants sind wegen der Corona-Krise geschlossen. Der Guide Michelin hält aber an der Vergabe seiner begehrten Sterne fest. 

Der Gastronomieführer Guide Michelin hat mitten in der Corona-Krise ein neues Toprestaurant im Stammland Frankreich mit einem dritten Stern ausgezeichnet. «AM» des unkonventionellen Spitzenkochs Alexandre Mazzia aus Marseille bekam die Bestnote der Feinschmeckerbibel, wie deren Chef Gwendal Poullennec auf dem Pariser Eiffelturm angekündigte.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 1 Durchschnitt: 5]
WEITERLESEN
1 2 3 68

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien PREGAS-Newsletter auf dem Laufenden!

E-Mail Adresse

Anmeldung Newsletter