fbpx

Gastgewerbe und Tourismus fordern Offenbleibe-Perspektive und Wechsel in der Corona-Politik

Gastgewerbe und Tourismus fordern Offenbleibe-Perspektive und Wechsel in der Corona-Politik

In einem offenen Brief an die Landesregierung fordern DEHOGA NRW und Tourismus NRW einen Paradigmenwechsel in der Corona-Politik. 

Dabei steht die Forderung im Mittelpunkt, politische Entscheidungen nicht mehr nur von Inzidenzwerten abhängig zu machen. Bei einem Beibehalt der jetzigen Regelungen werden gravierende, nicht mehr durch finanzielle Hilfen kompensierbare Auswirkungen, vor allen Dingen im Bereich der Beschäftigung, erwartet. Die Branchen sichern Unterstützung bei Impfkampagnen zu.

WEITERLESEN

Corona und Betriebsschließungsversicherung: Versicherungsbedingungen sind entscheidend

Corona und Betriebsschließungsversicherung

Muss die Betriebsschließungsversicherung zahlen, wenn Betriebe wegen behördlicher Restriktionen im Sinne des Gesundheitsschutzes nicht öffnen dürfen? Laut dem Oberlandesgericht (OLG) Karlsruhe kommt es bei der Beantwortung dieser Frage auf die konkrete Formulierung in den Versicherungsbedingungen an und ob diese auch klar und verständlich ist.

WEITERLESEN

Auch Brandenburg lockert: Restaurants, Kultur und private Feiern

Auch Brandenburg lockert: Restaurants, Kultur und private Feiern

Nach einem halben Jahr mit zahlreichen Corona-Einschränkungen soll das öffentliche Leben in Brandenburg wieder spürbar in Gang kommen. 

Angesichts deutlich gesunkener Neuinfektionen lockert die Brandenburger Landesregierung die Corona-Beschränkungen: So sind bereits von Donnerstag (3. Juni) an wieder Restaurantbesuche in Innenräumen und in der Außengastronomie teilweise ohne Testpflicht erlaubt. Außerdem dürfen Theater, Konzerthäuser und Kinos wieder Veranstaltungen mit bis zu 500 Menschen im Freien anbieten, in Innenräumen sind maximal 200 Teilnehmer erlaubt, wie Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) am Dienstag nach dem Kabinettsbeschluss mitteilte.

WEITERLESEN

Hoteliers und Gastwirte in Brandenburg schöpfen Hoffnung

Hoteliers und Gastwirte in Brandenburg schöpfen Hoffnung

Die Aussicht auf weitere Öffnungen lässt Hoteliers und Gastwirte in Brandenburg aufatmen.

 «Die durch die Landesregierung in Aussicht gestellten Öffnungsperspektiven erfüllen die Branche mit Hoffnung und Optimismus», teilte der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) Brandenburg am Mittwoch mit. «Nach achtmonatiger Schließung wächst jetzt die Überzeugung, den Sommer noch retten zu können.»

WEITERLESEN

Corona-Überbrückungshilfe III für die Hotellerie mit vielen Möglichkeiten

Corona-Überbrückungshilfe III für die Hotellerie mit vielen Möglichkeiten

Die Corona-Krise trifft viele Unternehmen und Beschäftigte weiterhin hart, insbesondere auch für Hotellerie, Gastronomie, MICE und Tourismus. Mit der Corona-Überbrückungshilfe III soll Unternehmen, die durch Corona-bedingte Auflagen oder Schließungen hohe Umsatzeinbußen erlitten haben, eine weitere Liquiditätshilfe gewährt werden.

Die Corona-Pandemie stellt Gesellschaft und Wirtschaft weiterhin vor immense Herausforderungen. Echte Öffnungsperspektiven für Hotellerie, Gastronomie, MICE und Tourismus gibt es derzeit nicht, auch wenn die Prognosen gutstehen, dass die Pandemie mehr und mehr in den Griff zu bekommen ist. Daher sind die allermeisten Unternehmen aus der Branche weiterhin auf Hilfen angewiesen

WEITERLESEN

PREGAS Aufruf: Die Corona-Geschichte einer Mitarbeiterin aus dem Parkhotel Landau

PREGAS Aufruf: Die Corona-Geschichte einer Mitarbeiterin aus dem Parkhotel Landaus

Die Corona-Geschichte von Kerstin Ehmer, Leiterin Marketing, E-Commerce & Social Media im Parkhotel Landau.

Dem aktuellen Aufruf der PREGAS Redaktion an die Hotellerie & Gastronomie ist Kerstin Ehmer vom Parkhotel Landaus gefolgt um der Branche von den Herausforderungen zu berichten, welche die Corona Pandemie für das Parkhotel Landau mit sich gebracht hat.

WEITERLESEN

Geschäftsreisen und MICE-Geschäft nach der Pandemie – quo vadis?

Geschäftsreisen und MICE-Geschäft nach der Pandemie – quo vadis?

Der Blick in die Glaskugel: Prognose 2021/22

Das Prüfinstitut Certified hat im April eine Umfrage in seinem Netzwerk durchgeführt. Dort sind Travel Manager, Einkäufer, Assistentinnen, Office Professionals und Event-Planer vertreten. Im Befragungszeitraum vom 14.04.-03.05.2021 gab es 263 Antworten und wie nicht anders zu erwarten, gaben 76% an, dass sie persönliche Geschäftsmeetings und Präsenzschulungen extrem oder sogar ganz extrem vermissen. Im Detail wird bedauert, die anderen Teilnehmenden nicht mit allen fünf Sinnen wahrnehmen zu können, auch fehlende körperliche Nähe und die Unmöglichkeit, auch „zwischen den Zeilen lesen zu können“, wird als Nachteil der Online-Lösungen gesehen. Besonders deutlich fällt das Urteil aus, wenn es um Emotionen geht: diese finden digital nur sehr eingeschränkt statt, ebenso der Smalltalk beim Kaffee oder der Zigarette.

WEITERLESEN

PREGAS Aufruf: Die Corona-Geschichte vom DOLCE by Wyndham Bad Nauheim

CONPARC Hotel & Conference Centre Bad Nauheim

General Manager Harald Hock vom Dolce by Wyndham Bad Nauheim erzählt der PREGAS Redaktion die Corona-Geschichte der Hotel & Konferenz-Destination, nur 35 Kilometer nördlich von Frankfurt am Main.

Dem aktuellen Aufruf der PREGAS Redaktion an die Hotellerie & Gastronomie ist der General Manager vom Dolce by Wyndham Bad Nauheim, Harald Hock gefolgt um der Branche von den Herausforderungen zu berichten, welche die Corona Pandemie für die Hotel & Konferenz-Destination, nur 35 Kilometer nördlich von Frankfurt am Main, mit sich gebracht hat.

WEITERLESEN
1 2 3 5

PREGAS-NEWS

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien PREGAS-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!