Weltweit führende Hotelmarke Marriott hält Einzug in Oberstaufen

Weltweit führende Hotelmarke Marriott hält Einzug in Oberstaufen

Odyssey, einer der größten Betreiber der Hotelkette Marriott International, wird künftig das Schlossberg Resort führen. Das Hotelkonzept verspricht einen großen Mehrwert und soll ein neues Gästeklientel nach Oberstaufen locken.

Leicht war die Auswahl nicht – doch nun haben sich die Geduld und das sorgfältige Abwägen ausgezahlt. Das neue Schlossberg Resort in Oberstaufen wird nach seiner Fertigstellung von einem hochkarätigen Betreiber geführt, der es zu einem der besten Hotels in der Region machen möchte: der Odyssey Hotel Group. Odyssey ist einer der größten Betreiber der Weltmarke Marriott International, die an der Spitze der internationalen Hotellerie steht und als weltweit führendes Hotelunternehmen gilt. „Wir haben es geschafft, die größte Hotelkette der Welt mit dem Betreiber Odyssey von unserem Hotelprojekt und dem Standort Oberstaufen zu begeistern. Das erfüllt uns mit großer Freude und Stolz, zumal es von Anfang an unser Bestreben war, einen hochkarätigen und internationalen Betreiber für das Hotel zu gewinnen“, freut sich Michael Kromphorn, Geschäftsführer der Geiger Projektentwicklung GmbH & Co. KG. Das Unternehmen zählt zur Geiger Gruppe und ist Investor des Schlossberg Resorts.

Werbung
Fiylo

In den vergangenen zwei Jahren hatte Geiger intensive Anstrengungen unternommen, einen erstklassigen und nachhaltigen Betreiber für das Hotel auszuwählen. Die Corona-Krise und die wirtschaftlichen Folgen des Ukraine-Krieges hatten Gespräche mit potenziellen Interessenten allerdings zeitlich verzögert. Darüber hinaus war es dem Unternehmen wichtig gewesen, eine gezielte und standortgerechte Auswahl des Betreibers zu treffen. „Diese Entscheidung wollten wir nicht übereilen und haben uns deshalb die notwendige Zeit dafür genommen“, erklärtMichael Kromphorn. „Der Betreiber ist mit einer der entscheidenden Erfolgsfaktoren für das Projekt. Mit der Kraft der Weltmarke Marriott wird die Destination Oberstaufen ein neues Gästeklientel erschließen und touristisch auf ein neues Level gehoben.

Positive Alleinstellungsmerkmale

Das vertragliche Übereinkommen mit der Hotelgruppe Marriott und dessen Betreiber Odyssey bezeichnet Kromphorn als Erfolgsgarant für das gesamte Projekt und als essenziellen Meilenstein, denn es gebe eine Reihe von Dingen, mit denen sich Marriott von anderen Hotels abhebe. Dazu zählen zum Beispiel innovative Technologien, die den Gästen nicht nur während, sondern auch schon vor ihrem Aufenthalt, sprich beim Check-in, modernen Komfort bieten. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal von Marriott ist das Engagement für Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung. So hat sich Marriott mit zahlreichen Organisationen auf der ganzen Welt zusammengetan, um die Umweltbelastung zu verringern und einen positiven sozialen Wandel zu fördern. Aktuell beschäftigt sich die Hotelgruppe deswegen auch mit der Senkung des Energieverbrauchs in ihren Hotels.

„Mit der Marke Marriott für das Schlossberg Resort erhält Oberstaufen die Chance, neue Zielgruppen zu erschließen und Aufmerksamkeit bei Menschen zu wecken, denen Oberstaufen bisher völlig unbekannt ist“, so die Meinung von Oberstaufens Tourismuschefin, Constanze Höfinghoff.

Das Schlossberg Resort – ein Autograph Collection Hotel

Rick van Erp, Gründer und CEO der Odyssey Hotel Group, sieht in dem neuen Hotelstandort großes Potential: „Bei der Auswahl der Immobilie prüfen wir immer, ob es einen interessanten Hintergrund und geschichtlichen Aspekt gibt. Schließlich ist es unsere Intention, einzigartige Hotelkonzepte zu gewährleisten, von denen auch die jeweiligen Standorte profitieren.“ Um die Historie des Schlossbergs und die regionale, beziehungsweise kulturelle Identität des Ortes zu wahren, wird das Schlossberg Resort deshalb als sogenanntes Autograph Collection Hotel geführt. Jedes Hotel, das Teil der Autograph Collection ist, gilt als Premiummarke der Hotelkette Marriott International und ist ein Unikat, das seine eigene Geschichte erzählt. Autograph Collection Hotels sind weltweit vertreten und werden für ihre Originalität und Individualität geschätzt. Die Marke genießt internationale Bekanntheit, weshalb auch das Schlossberg Resort den Namenszusatz „Ein Autograph Collection Hotel“ enthalten wird. „Die Philosophie, die sich hinter der Marke verbirgt, passt hervorragend zu Oberstaufen und ermöglicht es, dieses Hotelprojekt architektonisch und charakterlich zu etwas Besonderem zu machen“, meint auch Oberstaufens Bürgermeister, Martin Beckel.

Ein Schloss für Oberstaufen

„Mit dem Vorliegen des Betreibers sowie der herausragenden und außergewöhnlichen Hotelarchitektur, die an das frühere Schloss von Oberstaufen angelehnt ist, sind die Weichen für ein einzigartiges Hotelprojekt in Oberstaufen gestellt“, sagt Michael Kromphorn und erklärt warum: „Die ursprüngliche Gebäudeordnung des früheren Schlosses mit Herrschaftsgebäude, Langbau und Vogtei zeigt sich auch in unserer Neuinterpretation wieder. Der Innenhof wird sich Richtung Süden öffnen und einen freien Blick auf den Allgäuer Gebirgszug „Nagelfluhkette“ ermöglichen.

Der Architekturentwurf „Schloss“ stammt aus einem wettbewerbsähnlichen Verfahren. Die Entscheidung über den finalen Gestaltungsentwurf hatte letztlich der Marktgemeinderat Oberstaufens getroffen, der von einem eigens für dieses Projekt berufenen Gestaltungsbeirat unterstützt wurde. Bei der finalen Abstimmung votierten die Gemeinderäte 14 zu 4 für den Entwurf „Schloss“ und beschlossen anschließend einstimmig, dass das vorhabenbezogene Bebauungsplanverfahren mit diesem Siegerentwurf fortgesetzt wird.

Der nächste Schritt ist nun, in die vorhabenbezogene Bauleitplanung einzusteigen. Mit Blick in die Zukunft meint Michael Kromphorn: „Wir gehen davon aus, bis Ende des Jahres 2023 eine Baugenehmigung vorliegen zu haben. Die Arbeiten könnten dann 2024 beginnen.“

Pressekontakte:
Julia Kopaunik Marketing & Kommunikation Geiger Gruppe

E-Mail: julia.kopaunik@geigergruppe.de | Telefon: +49 8322 18-171

Florianne Hazelzet | Marketing & Öffentlichkeitsarbeit | Odyssey Hotel Group E-Mail: hazelzet@odysseyhotels.nl | Telefon: +31 627 83 55 38

Über die Geiger Gruppe:

Die Geiger Gruppe hat ihren Sitz in Oberstdorf im Allgäu. Mit rund 3.500 Mitarbeitern und circa 100 Standorten im deutschen und europäischen Raum liefert, baut, saniert und entsorgt sie für Kunden aus den Bereichen Infrastruktur, Immobilien und Umwelt. Seit ihrer Firmengründung im Jahr 1923 hat sich die Geiger Gruppe zu einem vielseitigen Firmenverbund mit mehr als einem Dutzend Geschäftsfeldern entwickelt. Um die daraus entstehenden Synergiepotenziale in optimaler Weise ausschöpfen zu können und dadurch langfristige Markterfolge zu erzielen, arbeiten die einzelnen Einheiten vielfach bereichsübergreifend zusammen. Ungeachtet seiner Größe und eines Jahresumsatzes von rund 700 Millionen Euro ist Geiger seiner Unternehmensphilosophie „langfristig eigenständig erfolgreich sein“ bis heute treu geblieben. Inzwischen wird das traditionsbewusste, mittelständische Familienunternehmen erfolgreich in vierter Generation geführt.

Über die Odyssey Hotel Group:

Eine Marke, die von erstaunlichen Geschichten inspiriert ist: Die 2012 in den Niederlanden gegründete Odyssey Hotel Group verfügt über ein unverwechselbares Portfolio von 20 Hotels mit über 3.000 Zimmern in Europa. 30 weitere Häuser befinden sich derzeit im Bau. Odyssey ist einer der größten Franchisenehmer von Marriott International und gilt als White-Label-Betreiber angesehener, globaler Hotelmarken wie zum Beispiel Tribute Portfolio und Autograph Collection. Die Odyssey Hotel Group verfügt über ein tiefes Verständnis des Hotel- und Gastgewerbemarktes sowie über Verbindungen zur europäischen Immobilienbranche. Im Dezember 2020 stieg Activum SG als Hauptaktionär bei Odyssey ein. Die Gruppe setzt in all ihren Häusern einzigartige Hotelkonzepte um, die von erstklassigen Standorten und außergewöhnlichen Erfahrungen profitieren. Angetrieben wird die Odyssey Hotel Group von über 500 Mitarbeitenden, auch „Bravehearts“ genannt.

Über die Hotelgruppe Marriott International:

Die Gründung der Hotelgruppe Marriott geht auf das Ehepaar J. Willard and Alice Marriott zurück, die den Konzern im Jahr 1927 gründeten. In der Folge war Marriott de facto für mehr als 80 Jahre lang ein familiengeführtes Unternehmen. Im Jahr 1993 ging die Marriott International hervor, die sich seither vornehmlich auf das Hotelgeschäft konzentriert. Marriott International mit Sitz in Bethesda/USA gilt als die größte Hotelkette der Welt, mit einem Angebot von über 1,4 Millionen Zimmern weltweit. Der Markenname steht für hochwertige Unterkünfte und einen ausgezeichneten Service. Zu den bekannten Hotelmarken von Marriott International zählen neben Marriott selbst Marken wie Sheraton, Renaissance Hotels oder das legendäre Ritz-Carlton, eines der teuersten Hotels der Welt.


Bildquelle: Geiger Gruppe – Alpstein Architekten – Odyssey Hotel Group


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.