Hej München: Scandic München Macherei feiert Eröffnung in Berg am Laim

Hej München: Scandic München Macherei feiert Eröffnung in Berg am Laim

Scandic München Macherei – Neuer Place to be im Osten der bayerischen Metropole

Mit dem neuen Scandic München Macherei ist die aus Schweden stammende Scandic-Hotelgruppe seit heute auch in Süddeutschland vertreten. Mitten im aufstrebenden Münchner Osten im Stadtquartier Macherei freuen sich Gäste ab sofort auf ein spannendes Gesamtkonzept.

Dabei im Fokus: inspirierendes Design, skandinavische Gemütlichkeit und ein umfassender Nachhaltigkeits-Ansatz. Das Areal Macherei in Berg am Laim schafft kreativen Raum für Menschen und Unternehmen, verbindet Arbeiten und Verweilen mit Kunst und Kultur. Als perfekte Ergänzung hierzu begeistert das fünfte Scandic-Hotel in Deutschland mit 234 Zimmern auf neun Etagen, teilweise mit Alpenblick, einem großzügigen Eingangsbereich mit smart konzipierten Flächen und Wohnzimmeratmosphäre. Hier stehen Bücheregale, Spieletische und zwei Meeting Studios für kleine Besprechungen zur Verfügung. Herzstück des Hotels bildet der F&B-Bereich. Das Restaurant Zieglerei mit Showküche, Bar und Terrasse versteht sich als Ort der Begegnung zwischen Hotelgästen und Nachbarschaft. Ganz dem Markenversprechen der Gruppe folgend, stehen herzlicher Service, guter Schlaf, Wohlfühlen auf allen Ebenen und Nachhaltigkeit im Fokus. Die Übernachtungspreise beginnen bei 138 Euro für zwei Personen im Doppelzimmer einschließlich vielfältigem, frisch zubereitetem Frühstück.

Werbung
Fiylo

„Die Macherei in Berg am Laim ist ein Quartier für Macherinnen und Macher – hier werden Ideen entwickelt und Projekte in die Tat umgesetzt. Es gibt für uns keinen besseren Ort, unser erstes Hotel in München zu eröffnen. Getreu unserer Wachstumsstrategie, in die größten Metropolen Deutschlands zu expandieren, ergänzt das neue Scandic München Macherei unser Portfolio perfekt“, erklärt Michel Schutzbach, Head of Europe der Scandic Hotels. Geführt wird das Haus von Carina Antic, die zuvor drei Jahre die Hotelmanager Position im Scandic Berlin Potsdamer Platz innehatte. Antic ist eine von insgesamt vier General Managerinnen in den deutschen Scandic Hotels. „Ich freue mich auf die verantwortungsvollen und vielseitigen Aufgaben, die das Scandic München Macherei in einem der wichtigsten Hotelmärkte für mich bereithält. Es macht mich stolz, die Werte von Scandic mit seinen in der Hotellerie einzigartigen Konzepten auch in München vertreten zu dürfen“, so Antic.

Angelehnt an frühere Ziegelbrennereien in Berg am Laim präsentiert sich das Scandic München Macherei in einer ansprechenden Klinkerfassade. Für die Architektur des Gebäudes zeichnet das renommierte Architekturbüro HWKN ARCHITECTURE DPC by Matthias Hollwich aus New York verantwortlich. Gründer Hollwich stammt selbst aus München und erschuf einen Bau, der Lebendigkeit und Emotionalität ausstrahlt.

Im Inneren werden Reisen und Arbeiten der Zukunft neu gedacht. Der Übergang von Rezeption zu Bar, Wohnzimmer und Restaurant erfolgt fließend. Im gesamten Hotel dominieren erdige Farben sowie rostrote und beige Töne das Interior Design des in Stockholm ansässigen Architekturbüros Koncept. Alle Zimmer mit einer Größe von 17 bis 30 Quadratmetern verfügen über Echtholzböden und einen skandinavisch reduzierten Stil. In allen Räumen findet sich ausgewählte Kunst, aber auch nützliche Dinge wie Bügeleisen und Bügelbrett. Für Langzeitaufenthalte stehen zehn Zimmer mit Kitchenette zur Verfügung. Weitere 24 sind barrierefrei und werden nach Bedarf ausgestattet. Zudem lassen der Scandic-Shop und eine großzügige Parkgarage keine Wünsche Reisender offen.

Das hoteleigene Restaurant Zieglerei mit Bar bietet bis zu 152 Gästen Platz und zeichnet sich durch eine frische, saisonale Küche mit skandinavisch-bayrischen Twist aus. Für den perfekten Start in den Tag sorgt das Frühstück mit mindestens 40 Prozent Bio-Anteil und Fair Trade Bio-Kaffee. Von Montag bis Freitag erfreuen sich Berufstätige am abwechslungsreichen Business-Lunch inklusive im Preis enthaltenem Wasser, Kaffee und Tee.

Die Hotelgruppe bleibt ihrem seit 1993 bestehenden Nachhaltigkeitszielen auch im neuesten Haus treu. Dabei wird beispielsweise Strom aus 100 Prozent erneuerbarer Energie mit Biomüll aus der Speisereste-Anlage gewonnen sowie Mehrwegverpackungen für das Lunch-Pickup verwendet. Darüber hinaus gibt es ein Mobilitätskonzept aus verschiedenen Sharing-Möglichkeiten, einen sehr guten Anschluss an öffentliche Verkehrsmittel sowie Ladestationen für Elektrofahrzeuge. Eine LEED-Zertifizierung für Ende 2022 rundet diesen Mix ab.

Über Scandic

Scandic ist mit einem Netzwerk aus fast 280 Hotels mit 57.000 Zimmern in sechs Ländern und 18.000 Mitarbeitern die größte Hotelkette im Norden Europas. „Scandic Friends“ ist mit 2,7 Millionen Mitgliedern das größte Kundenprogramm des skandinavischen Hotelgewerbes.

Pressekontakt:
Oliver Ramm
Director of Marketing Germany & Poland
Scandic Hotels Germany
oliver.ramm@scandichotels.com
0151/23388937


Bildquelle: Scandic München Macherei


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.