Bitburger Braugruppe verkauft Wernesgrüner an Carlsberg

Bitburger Braugruppe verkauft Wernesgrüner an Carlsberg

Die Bitburger Braugruppe trennt sich von der Wernesgrüner Brauerei. 

Carlsberg Deutschland werde den Standort Wernesgrün im sächsischen Vogtland und die Marke zum 1. Januar 2021 übernehmen, teilte die Braugruppe am Montag in Bitburg (Eifelkreis Bitburg-Prüm) mit. Die Entscheidung zum Verkauf sei «im Rahmen der strategischen Neuausrichtung der Bitburger Braugruppe erfolgt». Die Wernesgrüner Brauerei gehörte seit 2002 zur Gruppe.

WEITERLESEN

Weiter geht’s: Mit der neuen INTERNORGA 2021 gemeinsam in die Zukunft

Weiter geht’s: Mit der neuen INTERNORGA 2021 gemeinsam in die Zukunft

Weiter geht’s! – so lautet das Motto der INTERNORGA 2021. 

Damit setzt die internationale Leitmesse für den gesamten Außer-Haus-Markt ein Zeichen. Nach Monaten ohne physische Branchentreffen rüstet sich die INTERNORGA für ihr Comeback. Vom 12. bis 16. März 2021 treffen sich auf dem Gelände der Hamburg Messe und Congress GmbH Unternehmen aus Gastronomie, Hotellerie, Bäckerei und Konditorei. Grundlage wird ein individuell erarbeitetes Hygiene- und Schutzkonzept sein, das allen Besuchern und Ausstellern einen sicheren und erfolgreichen Besuch der Messe verspricht. Als verlässlicher Partner steht die INTERNORGA seit 100 Jahren an der Seite der Branche. In einem Mix aus nationalen und internationalen Ausstellern erleben Fachbesucher fünf Tage Produktneuheiten, visionäre Konzepte und haben vor allem wieder die Möglichkeit, für den persönlichen und wichtigen Austausch mit Branchen-Experten vis-à-vis.

WEITERLESEN

Hamburger Senat erwägt weitere Einschränkung der Gastronomie

Hamburger Senat erwägt weitere Einschränkung der Gastronomie

Angesichts steigender Corona-Zahlen denkt der Hamburger Senat über weitere Einschränkungen bei der Gastronomie nach. 

Ähnlich wie in Berlin könnten Bars und Restaurants demnächst auch in Hamburg abends früher schließen müssen, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Mittwoch aus Senatskreisen. Außerdem könnte das Verkaufsverbot für Alkohol an Wochenenden, das bislang auf St. Pauli, im Schanzenviertel und in Ottensen nur für den Außerhausverkauf gilt, auch auf den Ausschank in den Gastronomiebetrieben ausgeweitet werden.

WEITERLESEN

Gastgewerbe kritisiert geplante Corona-Beschränkungen

Gastgewerbe kritisiert geplante Corona-Beschränkungen

Die geplanten Corona-Beschränkungen stoßen im Gastgewerbe auf scharfe Kritik

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga) Hessen, Julius Wagner, nannte die Regelungen im Interview des Radiosenders hr-iNFO einen «empfindlichen Angriff auf die Umsatzlage der ohnehin schon angeschlagenen Gastronomie». Frankfurt sei eine pulsierende Stadt, in der die Menschen vor allem am Wochenende spät Essen gingen.

WEITERLESEN

Pack4Food24.de startet in die Weihnachtssaison 2020

Pack4Food24.de startet in die Weihnachtssaison 2020

Mit innovativen Serviceverpackungen und praktischen Einweglösungen unterstützt der B2B Profi seine Kunden aus Gastronomie, Imbiss und Lebensmittelhandel im Weihnachtsgeschäft

Ein wirklich schwieriges Jahr 2020 schreitet mit Riesenschritten auf sein Ende zu, und trotz den Problemstellungen und Gefahren rund um die Corona Pandemie hoffen die meisten Menschen, und natürlich auch Unternehmen aus Gastronomie, Lebensmittelhandwerk, Einzelhandel, sowie nicht zuletzt zahlreiche Schausteller in Deutschland, Österreich, der Schweiz, usw. auf einen versöhnlichen Jahresabschluss.

WEITERLESEN

Neue Corona-Regeln für Feiern und Kneipengäste

Neue Corona-Regeln für Feiern und Kneipengäste

Aber wer soll die jüngste Corona-Regeln des Landes kontrollieren?

Mickey Maus und James Bond treffen sich in der Kneipe. Könnte man denken, wenn man auf die eine oder andere Corona-Adressliste in der Gastronomie schaut. Das soll sich ändern, es droht ein Bußgeld. Aber wer soll die jüngste Auflage des Landes kontrollieren?

WEITERLESEN

Feinkost Käfer will in der Krise expandieren

Feinkost Käfer will in der Krise expandieren

Das Münchner Feinkostunternehmen Käfer will nach einem Zeitungsbericht in der Corona-Krise expandieren.

«In der Krisenzeit hilft uns der Handel extrem. Deshalb planen wir bis zu zehn neue, kleine Feinkost-Boutiquen im Großraum München», sagte Unternehmenschef Michael Käfer der «Bild»-Zeitung (Dienstag). Damit sollen nach dem Bericht die Einbußen im Partyservice-Bereich ausgeglichen werden.

WEITERLESEN