Berghotel Rehlegg als nachhaltigstes Hotel Deutschlands geehrt

Berghotel Rehlegg als nachhaltigstes Hotel Deutschlands geehrt

Auszeichnungen für das Berghotel Rehlegg: Das familiengeführte Hotel aus der Ramsau erhielt bei der diesjährigen Busche Gala Ende Oktober gleich zwei Preise für sein herausragendes Nachhaltigkeitskonzept. Zum einen ehrten die Redaktion des Schlummer Atlas (Busche Verlag) und die Firma Swissfeel das Vier-Sterne-Haus als „Nachhaltigstes Hotel Deutschlands“. Zum anderen wurde es vom Verlagshaus Busche in Zusammenarbeit mit den Fachmagazinen Cost & Logis und Schlafen Spezial mit dem „Green Sleep Award“ für sein außergewöhnliches Schlafkonzept ausgezeichnet. Das Team des Berghotel Rehlegg setzt bereits seit vielen Jahren auf eine nachhaltige Hotelführung und bietet seinen Gästen mit verschiedenen ökologischen, regionalen sowie achtsamen Angeboten ganzheitlich nachhaltige Erholung inmitten der Berchtesgadener Alpen.

„Wir freuen uns sehr und sind sehr stolz, dass unser Hotel in diesem Jahr gleich zwei Preise bei der Busche Gala im Bereich Nachhaltigkeit erhielt. Diese Auszeichnungen bestätigen uns einmal mehr darin, dass wir mit unserem nachhaltigen Konzept auf dem richtigen Weg sind. Natürlich ist es unser Anliegen, dass sich unsere Gäste bei uns rundum wohlfühlen – und unserer Meinung nach gelingt dies am besten, wenn wir dabei alle gemeinsam achtsam und mit Respekt gegenüber Umwelt und Natur handeln“, sagen die Cousins Hannes und Franz Lichtmannegger, die das Berghotel Rehlegg in Ramsau bei Berchtesgaden gemeinsam mit ihrer Familie als Mehrgenerationenbetrieb führen.

Werbung
Fiylo

Nachhaltige Hotelführung in den Berchtesgadener Alpen

Schon seit vielen Jahren werden Nachhaltigkeit und Umweltschutz im Berghotel Rehlegg in allen Bereichen gelebt und stetig weiter implementiert. Eine umweltfreundliche Betriebsführung in Einklang mit Respekt vor Natur, Tier und Mensch sind hier essenziell. Dafür hat das Vier-Sterne-Hotel viele umweltfreundliche Maßnahmen in seine Abläufe integriert und baut diese stetig weiter aus. Zum Beispiel ist es als erstes Hotel Oberbayerns bereits seit 2017 klimapositiv, was bedeutet, es gleicht mehr CO2 aus, als es ausstößt. Dazu gehören unter anderem die Aufforstung im Klima-Hotel-Wald in Panama und seit 2019 die Kompensation des CO2-Ausstoßes durch „positerra“ mittels Humus-Aufbau bei Bauern in der Region. Und auch selbst hat das Hotel-Team schon öfter zum Spaten gegriffen und im heimischen Wald Baumsetzlinge gepflanzt. Bisher wurden bereits über 800 Bäume in einer Schutzwaldoffensive gesetzt. Zwei große PV-Anlagen, zwei Solarthermieanlagen und zwei Blockheizkraftwerke generieren umweltschonend Energie für den Hotelbetrieb. Somit verursacht das Rehlegg 60 Prozent weniger CO2 als ein vergleichbares 4-Sterne-Hotel. Weiterhin setzt die Küche zum größten Teil auf regionale Produkte, es gibt eine große Auswahl an vegetarischen und veganen Speisen und auch die Reinigungsmittel für das gesamte Hotel sind zu 100 Prozent natürlichen Ursprungs und wirken mit effektiven Mikroorganismen.

Weitere Informationen und Hintergründe zur nachhaltigen Strategie im Berghotel Rehlegg finden Interessierte im E-Magazin „Nachhaltigkeit bei Best Western“ unter https://sustainability.bestwestern.de/de/ramsau.

Schlafkonzept mit Hästensbetten

Liebe zum Detail und zur Umwelt waren maßgeblich bei der Ausgestaltung des Schlafkonzeptes, das das Team des Berghotel Rehlegg mit der ausgebildeten Schlaf-Coach Christine Lenz entwickelt hat. Die eigene Zimmerkategorie „Lichtnelke“ ist mit einem Schaukelbett, einem Fußbecken für Kneippgüsse, einem Traumschwinger und Cumulu-Kissen ausgestattet und beschert Gästen besonders erholsamen Schlaf. Weiterhin ist das Rehlegg das erste Hotel Deutschlands, das all seine Betten mit Matratzen der schwedischen Premium-Manufaktur Hästens ausgestattet hat. Das Traditionsunternehmen Hästens besteht bereits seit 170 Jahren und ist seit 1952 offizieller Lieferant des schwedischen Königshofs. Die familiengeführte Manufaktur ist spezialisiert auf Betten und Matratzen aus Naturmaterialien, die unter nachhaltigen und ethischen Bedingungen erzeugt und eingekauft werden. Diese Naturmaterialien sind besonders atmungsaktiv, transportieren überschüssige Wärme und Feuchtigkeit ab, wirken damit wie eine natürliche Klimaanlage und sind auch aufgrund ihrer Struktur besonders angenehm auf der Haut. Neben den Materialien trägt die ausgefeilte Konstruktion der Matratzen zum optimalen Schlafkomfort bei: Die Wirbelsäule wird gestreckt und die Haltung der Schlafenden somit verbessert. Außerdem unterstützt sie Rücken und Atmung und entspannt den Brustmuskel. Bis zu 34 Schichten kann ein Hästens-Bett haben. Viele weitere Schlaf-Highlights wie Übernachtungen unter freiem Himmel, speziell abgestimmte Wellness-Anwendungen oder Details wie eine eigene Schlaffibel erwarten Gäste im Rehlegg. Weitere Informationen dazu finden Interessierte online unter www.rehlegg.de/zimmer-suiten/suesse-traeume.

Kontakt zur Pressestelle

BWH Hotel Group Central Europe GmbH
Frankfurter Straße 10-14
D-65760 Eschborn

Tel: +49 (0) 6196 – 47 24-300
Fax: +49 (0) 6196 -47 24-129
presse@bwhhotelgroup.de
www.bestwestern.de/presse


Bildquelle: BWH Hotel Group Central Europe GmbHBerghotel Rehlegg


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.