AMERON Neuschwanstein kehrt zurück

AMERON Neuschwanstein kehrt zurück

Resort am Alpsee nimmt im Juni 2022 den Betrieb wieder auf

Wiedereröffnung zu Pfingsten: Rund sieben Monate nach der vorübergehenden Schließung für die Beseitigung weitreichender, wetterbedingter Schäden öffnet das AMERON Neuschwanstein Alpsee Resort & Spa am 02. Juni 2022 wieder seine Pforten. Die Arbeiten in den verschiedenen Bereichen des Hotels sind so weit fortgeschritten, dass der operative Betrieb wieder aufgenommen werden kann. Einzig die Spa- und Fitnesseinrichtungen sind bis auf Weiteres eingeschränkt.

Re-Start nach Zwangspause

Schwere Unwetter mit starken Regenfällen in der Region um Füssen hatten im vergangenen Jahr eine größere Sanierung des Resorts erforderlich gemacht. Die Althoff-Gruppe, zu der die AMERON Collection gehört, und der Wittelsbacher Ausgleichsfonds als Eigentümer der Immobilie ergriffen im Oktober 2021 diese temporär notwendige Maßnahme mit dem Ziel, zum Sommer 2022 wieder Gäste in ihrem „Haus am See“ begrüßen zu dürfen.

Werbung
fiylo

Frank Marrenbach, CEO der Althoff Hotels, ist zufrieden: „Wir freuen uns sehr, dass der Zeitplan eingehalten werden konnte und das AMERON Neuschwanstein schon in Kürze wieder zurück ist. Die verschiedenen, zumeist regionalen Handwerksbetriebe und das Team um Hoteldirektor Mathias Weigmann haben großartige Arbeit geleistet, um die Wiedereröffnung optimal vorzubereiten. Dies geschah in enger Abstimmung mit dem Wittelsbacher Ausgleichsfonds, den wir als verlässlichen und kooperativen Partner sehr schätzen. Mein Dank gilt zudem allen Gästen, die von den Stornierungen geplanter Aufenthalte betroffen waren und viel Verständnis für die Situation gezeigt haben.“

Mathias Weigmann ergänzt: „Mein Team und ich sind schon jetzt voller Vorfreude. Ab Juni starten wir wieder durch und setzen in einem letzten Schritt jetzt alles daran, die noch andauernden Arbeiten im Spa so schnell wie möglich abzuschließen. Bis dahin dürfen sich die Gäste auf ein erweitertes Aktivprogramm im landschaftlich reizvollen Allgäu freuen. Angebote wie Wandern, Radfahren, Waldbaden und Yoga sorgen für Bewegung. Ausgewählte Treatments und wohltuende Massagen sind ebenfalls buchbar.“

Michael Kuemmerle, Vorsitzender der Geschäftsführung auf Seiten des Wittelsbacher Ausgleichsfonds, erklärt: „Die starken Unwetter im Juli und August und das damit verbundene Hochwasser hatten schwerwiegende Folgen für die Bausubstanz. Der Zeitpunkt für diese Renovierung, so kurz nach der pandemiebedingten Schließzeit, war für alle Seiten eine Herausforderung. Auch diese Phase hat wieder einmal gezeigt, dass die Althoff-Gruppe ein starker und erfahrener Partner ist und das Hotel hier in den besten Händen ist. Wir freuen uns auf die Fortsetzung des operativen Betriebes.“

Natur, Kultur und Kulinarik in königlicher Kulisse

Das AMERON Neuschwanstein Alpsee Resort & Spa wurde im Frühjahr 2019 unmittelbar am Alpsee, zu Füßen der Königsschlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein eröffnet. Es verbindet die über 100 Jahre alten Traditionshäuser Schlosshotel Lisl, Jägerhaus und Alpenrose sowie ergänzende Neubauten zu einem harmonischen Gesamtkomplex. Das Resort umfasst 136 Zimmer und Junior-Suiten, einen Tagungs- und Event-Bereich sowie den 850 Quadratmeter großen 4 elements spa & Fitness. Drei Restaurants mit behutsam aufeinander abgestimmten gastronomischen Konzepten und die stilvolle Ludwig Bar als zentraler Treffpunkt sorgen für kulinarische Abwechslung.

Über die AMERON Collection

Die AMERON Collection ist Teil der Althoff Hotels unter der Leitung von CEO Frank Marrenbach. Es ist eine Sammlung von zehn charakterstarken Hotels und Resorts in Deutschland und in der Schweiz. Außergewöhnliche Lagen, individuelle Architektur und Design, sowie die Liebe zu gutem Essen machen die Häuser zu Lieblingsplätzen. AMERON ist an den Standorten Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt am Main und Bonn sowie in Davos, Luzern und Hohenschwangau, am Fuße von Schloss Neuschwanstein, vertreten und seit Mai 2021 neu auch in München und Zürich.

Für weitere Presseinformationen:
Nicole Maier | Leonie Wilde
Wilde & Partner Communications GmbH
Tel: +49 (0)89 – 17 91 90 – 30
E-Mail: althoff@wilde.de


Bildquelle: Thomas Günter


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 2 Durchschnitt: 5]

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

PREGAS-NEWS

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien PREGAS-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!