Eine Nachhaltigkeitsstrategie für das Conventionland Tirol

Convention Bureau Tirol ist Partner des MEET GERMANY SUMMIT MÜNCHEN

Convention Bureau Tirol ist Partner des MEET GERMANY SUMMIT MÜNCHEN

Mit der neuen Nachhaltigkeitsstrategie „ReGeneration NOW“ übernimmt der Meeting- und Kongress-Tourismus in Tirol Verantwortung für einen attraktiven Lebensraum, begehrten Erholungsraum und zukunftsträchtigen Wirtschaftsraum. Erste Maßnahmen, wie etwa die Lizenzierung mit dem Österreichischen Umweltzeichen oder die erfolgreiche Teilnahme an einem internationalen Benchmarking-Prozess wurden bereits umgesetzt.

Das Convention Bureau Tirol (CBT) hat den Anspruch, seine Rolle als nachhaltiges Kompetenzzentrum in der MICE-Branche (MICE steht für Meetings, Incentives, Conventions und Events) auszubauen. Die globale Pandemie hat den Wunsch nach Authentizität, Naturverbundenheit und verantwortungsvollem Umgang mit den Ressourcen und dem Lebensraum verstärkt. Als Vorbild im Alpenraum will das CBT deshalb mutige und zukunftsorientierte Schritte sowohl in der eigenen Weiterentwicklung konsequent umsetzen als auch zur innovativen Nachhaltigkeits-Entfaltung der Meeting-Branche beitragen.

Werbung
Fiylo

Co-Kreation einer Nachhaltigkeitsstrategie

Das Convention Bureau Tirol in einem kollaborativen Prozess unter öffentlicher Konsultation und begleitet durch Expert:innen der Tourismus- und Meeting Branche sowie externe Stakeholder eine Nachhaltigkeitsstrategie für das Kongress- und Tagungsland Tirol entwickelt.

Die Strategie mit dem Titel „ReGeneration NOW“ beleuchtet die Beweggründe der Initiative und beinhaltet einen umfassenden Maßnahmenplan mit konkreten und ganzheitlichen Zielen, welche auf den Sustainable Development Goals (SDGs), den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen, fußen. Mit den sogenannten 4 Ps verpflichtet die RegenerationNOW zu einer starken Vorbildwirkung, etwa durch eine signifikante Steigerung von Zertifizierungen, nachhaltiger Mobilität, sozialem Engagement und „Green Meetings“. Damit agiert das Kongress- und Tagungsland Tirol als sozial, wirtschaftlich und ökologisch vorbildlicher Tourismussektor.

GDS-Index Benchmarking

Um diese nachhaltige Entwicklung auch messbar zu machen, hat sich das Convention Bureau Tirol einem umfangreichen, internationalen Destinations-Benchmarking Prozess des Global Destination Sustainability Index (GDS-Index) unterzogen, bei dem über 80 Leistungskriterien in den Bereichen Umwelt, Soziales, Lieferanten sowie Destinations-Management gemessen werden. Die Meeting Destination Tirol hat sich bei seiner ersten Teilnahme am GDS-Index Benchmarking direkt unter die weltweit führenden nachhaltigsten Kongressdestinationen katapultiert: Als erste Kongress-Destination überhaupt landete das Conventionland Tirol im GDS-Index auf Platz 6 unter den Top 10 bei mehr als 70 teilnehmenden Destinationen. Das ist die Frucht der Arbeit und des Engagements aller Akteur:innen im Tagungsland Tirol und weiteren Stakeholdern.

Dies zeigt wie wichtig eine umfassende Nachhaltigkeitsstrategie in der eigenen Destinationsregion ist. Dazu gehört auch die neue Nachhaltigkeitsstrategie des Tiroler Tourismus. Vor allem im Bereich Wertschöpfungskette und Destinations-Managament gibt es Luft nach oben. Das sind zum Beispiel die Zertifizierungen einzelner Betriebe und grüne Anreisemöglichkeiten, Impact Management, doch dazu finden sich die entsprechenden nächsten Schritte schon im Maßnahmenkatalog des Convention Bureau Tirol.

Lizenzierung mit dem Österreichischen Umweltzeichen

Eine Maßnahme im Bereich Zertifizierungen wurde bereits umgesetzt: Das Convention Bureau Tirol ging mit gutem Beispiel voran und ist seit September 2021 Lizenznehmer des Österreichischen Umweltzeichens. Somit verfügt es nun auch über die entsprechenden Kompetenzen, als Berater rund um das Thema „Green Meeting“ in Tirol sowohl für interessierte Kund:innen, als auch in Richtung der Tiroler Convention Betriebe aufzutreten. „Nachdem wir uns nun selbst einer Lizenzierung unterzogen haben, ist uns mehr denn je klar geworden, welche Vorteile diese bringen. Es geht dabei nicht nur um ein Label, sondern um essentielle Prozesse für zukunftsträchtige Betriebe. Bestehende Initiativen werden dadurch sicht- und messbar und potenzielle Handlungsfelder deutlich“, hält Veronika Schumann, Leiterin des Convention Bureau Tirol, fest.

MEET GERMANY SUMMITS

Die MEET GERMANY SUMMITS richten sich an Veranstaltungsplaner, bieten spannendes Expertenwissen, stellen erfahrene Eventpartner vor, präsentieren vielseitige Destinationen sowie Locations und  geben jede Menge Raum für Vernetzung. Das FORUM informiert über Branchentrends. Die TOUR zeigt Dir regionale Eventlocations. Nutze die Gelegenheit, Branchenkollegen zu treffen.

Mit dem Ticketcode PREGAS-21 ist die Teilnahme kostenfrei. Termine und Infos unter https://meet-germany.network/events

#togetherwearestrong: Wir sind Dein Netzwerk der MICE- und Business Travel Branche. MEET GERMANY und MEET EUROPE sind Brands der Event Destinations GmbH (mit Sitz in Berlin). Die MEET GERMANY Community bündelt Synergien als größtes Netzwerk im deutschsprachigen Raum. MEET EUROPE vernetzt europaweit und darüber hinaus. Die Branchen Community verbindet derzeit über 3.500 Partner aus mehr als 1.400 Firmen. Protagonisten der Veranstaltungswirtschaft und Travel Branche werden ‘digilog’ auf interaktiven Veranstaltungen sowie via digitaler Plattform zielgerichtet vernetzt. Darüber hinaus ist die Community seit 2010 wegen ihres Transfers an Wissen, Erfahrungen, Trends, Innovationen und Best Practice Cases für Buyer wie Supplier in der Branche fest verankert.

MEET GERMANY



Bildquelle: David Schreyer


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 2 Durchschnitt: 5]

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

PREGAS-NEWS

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien PREGAS-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!