Selektion Deutscher Luxushotels und Hapag-Lloyd Cruises machen gemeinsame Sache

Selektion Deutscher Luxushotels und Hapag-Lloyd Cruises machen gemeinsame Sache

Während eines ersten gemeinsamen Pressegesprächs im Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg stellten Ingo C. Peters, Sprecher der Selektion Deutscher Luxushotels und Julian Pfitzner, CEO Hapag-Lloyd Cruises, die neue Partnerschaft zwischen dem Verbund sieben deutscher und eines österreichischen Luxushotels sowie dem renommierten Anbieter für Luxus- und Expeditionskreuzfahrten vor.

Für den Verbund ist es ein lang gehegter Wunsch, seinen Gästen „zu Lande, zur See und zur Luft“ einen adäquaten Service bieten zu können. Seit Anfang des Jahres ist dieser zumindest zu Wasser mehr als garantiert, denn die Hapag-Lloyd Cruises Flotte, bestehend aus den laut Berlitz Cruise Guide 2020 besten Kreuzfahrtschiffen der Welt EUROPA und EUROPA 2 sowie drei Expeditionsschiffen, ist ab sofort Kooperationspartner der Selektion.
 
Neben gemeinsamen Veranstaltungen und Events, die ein ähnliches Gästeklientel ansprechen, bietet sich die Zusammenarbeit vor allem im Hinblick auf Mitarbeiterförderung und -retention an. Nicht nur, da die Hotellerie für die Kreuzfahrtbranche Impulsgeber ist und umgekehrt, sondern sich die unterschiedlichen Berufsfelder – Stichwort Hotel auf dem Wasser – ähneln oder zumindest gut ergänzen. So sind zum Beispiel Cross-Trainings und gemeinsame Weiterbildungsprogramme angedacht. Auch die Philosophie der Kooperationspartner – traditionelle Werte und zeitgemäßen Anspruch auf hohem Niveau zu verbinden – passen gut.
 
Die Herausforderungen der letzten beiden Jahre sind weder an Hapag-Lloyd Cruises noch bei den Mitgliedshäusern der Selektion spurlos vorbeigegangen. So haben viele der Selektionshäuser diese Zeit auch als Chance begriffen und renoviert, sich umstrukturiert oder sich mit neuen Konzepten noch besser aufgestellt. Auch bei Hapag-Lloyd Cruises, so berichtet Julian Pfitzner, habe man sich auf die neue Situation eingestellt: Die Expeditionsschiffe entdecken heimische Gefilde, Hygiene- und Präventionsmaßnahmen wurden angepasst, neue Routings geschaffen und die Kollegen an Land und an Bord haben gelernt, schneller und routinierter auf sich ständig verändernde Genehmigungslagen einzustellen. Alles gute Gründe, sich auf die Saison 2022/23 zu freuen.
 
Wir könnten uns keinen besseren Kooperationspartner wünschen“, so Ingo C. Peters, Sprecher der Selektion Deutscher Luxushotels. „Wir teilen nicht nur die gleichen Werte in Bezug auf Philosophie, Servicementalität und Value Proposition, sondern haben auch eine große Schnittmenge bei unseren jeweiligen Zielgruppen. Die Verlängerung unseres Angebots zur See ist ein bereits lang angestrebtes Ziel des Verbunds, mit unserem neuen Partner Hapag-Lloyd Cruises sind wir diesem um einen großen Schritt nähergekommen.“
 
Ähnlich erfreut ist Julian Pfitzner, CEO Hapag-Lloyd Cruises, über die Aufnahme in den Verbund: „Seit über 130 Jahren setzt Hapag-Lloyd Cruises Maßstäbe im Bereich der Luxus- und Expeditionskreuzfahrten. Unser Ansporn ist es, auch zukünftig jeden Wunsch unserer Gäste zu antizipieren. Wir freuen uns sehr, nun als Teil der Selektion Deutscher Luxushotels mit so renommierten Traditionshäusern in Deutschland und Österreich zusammenzuarbeiten und gemeinsam als herzliche Gastgeber Luxus zeitgemäß zu leben.“

Werbung
Fiylo

Über die Selektion Deutscher Luxushotels:

Die Selektion Deutscher Luxushotels ist der Zusammenschluss sieben deutscher und eines österreichischen Luxushotels, die unter dem Leitsatz „Kunst der Gastlichkeit prägen und pflegen“ mit höchster Servicequalität und einer maßgeschneiderten Angebotspalette dem weltweiten Trend der anonymen Beherbergung entgegen treten. Die gelebte Synthese zwischen Tradition und Moderne in allen Selektionshäusern gewährt höchste Zufriedenheit für Gäste aller Generationen. Jedes der acht Mitgliedshäuser genießt internationales Renommee; alle sind dafür bekannt dafür, einzigartigen Service in erlesenstem Ambiente zu offerieren. Der Zusammenschluss, der das Bild der deutschen Top-Hotellerie im Ausland in den letzten Jahren entscheidend prägte, wurde 1987 mit ursprünglich drei Mitgliedern gegründet und arbeitet unter anderem in Fragen des Marketings, der Kundenbindung und der Ausbildung eng zusammen. Mitgliedhotels sind das Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg, das Grand Hotel Heiligendamm, der Breidenbacher Hof in Düsseldorf, das Excelsior Hotel Ernst in Köln, das Brenners Park Hotel & Spa in Baden-Baden, das Mandarin Oriental, Munich, das Severin*s Resort & Spa, Sylt sowie Schloss Fuschl Resort & Spa in Salzburg.

Über Hapag-Lloyd Cruises

Hapag-Lloyd Cruises gilt im deutschsprachigen Raum als führende Kreuzfahrtmarke im Luxus- und
Expeditionsbereich. Zur Flotte gehören aktuell fünf Schiffe. Die Schiffe von Hapag-Lloyd Cruises sind klein, individuell und herausragend in ihrer Klasse: Die weltweit besten Luxusschiffe EUROPA und EUROPA 2, die als einzige vom Berlitz Cruise Guide 2020 mit der Höchstnote 5-Sterne-Plus ausgezeichnet sind, bilden zusammen die EUROPA-Klasse von Hapag-Lloyd Cruises. Sie steht für ein Reiseerlebnis auf höchstem Niveau mit hervorragender Servicekultur, vielfältiger Kulinarik und außergewöhnlichem Routing rund um die ganze Welt. Im Expeditionssegment ist Hapag-Lloyd Cruises mit drei modernen Schiffen unterwegs. Die höchste Eisklasse und ein niedriger Tiefgang ermöglichen sowohl Routen in die polaren Regionen Arktis und Antarktis, als auch in Warmwasser-Destinationen wie den Amazonas.

Pressekontakt

Cristina Bastian
Geschäftsführung

Podbielskiallee 77
14195 Berlin
Tel/Fax: +49 30 859 60 850
www.pressence.net


Bildquelle: Iris Gräbner – Pressence in den MedienNiklas Marc Heinecke


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 2 Durchschnitt: 5]

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

PREGAS-NEWS

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien PREGAS-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!