Re-Start der Hotellerie: Die Häuser der Selektion Deutscher Luxushotels sind bereit

Re-Start der Hotellerie: Die Häuser der Selektion Deutscher Luxushotels sind bereit

In kaum einer Branche werden die Auswirkungen des Föderalismus so deutlich wie in der Hotellerie.

Im Verbund der Selektion Deutscher Luxushotels mit seinen sechs deutschen und einem österreichischen Mitgliedshaus sind diese besonders sichtbar: Während das Severin*s Resort & Spa im Rahmen eines Modellversuchs in Schleswig Holstein bereits seit dem 1. Mai diesen Jahres öffnen konnte, sind die Vorbereitungen zur Wiedereröffnung im Brenners Parkhotel & Spa sowie im malerischen Schloss Fuschl Resort & Spa erst seit kurzem wieder in vollem Gange, da beide Häuser zunächst Teile der Gastronomie in Betrieb nehmen, bevor am 03. Juni endlich wieder Gäste beherbergt werden.

Ganz anders ist die Situation bei den anderen Mitgliedern des 1987 gegründeten Verbunds: Das Excelsior Hotel Ernst in Köln, das Mandarin Oriental, Munich und auch der Breidenbacher Hof in Düsseldorf waren während des zweiten Lockdowns nicht oder nur zeitweilig geschlossen, während das Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg erst seit dem 17. Mai wieder Geschäftsreisende beherbergt, bevor am kommenden Wochenende die Öffnung der Gastronomie folgt.
 
So unterschiedlich die Auswirkungen der jeweiligen Landesvorschriften auch sind: Die Vorbereitungen zur Wiedereröffnung sind für alle Mitgliedshäuser des Verbunds gleich aufwendig: In der Regel dauert es rund 4-5 Tage, bevor sie die Gäste erneut mit dem vollen Leistungs- und Serviceangebot verwöhnen können.  Damit der „Re-Start“ dann auch so effizient und stressfrei wie möglich gelingt, haben alle Hotels nicht nur umfangreiche operative Vorbereitungen getroffen, sondern auch den regelmäßigen Kontakt mit Zulieferern, Partnern und vor allem Mitarbeitern gepflegt. Während zahlreiche unterschiedliche Ausbildungsinitiativen, zur Zeit des Lockdowns für ein umfangreiches Lernangebot und somit für Motivation der zahlreichen Auszubildenden des Verbunds sorgten, wird nun der „Restart“ für die Mitarbeiter schrittweise organisiert und intensiv begleitet. Neben zahlreichen Trainings und Schulungen spielt regelmäßige Kommunikation und Information eine wesentliche Rolle. So gilt es nicht nur, Veränderungen struktureller oder personeller Art zu kommunizieren, auch regelmäßige updates zu Hygiene-Regelungen und –maßnahmen sowie eventuelle Veränderungen im Service- und Leistungsangebot der Häuser in den verschiedenen Abteilungen müssen von den Mitarbeiter*Innen verstanden und angenommen werden. Nur so ist eine erfolgreiche Umsetzung zu garantieren.

Dabei sind die Maßnahmen, um die Mitarbeiter*Innen nach zum Teil monatelanger Pause wieder einzugliedern vielfältig: von verkürzten Schichten und Arbeitserleichterungen zum Einstieg bis hin zu extra eingerichteten Chat-Gruppen in den Abteilungen oder einer Mitarbeiter-Zeitung. Manche Häuser hatten auch während der Lockdown-Phasen ein routierendes System, so daß die meisten Mitarbeiter regelmäßig im Betrieb waren und somit schnell wieder zur alten Form zurückfinden.

Allen ist sicherlich Eines gemeinsam: Die große Freude darüber, endlich wieder ihrer Passion als Gastgeber nachkommen zu können und endlich wieder Gäste zu empfangen!

Werbung
fiylo

Über die Selektion:

Die Selektion Deutscher Luxushotels ist der Zusammenschluss sechs deutscher und eines österreichischen Luxushotels, die unter dem Leitsatz „Kunst der Gastlichkeit prägen und pflegen“ mit höchster Servicequalität
und einer maßgeschneiderten Angebotspalette dem weltweiten Trend der anonymen Beherbergung entgegen treten. Die gelebte Synthese zwischen Tradition und Moderne in allen Selektionshäusern gewährleistet höchste Zufriedenheit für Gäste aller Generationen. Jedes der acht Mitgliedshäuser genießt internationales Renommee; alle sind dafür bekannt, einzigartigen Service in erlesenem Ambiente zu offerieren. Der Zusammenschluss, der das Bild der deutschen Top Hotellerie im Ausland in den letzten Jahren entscheidend prägte, wurde 1987 mit ursprünglich drei Mitgliedern gegründet und arbeitet unter anderem in Fragen des Marketings, der Kundenbindung und der Ausbildung eng zusammen. Mitgliedhotels sind Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg, Breidenbacher Hof Düsseldorf, Excelsior Hotel Ernst in Köln, Brenners Park-Hotel & Spa in Baden-Baden, Mandarin Oriental, Munich, Severin*s Resort & Spa, Sylt sowie Schloss Fuschl, a Luxury Collection Resort & Spa bei Salzburg.

PRressence in den Medien
Cristina Bastian
Podbielskiallee 77
14195 Berlin
Tel: +49 30 85 96 08 50
E-mail: cbastian@pressence.net


Bildquelle: Selektion Deutscher Luxushotels


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 3 Durchschnitt: 5]

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

PREGAS-NEWS

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien PREGAS-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!