ibis verstärkt Roll-Out der neuen Markenkonzepte in DACH

ibis verstärkt Roll-Out der neuen Markenkonzepte in DACH

Hotellerie

Die ibis Markenfamilie, Teil des französischen Hospitality-Unternehmens Accor, ist eine der weltweit bekanntesten im Budget-Segment.

Auf die veränderten Ansprüche ihrer Kunden eingehend, wurde den drei Marken ibis, ibis Styles und ibis budget in den vergangenen Jahren ein modernisiertes Design-Makeover verpasst: Flexibel und ansprechend für Gäste, aber auch für Eigentümer und Partner, denen so ein einfacher Netzwerkeintritt ermöglicht wird. Die jüngsten Openings und Renovierungen dienen als Showcases für den erfolgreichen Roll-Out der neuen Marken-Konzepte in Deutschland, Österreich und der Schweiz und unterstreichen den Führungsanspruch von ibis im umkämpften Economy-Segment.

ibis, ibis Styles und ibis budget – eine Familie, und dabei drei doch unterschiedliche Markenkonzepte. Das klassische „rote“ ibis punktet seit jeher als Allrounder mit hervorragender Infrastruktur, zentralen Standorten und allein 76 Hotels in Deutschland, 9 Hotels in Österreich und 24 Hotels in der Schweiz. Nun wurde auch das Design der beliebten Marke angepasst: Statt bisher ein Design hat die jüngste Generation der ibis-Häuser drei Designs zur Auswahl. „Plaza“, „Square“ und „Agora“ nennen sich die Konzepte – letzteres stammt aus der Feder des österreichischen Design-Büros Innocad. Typisch für alle drei ist der moderne, flexible Aufbau der Zimmer und eine offene Lobby, die als Arbeitsplatz, Treffpunkt und erweitertes Wohnzimmer zugleich genutzt wird.

Anzeige
Location Award

Bei ibis Styles geht Accor noch einen Schritt weiter: Jedes der gut 560 Hotels weltweit erhält eine absolut einzigartige Designgeschichte, oft im Zusammenhang mit dem jeweiligen Standort. Mit einem Look & Feel, das sich extrem von den übrigen Marken im Budget-Bereich abhebt und beinahe schon Boutique-Flair verspricht, richtet sich ibis Styles an eine stark Design-affine Zielgruppe. Auch hier steht die Lobby im Mittelpunkt des Geschehens.

Auch mit der jüngsten Generation an ibis budget-Hotels möchte man sich klar vom Bild des Günstig-Kettenhotels lösen. „Reboost“ heißt das neue Designkonzept, das Funktionalität mit smarter Raumaufteilung und einem modernen Auftreten verbindet. Verschiedene Farbvarianten, Zimmeraufteilungen mit Platz für bis zu 6 Personen und smartes Design waren bei der Entwicklung des neuen Designs entscheidend.

Nun rollt die ibis Markenfamilie ihre neuen Designs Stück für Stück im DACH-Raum aus, wo sie traditionell die Marktführer-Position innehat. Zu den jüngsten Beispielen zählen:

ibis budget Regensburg Ost: Nach dem Abschluss der Renovierungsarbeiten im Januar 2023 verbergen sich hinter der neugestalteten Fassade 73 Zimmer im „Reboost Light“-Design. Zusätzlich gehören ein Lobby-Bereich mit Frühstücks-Area, Rezeption und Snack- und Getränkeautomaten zum Angebot des Hotels.

ibis Dortmund City: Im März 2023 wurde die Renovierung des ibis Dortmund City erfolgreich beendet. Erstmals in Deutschland wurde dort das neue ibis Designkonzept Plaza umgesetzt, das für einen zeitgenössischen Industrial-Stil steht und durch kantige Holz- und Metallelemente bestimmt wird. Teil der 97 Zimmer sind neben dem ibis-typischen Sweet Bed auch ein Mehrzweckregal als Schlüsselelement und ein großzügiger, heller Schreibtisch. Das Hotel an der Märkischen Straße bietet außerdem eine großzügige Lobby inklusive Hotelbar sowie eine hoteleigene Tiefgarage.

ibis Styles Singen und ibis budget Singen: Das im April 2023 neu eröffnete Doppel-Hotel am Hohentwiel umfasst insgesamt 160 Gästezimmer. Während sich das ibis budget Singen als erstes deutsches Hotel im modern-urbanen Reboost-Design an eine junge und preisbewusste Zielgruppe richtet, stellt das neue ibis Styles hochwertiges Design in den Mittelpunkt und erzählt von der facettenreichen Vulkan-Region rund um Hegau.

ibis Zürich Adliswil: In der Schweiz ist es das ibis Zürich Adliswil, das als erstes Hotel auf das Plaza-Design umstellt: Ein erstes Stockwerk mit 21 Zimmern ist bereits seit April 2023 neu gestaltet, weitere Bereiche folgen in den nächsten Jahren.

ibis Styles Hamburg Alster: Das Hotel mit 67 Zimmern konnte ebenfalls im April 2023 den Abschluss seiner Renovierungsarbeiten verkünden. Typisch für ibis Styles, schlägt das Design gekonnt eine Brücke zum Standort des Hotels. Ruhige maritime Farben wurden mit lokalen Accessoires kombiniert, die die Themen Wasser, Hamburger-Schnack und die typischen Barmbeker Backsteinfassasen aufgreifen. Einen Kontrast bilden die von Patrick Wolters, alias BeNeR1, gestalteten Graffiti, die sich sowohl in den Eingangsbereichen der Zimmer wie auch im Frühstücksbereich finden.

ibis und ibis budget Flughafen Berlin-Brandenburg: Im Dezember 2022 verkündete Accor gemeinsam mit der tristar Hotelgruppe ein neues Doppelprojekt der ibis-Familie am Berliner Flughafen. Das Neubau-Projekt mit insgesamt 228 Zimmern wird, natürlich in den neuen Markendesigns, ab 2025 den Berliner Hotelmarkt ergänzen.

Pressekontakt

Accor Northern Europe
Tamara Schwarz-Speckbacher
Anne Wahl-Pozeg
Tel: + 49 (0) 89/630 02 487
E-Mail: newsNE@accor.com


Bildquelle: © Abaca press/Dimitrie Harder


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert