Digitalisierung im Hotel: Wie weit ist die Technik?

Digitalisierung im Hotel: Wie weit ist die Technik?

Die Digitalisierung sorgt für einen Wandel in den verschiedensten Branchen und so auch in der Hotellerie, wodurch es zu Änderungen im gesamten Ablauf kommt. Für die Tourismusbranche ist ein solcher Trend aber durchaus profitabel, denn die Automatisierung spart erhebliche Ressourcen ein. Zudem wird maximaler Komfort für den Hotelgast gewährleistet.

Wird die Digitalisierung das herkömmliche Hotelkonzept ablösen?

Die Digitalisierung wird einen erheblichen Einfluss auf die Hotelbranche haben, denn Papierkram und analoge Zimmerschlüssel, sollten der Vergangenheit für maximalen Komfort angehören. So sieht es bereits auch bei den meisten Hotels aus, hier wird längst zu einer Schlüsselkarte gegriffen.

Werbung
Fiylo

Das digitale Hotelzimmer ist längst im Fokus der Software-Entwickler, nachdem nun auch die Autoschlüssel digitalisiert werden. Apple setzt zum Beispiel schon jetzt das Konzept um, dass das Fahrzeug mit dem iPhone (auch wenn der Akku leer ist) geöffnet und geschlossen werden kann und über die Apple Wallet kann dann auch im Hotel eingecheckt werden, allerdings ohne die Rezeption aufzusuchen.

Ähnlich handhaben es wenige Hotels schon jetzt, hier geschieht der Check-In über eine iPad Wandhalterung, welche mit der Vorderkamera den QR-Code ausliest. Dies fällt unter den Begriff „Smart-Hotel“. Das ist sogar so weitreichend, dass das Hotel meistens auch über keine eigenen Angestellten verfügt, sondern rein auf externe Dienstleister zurückgreifen kann, wie zum Beispiel für Reinigungskräfte.

Hotelzimmer werden immer digitaler

Die Digitalisierung erhält in der Hotelbranche auch Einzug im Bereich der Hotelzimmer. Über das eigene Smartphone kann über diverse Schnittstellen auf den Fernseher im Zimmer zugegriffen werden oder aber auch auf Klimaanlage, Strom und Fensterläden. All das funktioniert bereits in den Privathaushalten (Smart Home) und wird seither immer mehr auch in den Hotels integriert. Genutzt wird dafür in der Regel Bluetooth. 

Somit hat ein Hotel beziehungsweise ein Hotelzimmer folgende digitale Vorteile:

  • Online-Buchung inklusive automatischen Check-In
  • Zimmerschlüssel im Smartphone (zum Beispiel mit Apple Wallet)
  • Bedienung von Temperatur, Strom und Wasser über Touchpad im Zimmer
  • Menüfunktionen am Fernseher (auch Zugriff mit Smartphone)
  • Funktionen aus dem Smart Home für Fensterläden und ähnliches
  • Digitale Hotelmappe, Reiseinformationen und Guide

All diese Elemente sind zum heutigen Stand noch nicht gänzlich in jedem Hotel integriert, sondern finden sich teilweise nur in Hotels mit Kongressräumen – demnach also in Hotels, welche auch zu späten Abendstunden verfügbar sein müssen. Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis immer mehr digitale Elemente hinzugefügt werden.

Das Hotel kann damit auch zusätzliche Einnahmen generieren, so zum Beispiel, wenn ein digitaler Guide hinzugefügt wird, welcher dann auch die Urlaubsplanung übernehmen kann und so auch die Sehenswürdigkeiten vor Ort berücksichtigt oder die Vermittlung übernimmt für Mietwagen oder Essenslieferungen oder Bestellungen im hoteleigenen Restaurant.

Intelligente Anwendungen auch im Check-Out

Einen 24/7-Check-Out ermöglichen für mehr zufriedene Gäste? Das ist möglich über Podeste und ähnliches, wie beispielsweise vom Anbieter Bravour. Hierauf können iPads oder andere IT-Systeme errichtet werden, womit der Gast den Check-Out selbst übernehmen kann.

Intelligente Anwendungen für den Check-Out sind nämlich vielerorts bereits ein Standard. Mancherorts wird dies über ein Online-Portal gehandhabt mit integriertem Online-Banking oder über ein Terminal, wobei lediglich ein QR-Code eingescannt wird. Hierüber kann ebenfalls eine offene Rechnung beglichen werden.


Bildquelle: Photo by Proxyclick Visitor Management System on Unsplash


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 4 Durchschnitt: 5]

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

PREGAS-NEWS

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien PREGAS-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!