Das erste Henri Country House eröffnet in Seefeld/Tirol

Das erste Henri Country House eröffnet in Seefeld/Tirol

HENRI macht Urlaub

Dort, wo Olympioniken Geschichte geschrieben haben, beginnt ein neues Kapitel der Erfolgsmarke Henri. Die DSR Hotel Holding adaptiert ihr kosmopolitisch-urbanes Henri-Konzept für Seefeld in Tirol, eine der beliebtesten Ferienregionen Österreichs. „Wir interpretieren hier die traditionelle Familienpension neu“, sagt Karl J. Pojer, CEO Touristik bei der DSR Hotel Holding. Ein behutsamer Umgang mit dem Bestand knüpfe an die oft lange Geschichte von Traditionshäusern an, deren bisherige Betreiber keine Nachfolger finden. „Wir sorgen auch dafür, dass ihr Lebenswerk in gute Hände kommt.“

Das neue „Henri Country House Seefeld“ konvertiert das bestehende Traditionshotel Elite und erweitert es zu einem späteren Zeitpunkt um einen großzügigen Anbau. Vom 24. Juni 2022 bis Ende Oktober 2022 und vom 15. Dezember 2022 bis Ostern 2023 ist das Hotel bereits als „Pop-up-Konzept“ mit Henri-Spirit geöffnet. Ab Mitte April 2023 schließt das Haus für eine Erweiterung um 48 zusätzliche Zimmer. Auch die öffentlichen Bereiche, der Garten und die 27 Zimmer des bestehenden Hauses werden dem Henri Style angepasst.

Werbung
fiylo

Das Hotel punktet mit seiner Ideallage: Unweit der Fußgängerzone, des ICE-Bahnhofs und der Bergbahnstationen von Seefeld gelegen, bietet es einen Urlaub der kurzen Wege, auch für Gäste, die mit der Bahn anreisen. Tagsüber laden Boutiquen zum Bummeln ein, abends lockt das vielfältige Gastronomieangebot von Seefeld. Hierbei werden die Henri-Gastgeber, oft selbst eng mit der Region verbunden, den Gästen den Ort, die Region und deren Traditionen als Insider nahebringen.

Tradition und Zukunft

Das frühere Hotel Elite war über Jahrzehnte ein beliebtes Ziel für Kenner Tiroler Gastlichkeit im Herzen von Seefeld. In den 60er Jahren errichtet, wurde das Haus im Jahr 2001 komplett umgebaut. Die farbige Fassade im alpinen Stil bietet sonnige Balkone mit herrlichem Blick auf die umgebende Bergwelt. Auf die vier Obergeschosse des Traditionshotels verteilen sich 27 Zimmer, die mit überwiegend 40 bis 49 Quadratmetern viel Platz zum Entspannen bieten.

Zur Wiedereröffnung als erstes Henri Country House wird der öffentliche Bereich bereits für die Pop-up-Phase weitestgehend umgestaltet: Es entsteht die typische HENRI-Hausküche, in der das Frühstück und eine Abendjause bereit stehen werden, und wo sich die Gäste rund um die Uhr an Getränken und kleinen Snacks bedienen können. Angeschlossen an die Hausküche ist die Wohnlounge mit Zugang zum Wintergarten, der mit üppigem Grün auch ein neues Erscheinungsbild bekommt. Im ehemaligen Lobby-Bereich wird die Bibliothek mit Kamin weitestgehend erhalten, jedoch mit einem frischen Look versehen und ergänzt um die Hausbar, in der sich die Gäste auch selbst ihren HENRI Cocktail mixen können. Der Bereich der ehemaligen „Mocca-Mühle“ wird zu einem späteren Zeitpunkt wieder eröffnet und ganz im Stile eines österreichischen Kaffeehauses auch für Nichthausgäste geöffnet sein. Im ehemaligen Wellnessbereich entsteht ein Gym & Spa mit Dampfbad, Sauna und einem kleinen Fitnessraum.

Anbau und Umbau: nachhaltig, authentisch – und mit Gefühl

Der geplante Anbau in Holzbauweise, der 48 zusätzliche Zimmer beherbergen soll und vom Seefelder Architekten Alexander Meissl gestaltet wurde, harmoniert nicht nur mit dem Altbau, sondern auch mit der alpinen Tiroler Architektur. Zusätzliche Parkplätze entstehen in der Tiefgarage.

Bei der Umgestaltung im Henri-Style legen die neuen Besitzer viel Wert auf Nachhaltigkeit: Hochwertiges Mobiliar und vorhandene Vertäfelungen werden handwerklich liebevoll instand gesetzt und um Vintage-Möbel mit nostalgischem Charme ergänzt. Übergreifendes Design-Thema ist die Region Seefeld und, daran anknüpfend, die zeitgemäße Interpretation eines privaten Tiroler Chalets.

Das neue Country-House-Konzept von Henri

„Das erste Henri Country House eröffnet eine neue Perspektive für die bisher rein urbane Marke Henri“, sagt Henri-Geschäftsführer Eckart Buss und ergänzt: „Uns war schon lange klar, dass Henri auch mal Urlaub machen muss. Wir sind davon überzeugt, dass das Konzept „Wie bei Freunden zuhause“ auch in der Ferienhotellerie funktionieren wird.“

Bisher hat sich Henri auf zentrale Lagen in attraktiven deutschen Metropolen und Wien konzentriert, nun steigt die Marke in die Ferienhotellerie ein. Schwerpunkt sind dabei etablierte, touristisch entwickelte Ganzjahresdestinationen. Individualreisende sollen im Henri Country House einen authentischen Rückzugsort mit dem Charme eines Familienhotels und nostalgischer Note finden.

In idealer Lage

Seefeld liegt unweit von Innsbruck auf einem Hochplateau in 1.200 m Höhe und ist ganzjährig als Urlaubsziel begehrt. Weltweit bekannt wurde es als Austragungsort der Olympischen Winterspiele und es ist bis heute ein Wintersportzentrum von internationalem Rang, das als äußerst schneesicher gilt. Das breite Sport-, Freizeit- und Familienangebot lockt Urlauber das ganze Jahr über nach Seefeld. Dazu trägt auch die hervorragende Erreichbarkeit bei.

Die Tourismusregion punktet mit einem Netz von 650 km Wanderwegen, 570 km Radrouten, fünf Skigebieten, 271 km Loipen, mehren Naturrodelbahnen, Eislaufplätzen, Tennis- und Golfplätzen sowie Erlebnisbädern und Naturbadeseen.

Über die HENRI Hotels

Lebendige Gastfreundschaft und kosmopolitische Atmosphäre erzeugen ein universelles, wohlvertrautes Gefühl, genannt HENRI. Das erste HENRI, das HENRI HOTEL – Hamburg Downtown, ging im Januar 2013 an den Start. Es folgten Eröffnungen in Berlin, Düsseldorf, Wien und nun Henri Seefeld. Charakteristisch für alle Henri Hotels sind zentrale Innenstadtlagen bzw touristische Destinationen, die Nutzung von Bestandsgebäuden sowie der Design-Bezug zur Historie der Immobilie. Bis ins kleinste Detail wird jedem Haus eine persönliche HENRI-Note verliehen. Der zentrale Leitgedanke ist, dass sich die Gäste fühlen, wie bei Freunden zu Hause. Deswegen ist das HENRI Team klein, so dass die Atmosphäre der eines gemütlichen Zuhause auf Zeit gleicht und die Verpflegung auf Vertrauensbasis am Selfservice-Kühlschrank erfolgt.

Pressekontakt:
Michaela Störr
Am Kaiserkai 69, 20457 Hamburg
Telefon: +49 40 300322 -135/ -115
E-Mail: presse@dsr-hotelholding.de


Bildquelle: @Copyright: DSR Hotel Holding


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 1 Durchschnitt: 1]

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

PREGAS-NEWS

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien PREGAS-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!