Auszubildende der Selektion Deutscher Luxushotels erzielen erfolgreiche Abschlüsse

Auszubildende der Selektion Deutscher Luxushotels erzielen erfolgreiche Abschlüsse

Eine Vielzahl junger Nachwuchskräfte haben dieses Jahr erfolgreich ihre Ausbildung in den Häusern der Selektion Deutscher Luxushotels abgeschlossen. Dieser Erfolg erwächst, neben dem Engagement der jungen Talente, aus der Initiative „Selektion fördert“, unter der sich die Mitgliedshäuser der Ausbildung, Förderung und Weiterbildung Auszubildender sowie junger Mitarbeiter:innen verschrieben haben.

So hat zum Beispiel das Excelsior Hotel Ernst die Ausbildung zur Hotelfachfrau bzw. zum Hotelfachmann für elf Nachwuchstalente ermöglicht. Der Großteil der Absolvent:innen hat im Anschluss einen Platz im Hotel gefunden, andere ziehen weiter oder beginnen ein Studium an der Hotelschool – die meisten aber bleiben der Branche treu. 

Werbung
fiylo

Im Breidenbacher Hof haben Lara Knezevic und Philipp Dieckmann eine dreijährige Ausbildung zur Hotelfachfrau bzw. zum Hotelfachmann absolviert. Im Anschluss ist Lara als Reservation Agent in der Reservierungsabteilung übernommen worden während Philipp seine Ausbildung an der Hotelschool The Hague in Amsterdam weiterführt, an der er Hotel-management studiert.

Getreu dem Motto „Mission Impossible“ feiern vierzehn Absolvent:innen des Brenners Park Hotel & Spa mit Begleitung und Bereichsleitung ihren Abschluss. Auszubildende des zweiten Lehrjahrs haben sich liebevoll um die Organisation eines Programms bemüht, bei dem nicht nur die Zeugnisübergabe und Reden, sondern auch Cocktails, ein 3-Gänge-Menü und als Highlight ein eigens kreierter Azubifilm enthalten ist.

Severin*s Resort & Spa gratuliert den drei Absolventen, von denen jeder seinen Platz im Severin*s gefunden hat: im Restaurant Hoog starten Fidel Tsegays aus dem Ostafrikanischen Eritrea nach seiner dreijährigen Ausbildung zum Hotelfachmann als Commis de Rang. Kevin Gütschow ist nun Servicemitarbeiter mit Schwerpunkt Roomservice nach seiner zweijährigen Ausbildung zur Fachkraft im Gastgewerbe. Maximilian Stroch arbeitet nach seiner zweieinhalbjährigen Ausbildung zum Hotelfachmann als Empfangsmitarbeiter.

Ein besonderes Beispiel für die enge Zusammenarbeit Selektionshäuser im punkto HR und Weiterbildung zeigt der Werdegang von Daniel Hudson aus dem Excelsior Ernst in Köln. Nach der dreijährigen Ausbildung steht ihm in den Selektionshäusern Praxiserfahrung bevor, bei der er den konkreten Wunsch nach Auslandserfahrung verfolgt. Nach seiner Ausbildung setzt Daniel seinen Weg mit einem SDL Traineeship Culinary im Matsuhisa im Mandarin Oriental, Munich fort, weitere Stationen sind das Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg, das Brenners Park Hotel sowie das Severin*s Resort & Spa Sylt. Er möchte auf jeden Fall einmal in Oakland kochen, um in Anschluss zur Selektion zurückzukehren.

Auch Leo Meinass, Hotel Vier Jahreszeiten, zieht es in die Ferne: Er ist nach erfolgreichem Abschluss im Haerlin als Commis de Cuisine in der Patisserie unter Christoph Rüffler aufgenommen worden und will zukünftig seine Passion für die Sterneküche vorzugsweise in Shanghai erproben. Das HR Team des Vier Jahreszeiten wird in regelmäßigen Austausch mit Leo bleiben um bei einer Rückkehr in die Heimat das richtige Angebot machen zu können.

Die praxisorientierten und betriebsnahen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten bieten den Nachwuchs Gelegenheit, sich mit Mitstreiter:innen und Kolleg:innen auszutauschen, Erfahrungen zu sammeln und jeden Tag mit Gästen zu interagieren. Die Begeisterung für die Selektionshäuser und die Hotel-Branche, die die Mitarbeiter:innen mit den Gästen teilen, färbt so auf den Nachwuchs ab und bereitet sie hervorragend auf ihre kommenden Karrieren vor.

Über die Selektion:

Die Selektion Deutscher Luxushotels ist der Zusammenschluss sieben deutscher und eines österreichischen Luxushotels, die unter dem Leitsatz „Kunst der Gastlichkeit prägen und pflegen“ mit höchster Servicequalität und einer maßgeschneiderten Angebotspalette dem weltweiten Trend der anonymen Beherbergung entgegen treten. Die gelebte Synthese zwischen Tradition und Moderne in allen Selektionshäusern gewährt höchste Zufriedenheit für Gäste aller Generationen. Jedes der acht Mitgliedshäuser genießt internationales Renommee; alle sind dafür bekannt dafür, einzigartigen Service in erlesenstem Ambiente zu offerieren. Der Zusammenschluss, der das Bild der deutschen Top-Hotellerie im Ausland in den letzten Jahren entscheidend prägte, wurde 1987 mit ursprünglich drei Mitgliedern gegründet und arbeitet unter anderem in Fragen des Marketings, der Kundenbindung und der Ausbildung eng zusammen.

Mitgliedhotels sind das Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg, das Grand Hotel Heiligendamm, der Breidenbacher Hof in Düsseldorf, das Excelsior Hotel Ernst in Köln, das Brenners Park-Hotel & Spa in Baden-Baden, das Mandarin Oriental, Munich, das Severin*s Resort & Spa, Sylt sowie Schloss Fuschl Resort & Spa in Salzburg.

Pressekontakt: Pressence in den Medien, Cristina Bastian: cbastian@pressence.net oder telefonisch
unter +49 30 859 60 850


Bildquelle: Selektion Deutscher Luxushotels


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 1 Durchschnitt: 5]

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

PREGAS-NEWS

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien PREGAS-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!