Manifesto Market eröffnet in Berlin

Manifesto Market eröffnet in Berlin

Neues Food-Hub-Konzept belebt den Potsdamer Platz mit kulinarischer Erlebniswelt 

In der zweiten Jahreshälfte dieses Jahres wird der Manifesto Market am Potsdamer Platz ein 4.400 m² großes kulinarisches Areal eröffnen und damit einen neuen und innovativen gastronomischen Fokus in der Stadt setzen. Das aus Prag stammende Food-Market-Konzept ist Teil der fußgängerfreundlichen und lebendigen Neugestaltung des Potsdamer Platzes in Berlin unter der Leitung von Brookfield Properties, und wird damit zu einem der größten Food-Hub-Konzepte seiner Art in Kontinentaleuropa.  

Die erste Eröffnung außerhalb der Tschechischen Republik wird eine kuratierte Auswahl unterschiedlicher Küchen bieten und insgesamt 22 Restaurants, zwei Bars, ein Speakeasy sowie einen Chef’s Table unter einem Dach vereinen. Neben ausgewählten Speisen und gastronomischen Highlights setzt Manifesto auf ein umfangreiches Kultur- und Bildungsprogramm sowie auf Unterhaltungserlebnisse. Die Räumlichkeiten eignen sich hervorragend für die Veranstaltung von Konzerten, Filmvorführungen, Vorträgen und kulinarischen Shows. Manifesto wird an sieben Tagen die Woche öffnen, um ganztags Anwohner:innen, Besucher:innen, Kulturinteressierte und Büroangestellte mit einem facettenreichen Angebot zu begeistern

Werbung
Fiylo

Förderung weiblicher* Unternehmerinnen

Die Gründung oder Erweiterung eines eigenständigen Gastronomiebetriebs ist stets eine herausfordernde Entscheidung. Manifesto möchte mit seinem Konzept Unternehmer:innen mit guten Ideen bei einem schnellen und risikoarmen Start unterstützen. Um auch konkret weibliche* Gastronomietalente und die Gleichberechtigung in der Branche zu fördern, garantiert Manifesto, mindestens eine der Flächen explizit an von Frauen* geführte und in weiblichem* Besitz befindliche Betriebe zu vermieten – unabhängig davon, in welcher Phase sich das Unternehmen befindet oder ob es bereits in der Gastronomie tätig ist. Ab sofort können sich Frauen* mit innovativen und nachhaltig betriebenen Gastronomiekonzepten direkt bei Manifesto um die freien Flächen bewerben. 

„Wir bei Manifesto haben schon immer sehr großen Wert darauf gelegt, weibliche Talente zu unterstützen und zu fördern. Insbesondere in Branchen und Berufsfeldern, die noch stark von Männern dominiert werden. Wir geben beispielsweise bewusst Architektinnen und Immobilienverwalterinnen eine Chance auf eine Zusammenarbeit. Das Gaststättengewerbe ist ein weiterer Bereich, in dem wir etwas bewegen und Chancengleichheit erreichen möchten. Daher wollen wir mindestens eine der Flächen bewusst an weiblich* geführte Betriebe vermieten”, kommentiert das Miteigentümerpaar Martin Barry CEO, and Hollie Lin, CGO.

Neuartiges Erlebnis-Gastronomiekonzept vereint Technologie, Design und Kulinarik

Das gastronomische Angebot bei Manifesto wird nach verschiedenen Kriterien kuratiert. So werden sowohl etablierte Gastronom:innen als auch innovative, talentierte lokale Köchinnen und Köche sowie handwerklich spezialisierte Produzent:innen gesucht, um eine facettenreiche Palette authentischer internationaler Küchen anzubieten. Manifesto bietet Küchenchef:innen die Möglichkeit, ihr Geschäft mit geringen Anfangsinvestitionen, wenig Personalbedarf und einer effizienten Kundenstrategie auf die Beine zu stellen. Die Köch:innen werden durch 360°-Marketing, datengestützte Betriebsabläufe und verschiedene Kultur-Veranstaltungen unterstützt, damit sie sich ausschließlich auf ihr Spezialgebiet konzentrieren können – die Zubereitung erstklassiger, köstlicher Speisen zu erschwinglichen Preisen.

Archtitektonisch setzt Manifesto auf ein urbanes, hochwertiges Design-Konzept, das die verschieden großen Restaurant-, Bar-, Lounge- und Speise-Areale angenehm atmosphärisch miteinander verbindet. Die Gastronomiebetriebe werden sich auf zwei Etagen befinden, die mit einer zentralen, imposanten Treppe verbunden sind. Diese dient gleichzeitig als eine Art Amphitheater für Filmvorführungen und Live-Musik-Events. Darunter wird sich ein Spielbereich für Kinder befinden. Der Food Hub ist das Herzstück des neu gestalteten Areals am Potsdamer Platz, das früher unter dem Namen Arkaden bekannt war. Der Haupteingang ist auf das großzügige, glasüberdachte Atrium ausgerichtet und hat einen direkten Zugang von zwei angrenzenden Straßen.

Manifesto Market Berlin wird zudem eine zentralisierte Lieferoption mit einem Drittanbieter ermöglichen. Kund:innen können bei so vielen Restaurants bestellen, wie sie möchten, und erhalten alle Mahlzeiten einer Bestellung gemeinsam geliefert oder in einer beheizten Box zur Abholung bereitgestellt. Kund:innen können so die Vielfalt an Essensoptionen von Manifesto auch bequem zu Hause und im Büro genießen.

Über Manifesto

Die Marke Manifesto wurde 2018 in Prag vom amerikanischen Unternehmer und Architekten Martin Barry und seiner Partnerin Hollie Lin gegründet. Manifesto Berlin wird der vierte und größte Food Hub sein. Die ursprüngliche Mission von Manifesto ist es, gewöhnliche, ungenutzte Orte durch temporäre oder permanente Immobilienprojekte in einzigartige Erlebnisse in physischen und virtuellen Umgebungen zu verwandeln. Mithilfe moderner Technologien baut, gestaltet und verwaltet Manifesto innovative Räume und schafft ein stabiles und zugängliches gastronomisches Ökosystem. Auf diese Weise bietet es unabhängigen Restaurants und Küchen niedrige Einstiegskosten und höhere Gewinnspannen. Im Jahr 2022 startet die mehrfach ausgezeichnete Marke ihre internationale Expansion in Deutschland. Manifesto Food Hubs sind als bargeldlose Zonen konzipiert und streben danach, Nachhaltigkeit auf allen Ebenen des Betriebs umzusetzen. 

Pressekontakt
Hannah von Moller & Sebastian Buchner | PIABO PR
manifesto@piabo.net | +49 173 393 7675


Bildquelle: Manifesto_Berlin_(c) Brookfield Properties


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 2 Durchschnitt: 5]

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

PREGAS-NEWS

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien PREGAS-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!