fbpx

Herkunftsbezeichnungen aus Mexiko und Europa: Gemeinsam für den Verbraucherschutz

Herkunftsbezeichnungen aus Mexiko und Europa

Zum Weltverbrauchertag unterzeichnen Herkunftsbezeichnungen und geografische Angaben aus vier Ländern ein Manifest, in dem sie auf die Notwendigkeit eines soliden normativen Rahmens zum Schutz der Produkte vor Imitationen hinweisen.

„Wenn wir von typisch regionalen Produkten sprechen, sprechen wir auch von Arbeit, Tradition, Qualität, Geschichte und Perfektion,” so die Unterzeichner.

WEITERLESEN

Die Bedeutung der geschützten Herkunftsbezeichnung in Europa

Die Bedeutung der geschützten Herkunftsbezeichnung in Europa

FERNANDO CANO TREVIÑO, VERTRETER DES REGELUNGSAUSSCHUSSES FÜR TEQUILA IN EUROPA. 

Nehmen wir an, eine bekannte alkoholische Getränkemarke bringt ein Getränk mit Tequila-Geschmack auf den Markt, um dem Verbraucher das Gefühl zu geben, dass er ein typisch mexikanisches Produkt genießt, mit einem geringeren Alkoholgehalt und zu einem niedrigeren Preis. Dieses Produkt wird ein Verkaufsschlager, und der Verbraucher denkt, dass er, den Geschmack von authentischem Tequila genießt.

WEITERLESEN

Die geschützte geografische Angabe für Tequila: Rückgrat von Tradition und Wirtschaft

Regelungsausschuss für Tequila CRT

Der Regelungsausschuss für Tequila (CRT) bekämpft seit Jahren Verstöße gegen die Richtlinien der geschützten geografischen Angabe. Ein Verfahren gegen Heineken schlägt europaweit große Wellen, denn das gesamte System der Herkunftsbezeichnungen sieht sich bedroht.

Im Jahr 2019 registrierte die EU-Kommission den Tequila als erstes Produkt aus Mexiko als geschützte geografische Angabe (g.g.A.) – das wichtigste System zum Schutz und zur Förderung traditioneller und regionaler Lebensmittelerzeugnisse in Europa. Dennoch ist der Tequila nicht vor Missbrauch gefeit: Seit mehreren Jahren schon wehrt sich der Regelungsausschuss für Tequila (CRT) gegen die unerlaubte Verwendung des Begriffes Tequila durch den Getränkeriesen Heineken bei seinem „mit Tequila aromatisierten Bier” Desperados.

WEITERLESEN

Tequila in aller Munde

TEQUILA in aller Munde

Mit Importen von 4,1 Millionen Liter Tequila ist Deutschland der wichtigste Markt in Europa und der zweitwichtigste der Welt unter den 120 Importländern.

Aus Mexiko in die Welt – trotz der weltweiten Pandemie befindet sich der Tequila derzeit auf Erfolgskurs und die Tequila-Industrie brach im Jahr 2020 historische Rekorde. Die Produktions- und Exportzahlen stiegen deutlich bis in den zweistelligen Bereich an.

WEITERLESEN

PREGAS-NEWS

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien PREGAS-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!