Unternehmensnachfolge: Privatvermögen wird zur Steuerzahlung hinzugezogen

Privatvermögen wird zur Steuerzahlung hinzugezogen

Die steuerlich optimierte Übertragung größerer Betriebsvermögen ist durch die Einführung der Verschonungsbedarfsprüfung nochmals erschwert worden. Hoteliers, Gastronomen und MICE-Unternehmer tun gut daran, frühzeitig eine Übertragungsstrategie zu entwickeln.

Mittlerweile hat sich der deutsche Mittelstand an die Neuordnung der Erbschaft- und Schenkungsteuer und an die damit einhergehenden steuerlichen Verschärfungen bei der Vermögensübertragung gewöhnt. Es ist wohl jedem Unternehmer klar, dass er heute nicht mehr in jedem Falle unter gewissen Umständen eine vollständige steuerliche Verschonung erhält, wenn er sein Hotel, sein Restaurant oder seinen Tagungsbetrieb an die nächste Generation weitergibt.

WEITERLESEN

PREGAS-NEWS

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien PREGAS-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!