Vorbildliche Bettenhygiene in der Hotellerie

Clean-Sleeping-Award

Clean-Sleeping-Award zum ersten Mal verliehen

Zunächst von den Fachmagazinen Cost & Logis, Hotelier und Schlafen Spezial als breit angelegte Studie begonnen, entstand während unabhängiger Hoteltests die Idee, vorbildliche Hotels auszuzeichnen.

Ausgangspunkt der umfangreichen, länderübergreifenden Hotelstudie in Deutschland und in der Schweiz zum Thema Bettenhygiene war die Fragestellung, inwieweit die Hotellerie auf die sich ändernden Bedürfnisse ihrer Gäste vorbereitet ist: „Nachhaltigkeit und Hygiene haben heute einen anderen Stellenwert in der Gesellschaft als früher. Dem Thema Hygiene hat Corona nun einen zusätzlichen Schub verliehen. Auch Nachhaltigkeit gewinnt durch Corona weiter an Bedeutung. Somit ist unsere bereits vor Monaten gestartete Studie aktueller denn je. Wir konnten dabei sehr unterschiedliche Ergebnisse feststellen: Einige Hoteliers scheinen ihre Pflicht, den Gast vor Verunreinigungen zu schützen, zu vernachlässigen, andere agieren absolut einwandfrei und wieder andere bieten eine über alle Maße hinaus vorbildliche Leistung. So entstand die Idee, genau diese Betriebe für ihre sehr gut umgesetzten Hygienemaßnahmen mit einem speziellen Award auszuzeichnen. Gerade in der derzeitigen Lage setzt man damit nach außen ein positives Zeichen. Wir werden unsere Studie jedoch fortsetzen und weiteren Hotels unter das Bettlaken schauen“, so Jens Rosenbaum, Inhaber und Chefredakteur von Schlafen Spezial.

Werbung
fiylo

Die Redakteure Jens Riemann von Cost & Logis, Dr. Hans Amrein von Hotelier und Jens Rosenbaum von Schlafen Spezial wollen auch zukünftig den Clean-Sleeping-Award verleihen, um weiteren vorbildlichen Hoteliers öffentlich Unterstützung, Anerkennung und Aufmerksamkeit zuteil werden zu lassen. Für die laufende, groß angelegte Studie zum Thema Bettenhygiene sollen insgesamt mindestens 100 Hotels in Deutschland und der Schweiz unabhängig getestet werden.

Die ersten Gewinner sind Hotel Schröder, Groß Meckelsen – 3 Sterne Superior, Parkhotel Wittekindshof, Dortmund – 4 Sterne, Kastens Hotel Luisenhof, Hannover – 5 Sterne Superior, Excelsior Hotel Ernst, Köln – 5 Sterne Superior und das The Fontenay, Hamburg – 5 Sterne Superior.

„In Deutschland nehmen rund 40 Prozent aller Hotels an der freiwilligen Deutschen Hotelklassifizierung teil. Da hat es schon eine besondere Aussagekraft, wenn bei der erstmaligen Vergabe eines Preises für die Sauberkeit und Hygiene von Hotelbetten gleich alle fünf Preisträger auch offiziell klassifizierte Hotels sind, vom Drei- bis zum Fünf-Sterne-Haus. Zu dieser Auszeichnung, die auch auf die Deutsche Hotelklassifizierung ausstrahlt, gratulieren wir den Gewinnern auf das Herzlichste,“ erklärt Markus Luthe, Geschäftsführer der DEHOGA Deutsche Hotelklassifizierung GmbH.

Getestet wurden bisher in 30 Städten rund 60 Hotels verschiedener Größen, Preisklassen und Hotelkategorien hinweg, von inhabergeführt Betrieben bis Hotelketten, offiziell klassifizierte und Hotels ohne DEHOGA-Anschluss. Dabei wurden rund 1.000 Proben entnommen, um die Hygiene zu testen. Die Auswahl erfolgte per Zufallsprinzip – ohne Wissen der jeweiligen Betriebe. Daher war kein Einfluss seitens der Hotels möglich. 

Über Schlafen Spezial:

Der Verlag Schlafen Spezial ist Mitglied im Verband der Zeitschriftenverlage Nord e. V. Inhaber Jens Rosenbaum spezialisierte sich mit seinem Fachmagazin auf die Themen Bett und Schlafen. Seit über zehn Jahren werden Publikationen und Beiträge in den Branchen Handel, Hotellerie und Industrie veröffentlicht. Das Magazin „Schlafen Spezial“ hat eine jährliche Druckauflage von durchschnittlich 500.000 Exemplaren. Der von Schlafen Spezial durchgeführte HOTEL-BETTEN-TEST sowie der in Kooperation mit dem Hotelverband Deutschland

(IHA) e.V. entwickelte HOTEL-BETTEN-CHECK schaffen erstmals in Europa eine unabhängige Informationsplattform über Hotelbetten, die im HOTEL-BETTEN-REPORT zusammengeführt werden. Gemeinsam mit anderen Fachmedien werden in den Bereichen Hygiene, Komfort

und Nachhaltigkeit Hotels mit dem CLEAN-SLEEPING-, SMART-SLEEPING- und GREEN-SLEEPING-AWARD für besondere Leistungen ausgezeichnet.
Jens Rosenbaum hat Mathematik und Wirtschaftswissenschaften studiert, ist Journalist und Verleger sowie beratend tätig.

Kontakt Unternehmen:
Schlafen Spezial
Jens Rosenbaum
Postfach 1332
D-31253 Lehrte
Telefon +49 173 606 8898
E-Mail: rosenbaum@schlafenspezial.de
www.schlafenspezial.de

Kontakt Presse:
l&t communications
Wolf-Thomas Karl
Obere Bahnhofstrasse 25
83457 Bayerisch GmainTelefon: +49 (0)8651 76 414 22
E-Mail: tk@lt-communications.com
www.lt-communications.com


Bildquelle: Schlafen Spezial – Jens Rosenbaum


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 3 Durchschnitt: 3.7]

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

PREGAS-NEWS

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien PREGAS-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!