PREGAS Presseportal, Mittwoch, 23. Oktober, 2019

Signaturit veröffentlicht neue Studie zur Vertriebstechnologie

Stand der Dinge oder Luft nach oben?

In den verschiedensten Branchen steht den Vertriebsabteilungen eine Vielzahl von digitalen Vertriebslösungen zur Verfügung. Doch was ist die richtige Technologie, welche die beste Software? Die aktuelle Studie „Stand der Technologie im Vertrieb 2019“ von Signaturit ist der Frage nachgegangen, ob der Vertrieb in Deutschland derzeit die besten verfügbaren Technologien nutzt. Das Ergebnis ist eindeutig: 77% der Befragten gaben an, dass sie nicht die besten verfügbaren Technologien verwenden.

Auch für die Touristik- und MICE-Industrie gitl: Um Geschäftsprozesse und Abschlüsse zu beschleunigen, Kunden zu binden, guten Service zu bieten oder Vertriebsteams zu führen, kommen in modernen Unternehmen viele unterschiedliche Technologien zum Einsatz. Doch laut einer Untersuchung von DXC Technology zum Thema “Digitale Agenda 2019” mangelt es bei rund einem Drittel der befragten Unternehmen in der DACH-Region noch an einer konkreten digitalen Strategie. Diese Erkenntnis veranlasste Signaturit zu untersuchen, wie der Stand der Dinge ist und was die Gründe für fehlende Konzepte sind.

An der Studie haben sich 345 deutsche Vertriebsmitarbeiter aus unterschiedlichen Branchen beteiligt. Die Ergebnisse sind eindeutig und unterstreichen die bereits erwähnte Digitalisierungslücke: Grundsätzlich gaben 89% der Teilnehmer an, dass der Einsatz von moderner Technologie sie in ihrer Vertriebstätigkeit unterstützt und immerhin noch 23% sind der Meinung, dass Sie dafür die besten verfügbaren Technologien verwenden. An der mangelnden Überzeugung der Vertriebsmitarbeiter scheint es jedenfalls nicht zu liegen, denn nur ein Bruchteil der Befragten (11%) sind der Meinung, dass der Einsatz von Technologie keinen klaren Vorteil bietet.



Und auch Geld scheint kein Grund zu sein, dass moderne Vertriebslösungen nicht implementiert werden. Vielmehr gaben etwa 65 % der Befragten an, dass entweder das Fehlen von Informationen über entsprechende Lösungen oder gar mangelndes Wissen über die entscheidende Rolle digitaler Vertriebssoftware der Hauptgrund ist, warum spezielle Vertriebslösungen nur unzureichend eingesetzt werden.

Über Signaturit

Signaturit wurde im Jahr 2013 gegründet Und bietet als vertrauenswürdiger Dienstleister innovative Lösungen im Bereich der elektronischen Signatur, der elektronischen Zustellung und der elektronischen Identifikation.

All diese Funktionen halten die Europäischen Verordnung Nr. 910/2014, auch bekannt als eIDAS und die amerikanischen Gesetzen UETA Acts und eSIGN ein. Daher können wir die Einhaltung der Vorschriften für alle elektronischen Transaktionen, die mit unseren Dienstleistungen durchgeführt werden, garantieren. Mit tausenden von Kunden in 40 Ländern haben Unternehmen, die unsere vertrauenswürdigen Dienstleistungen nutzen, die Effizienz ihrer Prozesse verbessert, indem sie viele tägliche, interne und externe Transaktionen vereinfacht haben.

Kontakt:
media@signaturit.com


Bildquelle: Signaturit


Abstimmung

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.





Beiträge von Gastautoren


Dachfonds: Hoteliers profitieren von Renditechancen und Risikomanagement

Artikel lesen

Lohnkostenmanagement: Mitarbeitern mehr Netto vom Brutto ermöglichen

Artikel lesen

Private Equity: Attraktive Anlageklasse schafft Unabhängigkeit von Aktienmärkten

Artikel lesen