Gourmet Restaurant Vendôme im Althoff Grandhotel Schloss Bensberg mit zwei Sternen im Guide Michelin

Gourmet Restaurant Vendôme im Althoff Grandhotel Schloss Bensberg mit zwei Sternen im Guide Michelin

Joachim Wissler sieht Bewertung als Ansporn

Der Guide Michelin kürt das Restaurant Vendôme im Althoff Grandhotel Schloss Bensberg in diesem Jahr mit zwei Sternen. Zuvor hatte das Gourmet Restaurant von Joachim Wissler 17 Mal in Folge die Höchstwertung von drei Sternen erhalten.

Für mich ist eine Auszeichnung des Guide Michelin etwas ganz Besonderes. Auch nach so vielen Jahren sorgt dieser Tag bei mir immer wieder für Herzklopfen. Die heutige Wertung ist selbstverständlich zunächst enttäuschend. Ich bedanke mich bei meinem Team für das zu jeder Zeit außerordentliche Engagement und auch bei allen Gästen, die uns täglich ihre Wertschätzung entgegenbringen. Doch nun ist es mir wichtig, den Blick nach vorne zu richten. Unser Ehrgeiz ist ungebrochen, mit gemeinsamen Höchstleistungen den dritten Stern zurückzuerobern“, so Joachim Wissler.

Werbung
Fiylo

Frank Marrenbach, CEO der Althoff Hotels, schaut voller Zuversicht voraus: „Joachim Wissler gehört seit über 20 Jahren zu unserer Althoff-Familie und kocht auf einem absoluten Weltklasseniveau. Das Vendôme gehört mit zwei Sternen zu den besten Restaurants Deutschlands und diese Leistung von Herrn Wissler und seinem Team verdient unseren höchsten Respekt. Die Spitzenküche ist vergleichbar mit dem Spitzensport: Die besten Mannschaften erleben einmal eine Niederlage und verlieren dennoch niemals die Motivation, um den Titel zu kämpfen. Die Althoff Collection bekennt sich auch weiterhin klar zur Spitzengastronomie. Die Spitzenküche ist ein wesentlicher Teil unserer DNA und wir werden von unserer Seite alles tun, um Joachim Wissler und das Team des Vendôme in jeder nur denkbaren Art und Weise zu unterstützen.“

Ralf Flinkenflügel, Chefredakteur des Guide Michelin, bekräftigt: „Ich kenne Joachim Wissler und seine Küche seit vielen Jahren. Daher kann ich voller Überzeugung sagen: Wenn der Guide Michelin einem Koch in diesem Land ein Comeback zum dritten Stern zutraut, dann ist es Joachim Wissler.

Zwei Jahrzehnte in der kulinarischen Champions League

Joachim Wissler, 1963 geboren, wuchs auf einem Bauernhof auf der Schwäbischen Alb auf und absolvierte seine Ausbildung zum Koch im Hotel Traube Tonbach in Baiersbronn. Nach Stationen im Badner Land erhielt er als Küchenchef im Schloss Reinhartshausen in Erbach im Rheingau 1995 den ersten Michelin-Stern. Seit 2000 ist er Geschäftsführer und Küchenchef im Vendôme im Althoff Grandhotel Schloss Bensberg in Bergisch Gladbach. Bereits nach einem Jahr erhielt das nach dem gleichnamigen Platz in Paris benannte Gourmetrestaurant den ersten und 2002 direkt den zweiten Michelin-Stern. 2002 kürte der Gault&Millau den gebürtigen Nürtinger zum „Koch des Jahres“ und 2015 wurde Wissler zum wiederholten Male von seinen Kollegen zum „Koch der Köche“ gewählt. Im Rahmen des Gourmetfestivals „Fine Food Days Cologne“ wurde er 2021 ein weiteres Mal als „Koch des Jahres“ ausgezeichnet.

Über die Althoff Collection

Die Althoff Collection, als Teil der Dachmarke Althoff Hotels, ist Deutschlands einzige inhabergeführte Luxushotel-Marke. Die derzeit sechs individuellen Fünf-Sterne-Häusern der Kollektion setzen auf Gourmetküchen sowie Beauty- und Spa-Anwendungen auf höchstem Niveau. Zum Portfolio zählen das Grandhotel Schloss Bensberg in Bergisch Gladbach nahe Köln, das Hotel Fürstenhof in Celle, das Hotel am Schlossgarten in Stuttgart, das Seehotel Überfahrt in Rottach-Egern am Tegernsee, das St. James’s Hotel & Club in London und das Hotel Villa Belrose in St. Tropez. Die Philosophie der Althoff Collection beruht auf den Säulen Kulinarik, Architektur, Design und Service.

Für weitere Presseinformationen und Bildmaterial:

Nicole Maier | Leonie Wilde
Wilde & Partner Communications GmbH
Tel: +49 (0)89 – 17 91 90 – 30
E-Mail: althoff@wilde.de


Bildquelle: Wolfgang Stahr


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 1 Durchschnitt: 5]

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

PREGAS-NEWS

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien PREGAS-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!