Energieverbrauch senken: schnell, smart und nachhaltig: ENERGIeTECH hilft

Energieverbrauch senken: schnell, smart und nachhaltig: ENERGIeTECH hilft

ENERGIeTECH ist Partner von GreenSign.

Verbrauchen Sie viel (GWh) Strom? Lesen Sie den ersten Teil. Haben Sie zahlreiche alte Fenster? Lesen Sie den zweiten Teil.

Strom- und Gaspreise überbieten sich gerade gegenseitig. The sky is the limit. Erdgas ist eh ein heikles Thema. Schnelle Lösungen sind gefragt. Lösung Nr. 1 kann den Stromverbrauch im Schnitt um 10 Prozent senken. Lösung Nr. 2 kann den Wärmeverbrauch im Schnitt um 20 Prozent senken. 

Werbung
Fiylo

Lösung Nr. 1

Es gibt nur eine Möglichkeit den Stromverbrauch für alle elektrischen Geräte ab Hausanschluss zu reduzieren: Voltmanagement. Diese Technologie ist interessant für alle Standorte mit einem Stromverbrauch von mindestens 500.000 kWh, die entweder bereits Einzelmaßnahmen umgesetzt haben oder mit einem sogenannten quick-win beginnen möchten.

Denn die Netzspannung ist in Europa definiert mit 230 Volt +- 10 Prozent. Aufgrund der Einspeisung Erneuerbarer Energien erhöht sich diese Spannung stetig in Richtung + 10 Prozent. Diese erhöhte Spannung, meist 230 – 240 Volt, führt bei den meisten Geräte zu einem höheren Verbrauch. Dieser erhöhte Verbrauch, bedingt durch eine höhere Leistungsaufnahme, führt auch zu einem höheren Verschleiß.

Mit Voltmanagement lässt sich die Spannung gezielt absenken, meist in einen Bereich 210 – 215 Volt. Die Differenz wird direkt gespart. Diese Technologie setzt direkt an der Quelle an, es müssen weder Aggregate getauscht noch der Maschinenpark ersetzt werden.

Mit Voltmanagement lässt sich der Stromverbrauch, und damit die Energiekosten und die CO2-Emissionen, meist um 10 Prozent reduzieren. Die Technik rentiert sich gewöhnlich in 2-4 Jahren.

HIER erfahren Sie Einzelheiten: energietech.eu/portfolio/strom/voltmanagement/

Lösung Nr. 2

Es gibt eine effiziente Möglichkeit die Wärmedämmung von Gebäuden mit zahlreichen älteren Fenster deutlich zu verbessern: Energiesparfolien.

Diese Hightech-Folien sind interessant für alle Gebäude, die über zahlreiche Fenster ohne Klimaverglasung verfügen. Gebäudedämmung ist ein wichtiger Faktor, den Verbrauch für Heizung und Klimatisierung zu senken, doch leider rechnet sie sich erst nach 10 Jahren oder mehr. Einfach oder doppelt verglaste Fenster sind kein effektiver Schutz vor Wärmeverlusten.

Muss die Temperatur um 3 Kelvin weniger erwärmt oder auch gekühlt werden, reduziert das den Energieverbrauch um circa 20 Prozent. Sowohl im Sommer als auch im Winter.

Heizung und Klimatisierung sind sehr energieaufwändig. Nicht klimaverglaste Fenster behindern die Dämmung. Energiesparfolien werden innen angebracht. Im Gegensatz zu Außenfolien ist die Installation mit deutlich weniger Aufwand verbunden, und auch der witterungsbedingte Verschleiß ist deutlich geringer.

Diese Folien sind das Ergebnis einer jahrzehntelangen Entwicklung. Sie können innen angebracht werden und verbessern die thermische Isolierung sommers wie winters. Der Energieverbrauch lässt sich meist um 20 Prozent reduzieren. Die Folien rechnen sich gewöhnlich in 3-4 Jahren ohne Klimatisierung, mit Klimatisierung natürlich eher.

HIER erfahren Sie Einzelheiten: energietech.eu/portfolio/waerme/energiesparfolien/

ENERGIeTECH

ENERGIeTECH bietet Ihnen einen roten Faden auf Ihrem Weg zum energieeffizienten Unternehmen. Aktuell unterstützen wir in 54 Kategorien und begleiten Sie über die Analyse, Bewertung, Planung, Finanzierung, Umsetzung bis zum Betrieb. Darüber hinaus sind wir gern Ansprechpartner für Energieaudits, Managementsysteme, Energierecht, Energiesteuern und Energienebenkosten. In Deutschland, Österreich und der Schweiz. 

Kontaktdaten 
Ulrich Boldt 
Dipl.-Kfm.-Univ.
Geschäftsführer
ENERGIeTECH GmbH 
Plattform für Energieeffizienz
Kyllmannstraße 19
D – 14109 Berlin
TEL +49.30.2359157.20
MAIL boldt@energietech.email
WEB energietech.eu


Bildquelle: ENERGIeTECH GmbH 


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 1 Durchschnitt: 5]

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.