Berliner Sorat Hotel und Flaggschiff der Sorat Hotelgruppe schließt umfangreiches Modernisierungsprogramm im Juni 2022 ab

Berliner Sorat Hotel und Flaggschiff der Sorat Hotelgruppe schließt umfangreiches Modernisierungsprogramm im Juni 2022 ab

Mit einem Soft Opening und angepasstem Konzept ist das neu gestaltete Sorat Hotel Berlin am Wittenbergplatz unmittelbar am Kaufhaus des Westens nach einer fast einjährigen Umbauphase seit Anfang Juni 2022 zurück am Berliner Hotelmarkt.

Nachdem 2021 der Pachtvertrag für einen Teil der Hotelimmobilie ausgelaufen war, wurde der Hotelbereich im Gebäude Bayreuther Straße 44 einer umfangreichen Renovierung und Sanierung unterzogen. Mit Modern Spirit – einem Motto, das für Berlin, Weltoffenheit, Diversität und Nachhaltigkeit steht – sollen vor allem Gäste angesprochen werden, die Style und Unkonventionelles schätzen. Insgesamt wurden 80 Zimmer und alle Bäder sowie der Eingang, die Lobby mit Rezeption inklusive kleinem Gastrobereich für das Grab und Go Frühstück, Barbetrieb und Straßenterrasse umfassend und liebevoll seitens der Betreiber neu gestaltet.

Die Wiedereröffnung des Hotels, welches von nun an unter dem Namen Sorat Hotel Berlin geführt wird, fand Anfang Juni statt. Das Berliner Haus der Sorat Hotelgruppe setzt neue Entwicklungsimpulse für zentral gelegene Städtehotels in Citylagen. Mit neuem Housekeepingkonzept, das statt täglicher Zimmerreinigung auf Nachhaltigkeit und Reinigung im Turnus von drei Tagen setzt, sowie kleinem kostenfreien Grab und Go Frühstück in der Lobby zeigt das Sorat Hotel Ideen für Hotels im urbanen Zeitalter auf.

Werbung
fiylo

Dabei verbindet das Design harmonisch moderne technische Standards, zeitloses Interieur und buntes Ambiente. Neues Herzstück des Hotels ist der vom Hotelbetreiber selbst entwickelte Lobbybereich. Mit Casual Living im trendigen Ambiente plus gemütlichem Wohnzimmerflair wird den Hotelgästen ein offen gestalteter Ort zum Kommunizieren und Relaxen geboten.

Das Haus hat insgesamt 100 Zimmer und ist somit der größte Betrieb der Sorat Hotelgruppe. Die voll ausgestatteten Zimmer sind ein modernes Domizil für all jene, die individuell gestaltbaren Urlaub in der Großstadt Berlin suchen oder ein komfortables Quartier mit persönlichem Gästeservice auf Geschäftsreise benötigen. Mit dem Umbau des Hotels wurden strukturelle Abläufe optimiert und aus der Zeit gefallene Dienstleistungen, wie eigene Tagungsräume, abgeschafft. „Bereits vor Corona haben wir speziell in Berlin Veränderungen im Mice Geschäft ausgemacht. Es sind zahlreiche Coworkingspaces mit Tagungsräumen und Konferenzlocations entstanden. Da muss man als Stadthotel einfach auch mal ehrlich sein. Kann man immer die top modernste Technik und Ausstattung bieten? Sind die Mittel dafür immer vorhanden? Wir haben entschieden, dass wir uns im Berliner Haus auf unsere Kernkompetenz konzentrieren. Also die Vermietung von Hotelzimmern“, erklärt Sorat Hotels Geschäftsführer Nicolas Meißner. „Zudem haben wir unser Nachhaltigkeits­konzept betrachtet. Wie üblich verzichten wir weitestgehend auf Plastik. Wo möglich versuchen wir, Ressourcen zu schonen. Wir sind seit 1989 am Markt, das Thema ist also nicht neu. Dennoch gehen wir für Sorat zwei völlig neue Wege. Zum einen findet die Zimmerreinigung im Berliner Haus prinzipiell alle drei Tage statt. Das Frühstück haben wir auf ein sogenanntes Grab und Go Angebot mit Croissant und Kaffee oder Tee reduziert.  

Das ist kostenfrei und wie das Lächeln unserer Kollegen, zählt dies zu unserem Gedanken, freundlichen und persönlichen Gästeservice auf Reisen zu bieten“, ergänzt er weiter. Das Sorat Hotel in der City West von Berlin ist das Flaggschiff der Berliner Hotelgruppe. Eine Auslastung von 100% in den ersten Wochen nach dem Reopening beweist den Erfolg der Sorat Hotelgruppe, der sich maßgeblich am Konzept der klugen Übernachtung mit Komfort zu bezahlbaren Angeboten an zentralen innerstädtischen Standorten misst. Im Punkt Digitalisierung war die Hotelgruppe bereits vor Corona gut aufgestellt. Jedoch sind die Sorat Hotels keine klassischen Smarthotels. So setzt das Unternehmen auf einen analogen Check-In Prozess mit Schlüsselübergabe und Unterschrift auf dem Meldeschein. Diese Art von Gästekontakt ist dem Unternehmer wichtig, um eine Gemeinschaft zu kreieren und um offen für die tatsächlichen Bedürfnisse der Gäste zu bleiben. „Unsere Gäste checken am Empfang ein, werden persönlich von uns begrüßt, zum Welcomedrink eingeladen und erhalten die Information, dass wir als Gastgeber rund um die Uhr für sie da sind. Virtuell via Chatbot auf der Webseite oder auch analog als Mensch am Empfang“, führt Sorat Geschäftsführer Nicolas Meißner weiter aus.

Geleitet wird das Sorat Hotel Berlin von dem erfahrenen Hotelmanager Matthias Kummer (53).

Über die Sorat Hotelgruppe

Die deutschlandweit vertretene Sorat Hotelgruppe wurde 1989 in Berlin gegründet und betreibt derzeit drei weitere eigene Hotels in Brandenburg Havel, Cottbus, Regensburg. Das Hotelunternehmen steht für ein junges dynamisches Hotelkonzept mit persönlichem Gästeservice zu fairen Preisen im gehobenen Budgetsegment. Im Rahmen der Marketingkooperation Partner of Sorat Hotels sind zudem sechs Hotels in Düsseldorf, Duisburg, Hof und Nürnberg der Sorat Hotelgruppe angeschlossen und werden durch das Unternehmen vermarktet. Auskünfte über eine Zusammenarbeit gibt Sorat Geschäftsführer Nicolas Meißner unter Telefon (030) 34 50 60 36.

Sorat Pressekontakt

Sorat Hotels · Head Office · Dovestraße 2 – 4 · D-10587 Berlin
Telefon (030) 34 50 60 36 · E-Mail: public-relations@sorat-hotels.com · www.sorat-hotels.com        


Bildquelle: Sorat Hotel Berlin


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 1 Durchschnitt: 5]

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

PREGAS-NEWS

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien PREGAS-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!