Ausbildungsstart bei Best Western

Ausbildungsstart bei Best Western

Best Western Hotels begrüßen 500 Nachwuchskräfte

170 Best Western Hotels bilden in Deutschland Nachwuchskräfte in mehr als zehn Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen aus. 2021 starten insgesamt rund 500 junge Talente ihre Karriere in den Hotels der Gruppe. So individuell die Häuser innerhalb der Kooperation auch sind: Die fachliche und persönliche Förderung und der Blick über den Tellerrand stehen während der Ausbildung stets im Vordergrund. Dabei entstehen immer wieder kreative Projekte, die viel Gestaltungsraum und Eigenverantwortlichkeit bieten.

Deutschlandweit starten in diesem Monat und darüber hinaus angehende Hotelfachleute, Servicetalente, Küchengenies und Veranstaltungsprofis ihre Karriere mit einer Ausbildung in der Hotellerie. Allein in Deutschland bilden rund 170 Best Western Hotels jedes Jahr motivierte Nachwuchskräfte aus. Dieses Jahr starten rund 500 Auszubildende ihre Karriere in den individuell geführten Hotels. Insgesamt befinden sich aktuell rund 1.300 Nachwuchskräfte in über zehn unterschiedlichen Berufszweigen in der Ausbildung oder im dualen Studium. Neben der klassischen Ausbildung von Hotel- oder Restaurantfachleuten, Restaurantfachkräften sowie Hotelkaufleuten, Hauswirtschaftern oder einer Lehre in der Küche bieten die Hotels je nach Betriebsart auch Berufseinstiege in die Bereiche Spa und Kosmetik, als Veranstaltungstechniker oder -kaufleute, duale Studiengänge wie Hotelmanagement sowie Kongress-, Event- und Veranstaltungsmanagement, Culinary- und Tourismusmanagement. Dabei bringt der Karrierestart bei der international agierenden Hotelkooperation BWH Hotel Group Central Europe für die jungen Talente neben klassischen Ausbildungsinhalten auch zahlreiche Entwicklungs- und Gestaltungsmöglichkeiten mit sich. Viele der inhabergeführten Hotels fördern ihre Schützlinge mit Weiterbildungsprogrammen und geben internen Projekten Raum, die Persönlichkeiten und Talente zum Vorschein bringen. In den vergangenen Lockdown-Monaten hat sich dieser Ansatz in vielen Häusern besonders bewährt und so entstanden verschiedene, teils kreative Projekte, für die im Normalbetrieb nicht immer Zeit ist. „Es ist beeindruckend und macht mich sehr stolz, wie unsere Hotels und ihre Auszubildenden mit starkem Teamzusammenhalt, Engagement und Kreativität gemeinsam durch die Lockdown-Monate gegangen sind. Aus vielen in dieser Zeit entwickelten Ideen sind mittlerweile feste Azubi-Projekte in den Hotels geworden, die das Lernen und Arbeiten der jungen Menschen fachlich und auf persönlicher Ebene bereichern“, sagt Marcus Smola, Geschäftsführer der BWH Hotel Group Central Europe. „Gerade vor dem Hintergrund, dass die Corona-Krise den Fachkräftemangel in der Hotellerie nochmals verschärft hat, sind solche Initiativen so wichtig wie nie zuvor. Sie machen unsere gesamte Branche attraktiver für junge Menschen. Denn wir begrüßen in diesem Jahr zwar insgesamt 500 Nachwuchskräfte in den Hotels, aufgrund der aktuellen Lage gibt es jedoch an einigen Standorten immer noch unbesetzte Stellen“, führt er weiter aus. Dass die Ausbildung innerhalb der Markenfamilie von Best Western Hotels & Resorts eine besondere Qualität hat, bestätigen zahlreiche Studien zum Thema. So wurden die Best Western Hotels allein in den vergangenen Monaten von Deutschland Test und FOCUS Money als Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe 2021 sowie in verschiedenen Studien mehrfach als Top Arbeitgeber in Deutschland und Österreich ausgezeichnet. Zahlreichen Hotels werden zudem regelmäßig Awards als Top-Ausbildungsbetriebe von Verbänden wie dem Dehoga oder ihrer lokalen IHK verliehen.

Werbung
Fiylo

Der Blick über den Tellerrand

Förderung von Talenten und ein Blick über den Tellerrand sind häufig fester Bestandteil der Ausbildung bei Best Western. So nehmen die Auszubildenden des Best Western Premier Alsterkrug Hotel in Hamburg für eine Nacht die Perspektive des Gastes ein und dürfen mit einer Begleitung kostenlos im Hotel probeschlafen und frühstücken. Im Best Western Plus Kurhotel an der Obermaintherme in Bad Staffelstein findet regelmäßig ein Perspektivwechsel der anderen Art statt. Zuletzt haben die Azubis das gesamte Hotel mit dem Rollstuhl erkundet und sich so in einen Gast hineinversetzt, der auf ein barrierefreies Hotel angewiesen ist. „Eine einmalige Erfahrung“, urteilt eine Teilnehmerin in der Feedback-Runde. Einige von nun an fest in die Ausbildung eingeplante Azubi-Projekte sind im Lockdown entstanden. So ist zum Beispiel die Content-Erstellung für die Social Media Präsenz im Best Western Hotel Das Donners in Cuxhaven, im Best Western Hotel Prisma in Neumünster oder im Best Western Plus Palatin Kongresshotel in Wiesloch mit in Azubi-Hand. Ob humorvolle Video-Clips, um während Lockdown-Zeiten den Kontakt mit Gästen zu halten, oder der #azubifreitag – die Kreativität wird angekurbelt und es bringt praktische Erfahrung abseits des Front Desks oder der Küche. In Wiesloch stellen die Auszubildenden jedes Jahr einen Poetry-Slam auf die Beine – zuletzt ganz Corona-konform als Streaming-Event. Und apropos Film: Ein weiteres Highlight besteht seit einigen Jahren mit der Möglichkeit, beim ARD-Format „Verrückt nach Meer“ mitzumachen. Vermittelt über die BWH-Zentrale haben bereits mehrfach Auszubildende aus Best Western Hotels teilgenommen und sind für zwei Monate als Hotelpraktikant auf ein Kreuzfahrtschiff gegangen. Begleitet von einem Fernsehteam lernen sie so spannende Ziele auf der ganzen Welt kennen und sammeln wertvolle Erfahrungen.

Ausbildung mit Gestaltungsmöglichkeiten

Im Hotel Hofgut Sternen in Breitnau, Sure Hotel Collection by Best Western, stellten die Auszubildenden das im Lockdown ins Leben gerufene Wohnmobil-Dinner und einen Take-Away-Stand auf die Beine. Gekocht wird auch in Cuxhaven sowie im Hotel FREIgeist in Einbeck, BW Signature Collection: Hier übernehmen die Nachwuchskräfte beim „Azubi-Restaurant“ das Ruder in Küche und Restaurant, gestalten das Menü und bewirten die Gäste. Im Best Western Plus Atrium Hotel in Ulm wiederum standen bei verschiedenen Themenwochen immer wieder bestimmte Zutaten im Fokus, zum Beispiel die verschiedenen Verarbeitungsformen von Kartoffeln. An vielen Standorten planen die Auszubildenden regelmäßig die Sommer- oder Weihnachtsfeste bis ins kleinste Detail – das bringt neben einer großen Portion Verantwortung viel Spaß und Anerkennung vom gesamten Hotelteam. Angepackt haben die Auszubildenden vielerorts ebenfalls in den Lockdown-Monaten: Im Best Western Hotel Polisina in Ochsenfurt, im Best Western Hotel Europaplatz in Königsbrunn und im Best Western Hotel Halle-Merseburg sind hoteleigene Kräuter- und Gemüsebeete entstanden, die nun weiter gepflegt werden wollen.

Weiterbildung und Talentförderung im Fokus

Die individuellen Betriebe unterstützen schulische Inhalte nicht nur mit Praxis, sondern auch mit enger persönlicher Betreuung und vertiefenden Lehrgängen. Häufig gibt es Paten oder mit den Ausbildern direkte Ansprechpartner für die Einsteiger. Ziel ist es meist, die Nachwuchskräfte nach der Ausbildung zu übernehmen und dies auch frühzeitig zu vereinbaren sowie perspektivisch Karrierewege im Hotel aufzuzeigen. In Zeiten des Lockdowns wurden – ganz in diesem Sinne – gemeinsam in der Gruppe und übergreifend über alle Lehrjahre die theoretischen und praktischen Ausbildungsinhalte vertieft. Weiterhin wurden Deutschkurse für Nicht-Muttersprachler angeboten und kurze Einheiten in anderen Hotelbereichen als Cross-Training ermöglicht. Zudem standen in vielen Hotels Besuche bei Lieferanten oder sogar externe Praktika auf dem Programm.

BWH Hotel Group Central Europe: Zentrale Förderung junger Talente

In der Unternehmenszentrale der BWH Hotel Group Central Europe in Eschborn wird bereits seit Jahrzehnten viel Wert auf Nachwuchsförderung und Entwicklung von jungen Talenten gelegt. Mit Initiativen wie dem Azubi-Tag, dem Best Talents Day oder einer eigenen Akademie mit Präsenz- sowie Online-Schulungen bietet die Hotelkooperation ein breites Spektrum an Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten an. „An unserem Unternehmenssitz in Eschborn veranstalten wir normalerweise – und sobald es die Situation zulässt wieder – einen großen Azubi-Tag, zu dem wir alle Einsteiger aus unseren Hotels einladen. Hier lernen sie unsere Struktur und die Tätigkeiten kennen, die bei uns in der Zentrale liegen. Wir bringen ihnen die gesamte BHW-Welt mit allen Marken und der gemeinsamen großen Vermarktungspower näher“, erklärt Smola. Beim Best Talents Day kommen ausgewählte Young High Potentials aus den Hotels zusammen, um einen ganzen Tag ganz im Zeichen der persönlichen Weiterentwicklung zu erleben. Auf dem Programm stehen hier Kommunikations- sowie Persönlichkeitstrainings, Vorträge und Diskussionsrunden mit renommierten Coaches und Speakern. „Wir reagieren auf den Fachkräftemangel in der Hotellerie und wirken aktiv dagegen. Talente zu finden ist nur der erste Schritt, sie zu fördern und zu halten ist mindestens genauso wichtig. Am Best Talents Day, den die Gruppe bereits seit 2013 jährlich durchführt, dreht sich daher alles um unsere besten Talente, die wir besonders für ihre hervorragenden Leistungen wertschätzen und fördern wollen“, sagt Smola. Und auch abseits der eigenen Gruppe unterstützt die BWH Hotel Group Central Europe immer wieder junge Talente – so zum Beispiel beim „33 bis 33-Meetup“ des neuen Branchenportals elevatr, das im November stattfindet. Hier kommen 33 junge Talente mit Top-Leadern aus der Branche zusammen.

Kontakt zur Pressestelle

BWH Hotel Group Central Europe GmbH
Frankfurter Straße 10-14
D-65760 Eschborn

Tel: +49 (0) 6196 – 47 24-300
Fax: +49 (0) 6196 -47 24-129
presse@bwhhotelgroup.de
www.bestwestern.de/presse


Bildquelle:  BWH Hotel Group Central Europe in Eschborn


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 1 Durchschnitt: 5]

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.