Investitionen für mehr Nachhaltigkeit in der Hotellerie: Swissfeel setzt auf neue Logistik in Deutschland

Swissfeel setzt auf neue Logistik in Deutschland

Der Matratzenhersteller will seine Marktposition als Anbieter nachhaltiger Lösungen für Hotelbetten in Deutschland weiter ausbauen und schafft zusätzliche Kapazitäten mit einem grünen Vorratslager.

Die Deutschland-Niederlassung von Swissfeel in der Region Hannover verfügt über eine optimale Anbindung an die logistische Infrastruktur im gesamten Bundesgebiet. Neben einem Show-Room direkt am Drehkreuz der Bundesautobahnen A7 und A2 hat Swissfeel dort nun auch ein zusätzliches Wasch- und Logistikzentrum in Betrieb genommen. 

WEITERLESEN

Jährlich 40 Millionen entsorgte Matratzen in der EU: Hersteller setzt auf vollständige Reinigung und Recycling

Jährlich 40 Millionen entsorgte Matratzen in der EU

Swissfeel produzierte ein Video mit dem Ziel, nicht nur auf die Wegwerfmentalität bei Matratzen in der Hotellerie hinzuweisen, sondern über verantwortungsbewusstere Alternativen aufzuklären.

Allein in der Europäischen Union landen jedes Jahr rund 40 Millionen Matratzen pro Jahr auf dem Müll – oft aus hygienischen Gründen. Ein Grossteil davon landet sogar in der Müllverbrennung.

WEITERLESEN

Heimtextil Conference „Sleep & More“: Swissfeel stellt zukunftsweisendes Schlafkonzept für die Hotellerie vor

Swissfeel stellt zukunftsweisendes Schlafkonzept für die Hotellerie vor

Der Matratzenhersteller präsentiert im Rahmen des Events nachhaltige Lösungen für die Branche. Der Schwerpunkt der Innovationen liegt aber auch auf dem gesunden Schlaf.

Unter dem Titel „Revolution im Schlafabteil“ klärt Jens Rosenbaum, Bettenexperte und Geschäftsführer von Swissfeel Deutschland, auf der Heimtextil Conference „Sleep & More“ die Besucherinnen und Besucher in seinen Vorträgen zum Thema auf: „Ein Hotel besteht aus vielen Abteilungen. Die Wichtigste ist jedoch das Schlafabteil. Also jener Ort, wo tatsächlich das Bett steht. Hier ging es aus Branchensicht bislang eher ruhig zu, denn die Matratzen an sich boten über Jahrzehnte keine besonderen Innovationen. Das aber ändert sich gerade. Die Reisenden haben auch in Bezug auf Schlafhygiene immer größere Ansprüche an das Hotelbett. Wir können hier bereits eine ganzheitliche Lösung anbieten: Eine Hotelmatratze Made in Switzerland, die vollständig in einer hierfür extra entwickelten Matratzenwaschmaschine gewaschen werden kann, um nicht nur ein sehr hygienisches Schlaferlebnis zu bekommen, sondern dadurch die Lebenszeit bis zu dreimal verlängern zu können“. 

WEITERLESEN

Hotelmatratze 3.0: waschbar, recycelbar und mit smarter Technologie

Hotelmatratze 3.0: waschbar, recycelbar und mit smarter Technologie

Ein Arbeitskreis etablierter Experten prüft neue Verfahren für einen nachhaltigeren Umgang mit dem wichtigsten Investitionsgut der Hotellerie.

Der im Dezember 2021 von dem Hotelverband Deutschland (IHA) und dem Schweizer Unternehmen Swissfeel gegründete Arbeitskreis für Nachhaltigkeit stellt die Hotelmatratze in den Mittelpunkt eines Expertenaustausches aus unterschiedlichen Fachbereichen der Branche. Ziel der beiden Initiatoren ist bei diesem Vorhaben, Nachhaltigkeit und wirtschaftliche Vernunft vereinen zu können. Bei einem Volumen von fast 40 Millionen zu entsorgenden Matratzen pro Jahr in der Europäischen Union, die derzeit noch in der Müllverbrennung landen, besteht auch in der Hotellerie ein akuter Handlungsbedarf.

WEITERLESEN

Swissfeel gewinnt Christian Ulf Reschke als Vertriebsleiter

Swissfeel gewinnt Christian Ulf Reschke als Vertriebsleiter

Christian Ulf Reschke, vormals Geschäftsführer bei der Fränkischen Bettwarenfabrik, wechselte Anfang August zu dem schweizerischen Bettwarenhersteller Swissfeel.  

Die Swissfeel AG aus Zürich mit Niederlassungen in Lehrte bei Hannover und Wien ist mit ihren vollständig waschbaren Matratzen spezialisiert auf Nachhaltigkeit und Hygiene. Das inhabergeführte Unternehmen reagiert mit dem Engagement des Bettwarenexperten Christian Ulf Reschke vor allem auf das expandierende Geschäft in Deutschland.

WEITERLESEN

Innovation aus der Schweiz: Die kommunizierende Matratze

Die kommunizierende Matratze

Swissfeel integriert zukünftig RFID Hochfrequenz-Transponder in Hotelmatratzen, die sich mit einem Smartphone auslesen lassen.

Der Matratzen- und Kopfkissenhersteller Swissfeel AG mit Sitz in Zürich integriert bereits seit mehreren Jahren in Matratzen einen Transponder im Ultrahochfrequenz-Format. Nun hat sich das Unternehmen entschieden, ab sofort weiterentwickelte Transponder einzusetzen, welche sich mit jedem beliebigen Smartphone oder Tablet auslesen lassen, anstatt wie bisher mit einem eigens dafür entwickelten Gerät. Die neue Technologie soll nun nicht nur weiter für die interne Transport- und Waschlogistik genutzt werden, sondern auch für die Kommunikation. 

WEITERLESEN

Mit gutem Gewissen gesund im Hotel schlafen: Cosi Group setzt bei der Matratze auf Hygiene und Nachhaltigkeit

Cosi Group setzt bei der Matratze auf Hygiene und Nachhaltigkeit

Die Cosi Group investiert innerhalb ihrer Hotels in klassische und analoge Werte. Dabei greift sie auch auf Premiumhersteller wie Swissfeel zurück, die ihre Matratzen in der Schweiz produzieren.

Damit will die Cosi Group ihr Versprechen an den Gast einhalten, nicht nur eine neue Art des Reisens zu bieten, sondern auch eine neue Art des Schlafens. Die Hotelgruppe legt darüber hinaus einen weiteren Schwerpunkt – neben einer optimalen Schlafqualität – auf die Etablierung eines hohen Hygienestandards. Daher fiel die Wahl auf die waschbaren Matratzen von Swissfeel, die derzeit als erstes und einziges Unternehmen auf dem Markt über ein solches Produkt verfügen.

WEITERLESEN

Nachwuchsförderung und Umweltschutz gehen gemeinsame Wege

Swissfeel bringt Thema der Abfallvermeidung bei Hotelmatratzen an die Hochschulen.

Hersteller sehen mehr Verantwortung für nachhaltigeres Engagement in der Hotellerie: Swissfeel bringt Thema der Abfallvermeidung bei Hotelmatratzen an die Hochschulen. 

Das inhabergeführte Unternehmen aus der Schweiz, mit weiteren Standorten in Deutschland und Österreich, setzt seit der Gründung auf nachhaltige Produkte, die hauptsächlich in der Schweiz hergestellt werden.

WEITERLESEN

Umweltbundesamt nimmt die Hotelmatratze ins Visier: nachhaltigere Konzepte sind gefragt

Umweltbundesamt nimmt die Hotelmatratze ins Visier

Millionen von Hotelmatratzen werden jedes Jahr meist über die Müllverbrennung entsorgt. Sie stellen ein Recyclingpotenzial dar, welches derzeit wenig ausgeschöpft ist.

Der Verbrauch und das Recycling von Hotelmatratzen wird nun vom Umweltbundesamt mit Sitz in Dessau genauer beobachtet. In der durch das Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) geregelten Produktverantwortung existieren bereits für zahlreiche Abfallströme rechtliche Regelungen.

WEITERLESEN

Mit Innovation zu mehr Nachhaltigkeit und Hygiene: waschen anstatt wechseln

Mit Innovation zu mehr Nachhaltigkeit und Hygiene - Swissfeel

Gesunder Schlaf verlangt einen hohen Hygienestandard. Der Schweizer Matratzenhersteller Swissfeel garantiert eine Verdopplung der Nutzungszeit seiner vollständig waschbaren Hotelmatratzen.  

Geschätzte 30 Millionen Matratzen landen jedes Jahr alleine in Europa auf dem Müll. Eine Verschwendung von Ressourcen und eine Belastung für die Umwelt, da die Verwertung oft nicht möglich ist. Wenn eine Matratze aus hygienischer Sicht verbraucht ist, bedeutet das bei einem hochwertigen Produkt nicht automatisch, dass diese gleichzeitig physikalisch, also aus orthopädischer Hinsicht, verbraucht sein muss.

WEITERLESEN

PREGAS-NEWS

Bleiben Sie mit unserem kostenfreien PREGAS-Newsletter auf dem Laufenden!

NEWSLETTER ABONNIEREN!