Fair Job Hotels wächst in allen Bereichen

Fair Job Hotels wächst in allen Bereichen

Die Initiative Fair Job Hotels vergrößert sich und verstärkt die Maßnahmen zur internationalen Mitarbeiterakquise

Die Initiative Fair Job Hotels ist weiter auf Erfolgskurs und baut die Aktivitäten für ihre Partnerhotels aus. Im Fokus stehen unter anderem Vernetzung, gemeinsame Weiterbildung sowie das Gewinnen von Fachkräften in Zeiten des branchenübergreifenden und sich deutlich verschärfenden Mitarbeitermangels. Im 5-Sterne-Superior-Hotel The Fontenay Hamburg fand hierzu das 6. Fair Job Hotels Partnertreffen statt.

Zu der Veranstaltung waren rund 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland angemeldet. Fair Job Hotels zog Bilanz über Erreichtes und gab einen Ausblick über Vorhaben, die im kommenden Jahr auf der Agenda stehen. Die Vorträge und gemeinsamen Gespräche wurden von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern als Erfolg gewertet. Das jährlich stattfindende Fair Job Hotels Partnertreffen richtet sich an Hoteliers und Geschäftsführer – und somit an die Entscheider in den Hotels, als auch an die Personalverantwortlichen. Eingeladen sind Partnerhotels und Förderer von Fair Job Hotels.

Werbung
Fiylo

„Unsere kontinuierliche Ausrichtung auf mehr Fairness, Wertschätzung, Gemeinsamkeit und ein besseres Miteinander in der Hotelbranche tragen Früchte“, sagt die Geschäftsführerin von Fair Job Hotels, Maria Mittendorfer. Fair Job Hotels stoße auf eine immer größere Resonanz und wachse. Gegründet wurde die Initiative vor sechs Jahren. In diesem Jahr wurde sie erstmals dreistellig: Ihr gehören mittlerweile 108 Hotels aller Kategorien und Größen in Deutschland und Österreich an. Die Bandbreite geht von Hotels mit nur wenigen Zimmern und Mitarbeitern bis hin zu Großhotels im Luxus-Segment. „Unser Ziel ist, 2023 die Zahl von 150 Partnerhotels zu erreichen“, sagt Maria Mittendorfer. Um die Kriterien transparenter und klarer zu machen, hat Fair Job Hotels jüngst das Aufnahmeverfahren erneuert. 

Neu hinzugewonnen hat Fair Job Hotels einen Testimonial. Ski-Legende Felix Neureuther ist nun Fürsprecher von Fair Job Hotels. „Seine Mischung aus Erfolg und Bodenhaftung machen Felix Neureuther glaubwürdig und zu einem großen Sympathieträger“, sagt Alexander Aisenbrey, Gründungsmitglied und 1. Vorsitzender des Vereins Fair Job Hotels: „Er ist das passende Gesicht und der richtige Partner für uns.“ In der Vergangenheit waren bereits Sänger Udo Lindenberg und Schauspielerin Iris Berben Testimonials für Fair Job Hotels. 

Intensiviert hat Fair Job Hotels das Gewinnen neuer Mitarbeiter. „Wir haben im Personalbereich eine Krise, die sich noch deutlich verschärfen wird“, sagt Alexander Aisenbrey: „Untersuchungen zufolge werden aufgrund der demographischen Entwicklung bis zum Jahr 2036 knapp 30 Prozent der heute Erwerbstätigen fehlen. Deshalb gilt es, jetzt umzusteuern und die Mitarbeiterakquise deutlich zu intensivieren.“ Fair Job Hotels sei auch hier für die Partnerhotels aktiv. In Thailand hat die Initiative eine Kooperation mit den führenden thailändischen Universitäten gestartet. Beteiligt auf deutscher Seite ist die IST-Hochschule für Management in Düsseldorf. In Kairo (Ägypten) arbeitet Fair Job Hotels unter anderem mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und der Agentur für Arbeit zusammen, um langfristig Fachkräfte zu gewinnen und so auf dem deutschen Arbeitsmarkt die größer werdende Personallücke zu füllen.

„Mit unseren Aktionen, mehr Menschen aus dem Ausland als Arbeitskräfte nach Deutschland zu holen, sind wir in vielen Ländern unterwegs und ebnen die Wege“, betont Maria Mittendorfer. Fair Job Hotels sei hier für die Partnerhotels und die gesamte Branche im Einsatz. Die Ankündigung von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil, das Zuwanderungsgesetz im Sinne der internationalen Fachkräftegewinnung ändern zu wollen, gehe auch auf diese Bemühungen zurück und werde positiv bewertet. 

„Unser Anspruch ist, Dienstleister und Motor zu sein für unsere Partnerhotels“, sagt Alexander Aisenbrey. Hierzu diente auch das Partnertreffen, in dem unter anderem auch die zunehmende Digitalisierung der Branche und Betriebe besprochen wurde und es Impulse gab. In Vorträgen und Workshops wurden aktuelle Themen ausgetauscht. Referenten waren der Hotel-Experte und Online-Marketing-Spezialist Philipp Ingenillem von Online Birds, die geschäftsführende Gesellschafterin des Europäischen Hof Heidelberg, Dr. Caroline von Kretschmann, der ehemalige deutsche Leichtathlet und Olympiamedaillen-Gewinner Edgar Itt, Alexander Aisenbrey sowie die Persönlichkeitsentwickler und Trainer Bernhard Patter und Steffen Schock.

Fair Job Hotels wird weiter Workshops und Treffen veranstalten, um so für die Partnerhotels da zu sein, sie zu unterstützen und sie miteinander zu vernetzen. Auch 2023 wird es ein Partnertreffen für Hoteliers und Geschäftsführer geben, das Fair Job Hotels HR-Connect für Personalverantwortliche in der Hotellerie sowie ein Innovation Camp das mittlere Management und Nachwuchskräfte.

Fair Job Hotels ist eine Wertegemeinschaft von Hoteliers im deutschsprachigen Raum, die sich zu einem vorbildhaften Miteinander in der Hospitality-Branche verpflichten und viele attraktive Jobs anbieten. Sie steht für Werte wie Transparenz, angemessene Bezahlung, faire Arbeitsbedingungen, Führung auf Augenhöhe, flexible Arbeitszeiten, eine moderne Ausbildung sowie den Willen, sich gemeinsam weiterzuentwickeln und eine Führung, die den Einzelnen mit seinen individuellen Stärken fördert. Fair Job Hotels bietet ein Netzwerk, das Hoteliers sowie ihren Beschäftigten und damit auch den Gästen Wissen und Erfahrung weitergibt, auch durch Workshops und Management-Trainings.  

Über Fair Job Hotels

Der Verein Fair Job Hotels wurde 2016 gegründet und hat seinen Sitz in Donaueschingen. Ihm gehören mehr als 100 Hotels aus Deutschland und Österreich mit insgesamt über 13.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und 1.500 Auszubildenden an. Die Mitglieder des Vereins verpflichten sich, die von Fair Job Hotels e.V. verfolgten Werte zu teilen und in der Praxis zu unterstützen. Zu diesen Werten zählen unter anderem faire Arbeitsbedingungen, respektvoller Umgang und wertschätzende Kommunikation. Der Gründer und 1. Vorsitzende des Vereins, Alexander Aisenbrey, ist Direktor des 5-Sterne-Superior-Hotels Öschberghof in Donaueschingen. Geschäftsführerin ist Maria Mittendorfer.

Ansprechpartner
Alexander Aisenbrey, 1. Vorsitzender, Telefon 0162 – 936 19 44
Maria Mittendorfer, Geschäftsführerin, Telefon 0174 – 422 52 69
www.fair-job-hotels.de


Bildquelle: Fair Job Hotels


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.