PREGAS Presseportal, Samstag, 18. Mai, 2019

IMEX News: Tagungsland Schleswig-Holstein präsentiert sich erstmals auf der internationalen Fachmesse IMEX

Den „echten Norden“ zieht es vom 21. bis 23. Mai nach Frankfurt am Main zur IMEX, der weltweit größten Messe für die Meeting- und Event-Branche.

(PREGAS – IMEX News 2019) Das bei der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH (TA.SH) für Tagungen angesiedelte Schleswig-Holstein Convention Bureau (SHCB, www.sh-convention.de) ist erstmals dabei. Vier Experten informieren über die vielen Tagungsmöglichkeiten im nördlichsten Bundesland. Das SHCB präsentiert sich im 1.651 Quadratmeter großen Deutschlandbereich in Halle 8 der Messe Frankfurt an Stand F100-33. Auf dieser Fachmesse treffen rund 9000 internationale Veranstaltungsplaner auf 3500 Aussteller aus mehr als 150 Ländern.

Tagen, wo andere Urlaub machen

Unter dem Motto „Tagen, wo andere Urlaub machen“ informieren insgesamt vier Spezialisten über die vielen Tagungsmöglichkeiten im nördlichsten Bundesland. Dr. Bettina Bunge, Geschäftsführerin der TA.SH, Veit Schröder, Manager Kongressmarketing (TA.SH) sowie Eike-Christian Fock (Lübeck Kongress e.V./Lübeck Travemünde Marketing) und Karola Empt (Musik- und Kongresshalle Lübeck) haben jede Menge Informationen im Gepäck.



Online per Tablet können Tagungsplaner aus Firmen, Verbänden und Agenturen neben klassischen Kongresszentren und Tagungshotels auch die besonderen Locations des „echten Nordens“ wie Scheunen, Herrenhäuser oder Tagungsschiffe in Augenschein nehmen. Komplettiert wird das Angebot durch offline-Medien wie Broschüren und Info-Flyer. Das Land zwischen Nord- und Ostsee bietet insgesamt mehr als 355 Tagungs-Locations. Hauptzielgruppe sind Kongresse von 50 bis 250 Personen, aber auch Tagungen bis zu 1000 Teilnehmer finden in den großen Zentren zum Beispiel in Kiel, Lübeck, Husum oder Neumünster Platz.

Auch wenn Deutschlands nördlichstes Bundesland primär als Urlaubsreiseziel wahrgenommen wird, finden mehr und mehr Firmen und Verbände ihren Weg in die abwechslungsreichen, professionellen Veranstaltungsstätten. Die IMEX ist für Dr. Bettina Bunge die zentrale Fachmesse, um über Schleswig-Holstein als Tagungsland zu informieren. „Die IMEX bietet uns die optimale Plattform, um neue Kontakte zu Event-Planern zu knüpfen. Im persönlichen Gespräch können wir sie noch gezielter davon überzeugen, wie lohnenswert eine Geschäftsreise in den ‚echten Norden‘ ist“, so die TA.SH Geschäftsführerin.

Dr. Bettina Bunge moderiert Roundtable „She means Business“
Das SHCB ist bereits am so genannten „Edu Monday“ am 20. Mai bei der Auftaktveranstaltung zur IMEX vertreten. Im Rahmen der internationalen Konferenz wird Bettina Bunge die Roundtable-Diskussion „She Means Business“ zur Rolle von Frauen in der Meeting-Branche moderieren. Veranstalter des Events sind die IMEX Gruppe und das Fachmedium tw tagungswirtschaft.

Kooperation mit German Convention Bureau e. V. (GCB)

Das German Convention Bureau e. V. (GCB), die Marketingorganisation der deutschen Tagungs- und Kongressbranche, entwickelte den gemeinschaftlichen Deutschlandstand auf der IMEX in Kooperation mit der Deutschen Zentrale für Tourismus e. V. (DZT). Der Messeauftritt Schleswig-Holsteins ist Teil der seit Anfang 2019 bestehenden Kooperation zwischen dem Schleswig-Holstein Convention Bureau und dem GCB. Als so genannter „Preferred Partner“ profitiert das SHCB von individuell ausgewählten Marketingmaßnahmen, die darauf abzielen, Schleswig-Holstein als Kongressstandort bekannt zu machen.

Pressekontakt:

Manuela Schütze, Pressesprecherin
Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH (TA.SH), Wall 55, 24103 Kiel
Tel.: +49 431 600 58-70, E-Mail: presse@sht.de
Veit Schröder, Manager Kongressmarketing, Tel.: +49 431 60058-49,E-Mail: schroeder@sht.de,
Schleswig-Holstein Convention Bureau (SHCB), c/o TASH


Bildquelle: Pixabay.com


Abstimmung

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.





Beiträge von Gastautoren


Minijobber im Gastgewerbe: Altersarmut durch betriebliche Altersvorsorge vermeiden.

Artikel lesen

Inhaber und Vorgesetzte im Gastgewerbe: Gute Führung kann man lernen

Artikel lesen

Kassen und Bargeld: Rechtssicherheit durch spezialisierte Buchführung

Artikel lesen