Doppelt frischer Wind im Ibis Styles Hamburg Alster City

Doppelt frischer Wind im Ibis Styles Hamburg Alster City

Hotellerie

Graffiti als Kunst im Hotelzimmer sowie neuer Resident Manager

Das Ibis Styles Hamburg Alster City erhält seit April doppelt frischen Wind unter die Segel – die Komplettrenovierung aller 67 Hotelzimmer wurde abgeschlossen und zum 1. April 2023 startet mit Florian Giovannitti ein neuer Resident Manager in dem erfolgreichen Haus in Barmbek-Süd, welches zum Portfolio der LFPI Hospitality Group gehört.

Das neue Designkonzept des Ibis Styles Hamburg Alster City umfasst eine vollständige Neugestaltung aller 67 Hotelzimmer, die während des laufenden Betriebs durchgeführt wurde. Das Design reicht vom Boden bis hin zu den witzigen Eulen-Bettlampen in den mit Stockbetten ausgestatteten Familienzimmern. Das Hotel bleibt dem lokalen Thema Graffiti treu, das bereits im öffentlichen Bereich aufgegriffen wurde. Jeder Eingangsbereich der Hotelzimmer ist mit einem farbenfrohen Graffiti im Hamburger Stil gestaltet. Die einzigartigen Kunstwerke wurden erneut von Patrick Wolters, alias BeNeR1, kreiert, der auch die Wandgestaltung im Frühstücksbereich als Live-Art-Projekt entworfen und umgesetzt hat. Diese Wand ist heute ein beliebter Selfie-Punkt. Das neue Designkonzept des Ibis Styles Hamburg Alster City umfasst auch die Verwendung von ruhigen, maritimen Farbtönen, die durch lokale Accessoires ergänzt werden, die das Thema Wasser, Hamburger-Schnack und Barmbeker- Backsteinfassaden aufgreifen. Darüber hinaus wurden alle Zimmer mit individuell regulierbaren Klimaanlagen ausgestattet, um den Gästen noch mehr Komfort zu bieten.
Sebastian Horn, der bisherige Hoteldirektor des Ibis Styles Hamburg Alster City sowie Manager of Operations für Nord-Ost Deutschland der LFPI Hospitality Group, freut sich sehr über den erfolgreichen Abschluss der Renovierungsarbeiten im Hotel. Er übergibt nun „sein“ Hotel mit einer gedanklichen Schleife an den neuen Resident Manager Florian Giovannitti.

Anzeige
ESTREL Berlin

Florian Giovannitti ist für das Team des Ibis Styles Hamburg Alster City kein unbekanntes Gesicht, da er das Hotel bereits aus früheren Einsätzen als Night Auditor bei einem externen Dienstleister kennt. „Bei der Auswahl des passenden Kandidaten war das für uns natürlich ein entscheidendes Kriterium“, sagte Sebastian Horn, der weiterhin übergeordnet für das Hotel innerhalb der LFPI Hospitality Group verantwortlich bleibt. Nach unterschiedlichen Stationen als Night Auditor und Night Manager war Florian Giovannitti zuletzt als Front Office Manager im Tryp by Wyndham Bad Bramstedt angestellt und bringt einen breiten Erfahrungsschatz in das Team ein.

Über das Ibis Styles Hamburg Alster City

Das ibis Styles Hamburg Alster Citys findet sich östlich der Außenalster, die mit Ihren ausgedehnten Grünflächen zu ausgedehnten Spaziergängen einlädt. Keine 5 Gehminuten entfernt liegt Europas längstes Einkaufszentrum, die Hamburger Meile. Aber auch die Mönckebergstraße nahe dem Hamburger Rathaus, dem Herzen der Hansestadt, ist nur 5 km entfernt und innerhalb von 10 Minuten zu erreichen. Die einladenden, modernen und in warmen Farben gestalteten 67 Zimmer verfügen über ein bequemes Bett, Klimaanlage sowie ein funktionell eingerichtetes Bad und bieten alles, was für einen angenehmen Aufenthalt benötigt wird. Abends lädt die gemütliche Mini-Bar in der Lobby zum Verweilen ein und das Auto findet bequem Platz auf dem Hoteleigenen Parkplatz.

Über die LFPI Hospitality Group

Die LFPI Gruppe (La Financière Patrimoniale d‘Investissement), mit Sitz in Paris, ist eine traditionsbewusste, europäische Private Equity Gruppe, die aktuell ein Anlagevermögen von über 12 Milliarden Euro verwaltet. LFPI investiert vorwiegend für institutionelle Anleger in den Bereichen Private Equity, Immobilien, Dachfonds und Mezzanine. Im Fokus der deutschen Tochter stehen primär City-Hotels im laufenden Betrieb, die zentral im Innenstadtbereich gelegen sind und eine Größe von 50 bis 150 Zimmern sowie eine Klassifizierung von zwei bis vier Sternen aufweisen. LFPI Hotels Management Deutschland mit Sitz in Köln betreibt derzeit 18 Hotels an den Standorten Aachen, Augsburg, Berlin (2), Bielefeld, Bremen, Dortmund, Dresden, Erfurt, Köln, Hamburg, Düsseldorf (2), Karlsruhe, Lübeck, Mainz, Speyer und Stuttgart und strebt in den nächsten drei bis fünf Jahren ein Wachstum auf 20 bis 30 Hotels in Zentraleuropa an. LFPI managt Hotels sowohl für externe Investoren als auch im Eigentum der Gruppe befindliche Betriebe.

Pressekontakt
LFPI Hospitality Group GmbH
Christoph Nüesch, Corporate Communications Konrad-Adenauer-Ufer 37, 50668 Köln
Telefon: 0160 995 81 150
E-Mail: Christoph.nueesch@lfpihotels.de
www.lfpihotels.de


Bildquelle: LFPI Hospitality Group


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 0 Durchschnitt: 0]
Tagged

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert