PREGAS Presseportal, Mittwoch, 16. Oktober, 2019

Jährliches Partnermeeting von Fair Job Hotels in Köln mit neuen Impulsen

Berlin, 16.10.19 Das diesjährige Partnertreffen von Fair Job Hotels e.V., das am 14. Oktober 2019 im Excelsior Hotel Ernst in Köln stattfand, bot ein straffes Tagesprogramm: Nicht nur der ausführliche Jahresrückblick, in welchem vor allem die diesjährige Kampagne der Fair Job Trophy mit Markenbotschafterin Maria Mittendorfer im Mittelpunkt stand, sondern auch die Keynote von ‚Welthotelier‘ Horst Schulze lockte Vertreter der rund 100 Partner (Hotels und Zulieferindustrie) nach Köln.

Zu seinen Überzeugungen gehört es, dass derjenige die beste Arbeit leistet, der Wertschätzung erfährt und sich zugehörig fühlt. Besser kann man die Philosophie, die den 10 „FAIRsprechen“ des Vereins zugrunde liegt, nicht zusammenfassen. „Ah, ich bekomme gerade das Zeichen, dass ich zum Ende kommen muss – schade, gerade bin ich warm geworden“, bemerkte Schulze und schloss damit seinen rund einstündigen Vortrag, der das Publikum sichtlich in seinen Bann zog.

Im Anschluss wurde die mit Spannung erwartete Kampagne 2020 vorgestellt, für dessen Konzeption Fair Job Hotels Unterstützung von SAATCHI & SAATCHI, einer der international bekanntesten Werbeagenturen, bekam. Idee ist, mit einem bekannten Deutsch-Rapper den „Unfair-Rap“ zu produzieren, der nicht nur auf unfaire Zustände in der Gesellschaft hinweist,
sondern auch dezente Hinweise auf Alternativen gibt, wie zum Beispiel fair geführte Hotelbetriebe.

„Wir benutzen den Rap als Vehicle, um mit unserer Message die junge Generation zu erreichen. Dabei ist es aber enorm wichtig, dass dies kein Werbesong wird, sondern eine Kooperation mit einem Künstler, der das gleiche Anliegen hat und dies in seiner Sprache seiner Zielgruppe vermittelt“, so der Fair Job Hotel Vorstand.

„Die Idee, sich durch klassische Werbung in einer breiten Öffentlichkeit Gehör zu verschaffen, funktioniert heute nicht mehr“, so der Einstieg von Kreativchef Alexander Reiss. „Um die junge Generation zu erreichen und somit einen relevanten gesellschaftlichen Diskurs in Gang zu setzen, bedienen wir uns mit unserem Konzept der Popkultur, genauer gesagt, der Rapmusik. Dieses Genre eignet sich am besten, um Missstände zu thematisieren und eine starke Message zu senden“, so Reiss zu diesem ungewöhnlichen Konzept.

Die anschließende Diskussion war angeregt, brachte viele interessante Aspekte auf den Tisch und zum Schluss waren sich alle Anwesenden einig: Die Kampagne 2020 wird mit großer Spannung erwartet und wird erneut Zeichen setzen, weit über die Branche hinaus. Die 2016 gegründete Initiative Fair Job Hotels e.V. lädt jeden Betrieb in der Branche, der sich auf verbindliche Werte und einen fairen Umgang mit Mitarbeitern festgelegt hat, ein, als Partner an der Schaffung einer gemeinsamen frischen, offenen und transparenten Employer-Brand mitzuarbeiten. Mittlerweile haben sich über 80 Partnerhotels und 15 Partner aus der Zulieferindustrie dem Verbund angeschlossen.


Über Fair Job Hotels e.V.

Im Juni 2016 wurde der Verein von 16 namhaften Mitgliedern aus der Hotellerie, Fachpresse und Zuliefer-Industrie gegründet. Ziel des Zusammenschlusses ist es, gemeinsame, verbindliche Werte und Standards für den Umgang in der Arbeitswelt zu setzen. Die über 80 Hotels, die sich dem Verbund angeschlossen haben, verpflichten sich, einen fairen Arbeitsplatz zu bieten, die Einhaltung aller Gesetzte und Tarifabschlüsse sowie eine faire Bezahlung zu gewährleisten. Partnerhotel der Initiative kann werden, wer das „FAIRsprechen“ mitträgt und die „10 Gebote“ in seinem Betrieb umsetzt – im Sinn von: „Wir fördern und fordern Talente“, „Wir realisieren faire Arbeitszeiten“ und „Wir bieten für viele Lebensmodelle die passenden beruflichen Herausforderungen“. Die Kampagne umfasst neben einer Fair-Job-Börse verschiedene gemeinsame Marketingmaßnahmen zur Verbesserung des Branchenimages.

Mehrere Prominente wie Branchenkenner Christian Rach, ‚Panikrocker‘ Udo Lindenberg und Fußball-Nationalspieler Jerome Boateng und zuletzt Schauspielerin Iris Berben haben sich dem Verbund als Fürsprecher angeschlossen. Bis Februar 2020 tourt der Landrover FAIRdinand mit Maria Mittendorfer am Steuer durch ganz Deutschland und besucht Berufsfach- und Hochschulen, Messen und relevante Bildungseinrichtungen, um potentiellen Nachwuchs zu rekrutieren.

Pressekontakt
Pressence in den Medien
Cristina Bastian
Podbielskiallee 2
14195 Berlin
030-841 86 585
cbastian@pressence.net
www.pressence.net


Bildquelle: Fair Job Hotels e.V.


Abstimmung

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.





Beiträge von Gastautoren


Gastgewerbe: Vor den finanziellen Folgen eines Cyber-Angriffs wappnen

Artikel lesen

Digital Marketing Management mit hoher Bedeutung im Gastgewerbe

Artikel lesen

Mitarbeiter: Geld ist heute nicht mehr das ausschlaggebende Kriterium

Artikel lesen