PREGAS Presseportal, Donnerstag, 10. Oktober, 2019

Travelport geht strategische Partnerschaft mit dem deutschen GDS MICE access ein

Langley, Großbritannien, 10. Oktober 2019 – Travelport, eine führende Handelsplattform für Reisen, ist eine neue strategische Partnerschaft mit dem globalen Vertriebssystem MICE access (Meetings, Incentives, Conventions and Exhibitions) eingegangen.

Die Vereinbarung sieht vor, dass Travelport die White-Label-Technologien des deutschen Technologieunternehmens in seine eigene E-Commerce-Plattform, den Travelport Marketplace, integriert. Die Partnerschaft bietet 65.000 Reisebüros weltweit Zugang zu einer innovativen Buchungstechnologie, mit der das internationale MICE-Geschäft mit personalisierten Inhalten und Buchungsfunktionen bedient werden kann.

Durch die Bereitstellung dieser Technologie für das weltweite Netzwerk von Reisepartnern können Travelport-Kunden online Veranstaltungen für ihre Kunden buchen. Gruppen, die an Konferenzen teilnehmen möchten, können auch online gebucht und registriert werden. Reisebürokunden erhalten einen persönlichen Zugang zum Portal, damit sie selbstständig rund um die Uhr buchen können.

Dieter Rumpel, Managing Director D-A-CH bei Travelport, sagte:

Die Verbindungen zwischen der Hotellerie und der MICE-Branche sind klar und mit einem Wachstum von 8 Prozent bis 2020 sehen wir eine enorme Chance, unseren Reisebürokunden die Möglichkeit zu bieten, diesen entscheidenden Wachstumssektor zu nutzen, indem wir unsere globalen Vertriebstechnologien mit den von MICE access entwickelten Technologien kombinieren.“

MICE access hat seinen Sitz am Hamburger Flughafen und ist mit 25.000 der bekanntesten Tagungshotels weltweit verbunden, darunter mit namhaften Hotelunternehmen wie Accor, Marriott, Best Western und der Radisson Hotel Group.

Das Unternehmen plant, sein eigenes Portfolio an Tagungshotels bis 2020 auf einen sechsstelligen Wert zu erhöhen und damit seine Vorreiterrolle als eine der führenden Vertriebsplattformen für das internationale MICE-Geschäft auszubauen.

Sven Bergerhausen, Geschäftsführer von MICE access, sagte:

Wir freuen uns sehr, mit einem Global Player wie Travelport zusammenzuarbeiten. Durch unsere Zusammenarbeit können wir nun vielen Reisebüros weltweit einen einfachen Zugang zum lukrativen, milliardenschweren MICE-Geschäft gewähren, das nur darauf wartet, erobert zu werden. “

Die Zusammenarbeit zwischen Travelport und MICE access beginnt mit der Entwicklung einer speziellen App, die auf dem Travelport Marketplace vorgestellt wird. Daran schließt sich eine Reihe von Marketingaktivitäten an, mit denen das Profil der neuen Technologie geschärft werden soll.


Über MICE access

MICE access bietet eine komfortable Plattform für internationale Hotel- und Locationbuchungen mit dem Schwerpunkt auf dem MICE (Meetings Incentives Conventions Events) Segment. Hierbei wird MICE access ausschließlich als White Label- und Schnittstellen-Lösung für Anbieter und Agenturen angeboten und ist deutscher Marktführer in diesem Bereich. MICE access stellt als globales Distributions-System (GDS) für die MICE-Industrie eine einzigartige Technologie und hochwertigen Content zur Verfügung und vernetzt die Hotellerie mit vielen internationalen Distributionspartnern.

Die Kunden der Distributionspartner können über die Plattform Hotels und Locations für Geschäftsreisen, Tagungen und Messeauftritte finden und online buchen. Mit einem persönlichen Zugang haben die Kunden die Möglichkeit, mehr als 20.000 Gruppen- und Tagungshotels sowie Meeting- und Eventlocations weltweit anzufragen und zu buchen (online RFP-Prozess). Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, Zimmer in mehr als 500.000 Hotels weltweit direkt zu buchen (Instant-Booking-Prozess).

Pressekontakt
MICE access GmbH
Herr Sven Bergerhausen
Südportal 5
D-22848 Norderstedt
Telefon: +49 (0) 40 2093221-10
E-Mail: info@miceaccess.com
Webseite: www.miceaccess.com


Bildquelle: pixabay


Abstimmung

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.





Beiträge von Gastautoren


Abgasskandal: Hoteliers können wirtschaftlichen Schaden bei Fahrzeugen vermeiden

Artikel lesen

Hoteliers und Co. sollte das finanzielle Langlebigkeitsrisiko kalkulieren

Artikel lesen

Wechsel in Personengesellschaft: Unternehmensübertragung vereinfachen

Artikel lesen