PREGAS Presseportal, Dienstag, 1. Oktober, 2019

PRIZEOTEL UNTERZEICHNET 20. HOTEL UND KOMMT IN DIE HAUPTSTADT BERLIN

PRIZEOTEL AUF STEILEM EXPANSIONSKURS

Hamburg, 01. Oktober 2019. Die Hotelgruppe prizeotel unterzeichnet ihr 20. Hotel. 2021 eröffnet das Design-Hotel in Deutschlands Hauptstadt, Berlin. 284 stylische Zimmer bereiten sich derzeit im beliebten Szene-Viertel Prenzlauer Berg auf Geschäfts- und Städtereisende der angesagten Metropole vor.

Auch das Hauptstadtquartier der rapide wachsenden Hotelkette wird im individuellen und extravaganten Design von Stardesigner Karim Rashid erscheinen und die gewohnt innovative und technische Ausstattung (mit Mobile Check-In, Smart-TV uvm.) für seine Gäste bereit halten.

Neben den vier bereits erfolgreich laufenden Hotels in Norddeutschland (Hamburg (2x), Hannover und Bremen), stehen mit dem Standort Berlin, nun 16 neue Projekte, in unterschiedlich weiten Entwicklungsstadien, in Deutschland, Österreich, Belgien und der Schweiz in den Startlöchern. „10,5 Jahre nach Eröffnung des ersten Hotels, vertrauen Investoren prizeotel Immobilien im Wert von weit über einer halbe Milliarde Euro an“, berichtet Marco Nussbaum, Gründer und CEO von prizeotel, stolz. „Mit den dann 20 Häusern werden wir schätzungsweise einen Netto-Umsatz von über 100 Mio. EUR machen und damit den Ausbau der Marke konsequent weiter vorantreiben“, ergänzt Nussbaum weiter.

Schon bis 2022 werden die geplanten Häuser an den neuen Standorten ihre stylischen Pforten öffnen.

Damit ist die Basis für die geplante großflächige Expansion auf internationaler Ebene geschaffen. Derzeit findenVerhandlungen für Projekte in Kopenhagen, London und Warschau statt. Unser erklärtes Ziel ist es, eine Präsenz in den Kernmärkten Europas zu schaffen“, erklärt Geschäftsführer Connor Ryterski, der sich für die Vertragsverhandlungen des Berliner Projekts verantwortlich zeigte.

Berlin ist und bleibt ein sehr beliebtes Reiseziel. Im Februar diesen Jahres teilte die Berlin Tourismus & Kongress GmbH in einer Pressemitteilung mit, dass die Stadt seine Position als Top-3-Reiseziel in Europa festigen konnte. „2018 besuchten rund 13,5 Mio. Gäste die Stadt, das sind 4,1 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Die Zahl der Übernachtungen stieg um 5,5 Prozent auf 32,9 Mio.“, berichtete die GmbH, die unter der Marke visitBerlin agiert. Die in der Pressemitteilung publizierte Statistik des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg, welche die Herkunft der reisenden Gäste von Januar bis Dezember 2018 darstellt, zeigt, dass 45,9 Prozent der Gäste aus Deutschland kommen – prizeotel darf sich also auch auf eine große Anzahl internationaler Gäste freuen.

Wie für die Marke bekannt, begrüßt das Design-Hotel seine Gäste auch in der Deutschen Landeshauptstadt wieder in Top-Lage, im angesagten Szeneviertel Prenzlauer Berg. Von dort aus sind die Gäste ideal an den öffentlichen Nahverkehr und das Berliner Freizeit- und Kulturangebot angebunden.

Es gibt wohl kaum ein passenderes Zuhause für die unkonventionelle, bunte Design-Hotelgruppe, als das facettenreiche, vor Energie und Kreativität sprudelnde Berlin. Die lebendige Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten verbindet etliche Kulturen miteinander und setzt die neusten Trends in Lifestyle, Musik und Kunst. Gleichzeitig gilt die Stadt als grünste Metropole Deutschlands und sorgt mit seinen weitläufigen Parkanlagen, Wäldern und Seen für Ausgleich und Entspanntheit.


Über prizeotel

prizeotel ist die wohl unkonventionellste 2** Economy-Design Hotelgruppe Deutschlands und versteht sich als exklusives Produkt im Designambiente. Hierbei überrascht es nicht nur mit frischem Wind in puncto Optik, sondern auch im Umgang. Durch die exklusive Zusammenarbeit mit dem internationalen Star-Designer Karim Rashid aus New York, wird jedes Haus zum sogenannten Signature-Brand Hotel. Von der Gestaltung der Zimmer und Flure bis hin zur Lobbylounge, findet sich die Handschrift des Designers in den Hotels konsequent wieder.

2006 wurde die Marke durch Hotelier Marco Nussbaum und Immobilienökonom Dr. Matthias Zimmermann ins Leben gerufen und seitdem ist viel passiert: Vier Hotels behaupten sich bereits erfolgreich am Markt in Norddeutschland. Und prizeotel Bremen-City (127 Zimmer), Hannover-City (212 Zimmer), Hamburg-City (393 Zimmer) und Hamburg-St. Pauli (257 Zimmer) werden schon ganz bald Zuwachs bekommen – internationalen Zuwachs!

2019: Erfurt (208 Zimmer) + München-Flughafen (160 Zimmer)
2020: Bern (188 Zimmer) + Wien (294 Zimmer) + Bonn (210 Zimmer) + Antwerpen (144 Zimmer) + Rostock (111 Zimmer)
2021: Dresden-Mitte (125 Zimmer) + Berlin (284 Zimmer) + Wiesbaden (154 Zimmer) + Münster (195 Zimmer)
2022: Dresden-City (213 Zimmer) + Düsseldorf (250 Zimmer)

Zu diesen 17 Hotels mit mehr als 3.000 Zimmern, kommen drei weitere Häuser hinzu, für die bereits Verträge unterschrieben sind. Damit setzt prizeotel seine Strategie fort, mittelfristig in den Kernmärkten Deutschlands und in ausgewählten internationalen Metropolen mit seinem Economy-Design-Konzept vertreten zu sein. Weitere Informationen unter www.prizeotel.com.

Medienkontakt:
Franziska Mettenheimer
T: +49 421 2222 307

prizeotel
Esplanade 41 | 20354 Hamburg
public-relations@prizeotel.com


Bildquelle: Zar Real Estate Holding GmbH – Prize Holding GmbH


Abstimmung

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.





Beiträge von Gastautoren


Gastgewerbe: Vor den finanziellen Folgen eines Cyber-Angriffs wappnen

Artikel lesen

Digital Marketing Management mit hoher Bedeutung im Gastgewerbe

Artikel lesen

Mitarbeiter: Geld ist heute nicht mehr das ausschlaggebende Kriterium

Artikel lesen