Redaktion, Mittwoch, 18. März, 2015

Stars und Sterne auf der Gastro Vision 2015

(PREGAS) Experience the Success of Tomorrow — auch die diesjährige Gastro Vision wies Entscheidern aus Hotellerie, Gastronomie und Catering wieder Wege in die Zukunft und stellte neue erfolgversprechende Trends aus dem In- und Ausland vor.

Mit einem Top-Aufgebot an international renommierten Sterne-Köchen und Mixologen, Patissiers und Barista-Meistern sowie neuen Konzepten begeisterte die Gastro Vision auch in diesem Jahr wieder die Besucher von Deutschlands führendem Branchentreff für Hotellerie, Gastronomie und Catering.

Auf der Stage of Taste gaben sich die TV-Köche der Berliner Kochbox um Stefan Marquard, Dirk Müller und Heiko Schulz, der „Jeune Restaurateur d’Europe“ Ludger Helbig, Victor und Vinny Yu oder Sanjay Sighat von der Authentic Food Company abwechselnd den Kochlöffel in die Hand. Mixologen wie Daniel Lemke oder  Volker Seibert kredenzten die Drinks von morgen und demonstrierten anschaulich „the Art of Barkeeping“. Die Barista-Meisterin Nana Holthaus-Vehse zeigte eindrucksvoll, wie man einen perfekten Kaffee kocht. Und der japanische Patissier Yukihiro Haroka eroberte mit Dessert-Kunstwerken aus Fernost alle fünf Sinne.

Hervorragend angenommen wurden auch der neue Community Table, auf dem Obst, Tee- und Kaffeeproduzenten, Räuchereien und Backbetriebe ihre hochwertigen Produkte gemeinsam präsentierten, und der Street Food Market, der von dem Street-Art-Künstler Rebelzer gestaltet worden war und sich großer Beliebtheit bei Ausstellern wie Besuchern erfreute.

Die Olivenöl-Expertin Kerstin Barduhn-König sensibilisierte in Short Tasting Workshops die Teilnehmer für neue Geschmackskompositionen, und in der Nature Taste Area stellte die coolste Eiskrem-Firma der Welt, Ben & Jerry, exklusive Eissorten für Restaurants vor, während gleich daneben der „Koch ohne Herd“, Boris Lauser, über die Kunst der Rohkostzubereitung informierte.

Im Themenbereich Room Trends vermittelte die Millerntor Gallery Hoteliers Künstler für die Gestaltung von Hotelzimmern. Und der Kompletteinrichter ZiefleKoch demonstrierte, wie sich die Erfindung der Förderpreisgewinner Juicify, die ein schnurloses Aufladen von Smartphones ermöglicht, in ein Zimmer integrieren lässt.

Für ebenso verblüffte wie beeindruckte Gesichter sorgte der zweite Gewinner des Förderpreises der Gastro Vision, Jörg Blin, indem er Bierbecher von unten befüllte — in frischer Qualität, ungekannter Schnelligkeit und ohne jeglichen Schankverlust.

Im Inner Circle, dem neuen exklusiven Forum für Inhaber und Direktoren von Hotels, stellte sich Tom Breckwoldt vom Online-Bewertungsportal TripAdvisor unter dem Titel „Wenn der Gast zum Richter wird“ der Diskussion und erklärte, wie man die Belegung steigern könne, wenn man Bewertungsportale nicht als Feind betrachte, sondern mit ihnen zusammenarbeite.

Als der TV-Restauranttester Christian Rach in der Competence Lounge dazu aufrief, zur Führung zurückzukehren, war sie bis auf den letzten Platz gefüllt. Rach, der sich als Gastro-Vision-Fan outete, stellte dem interessierten Fachpublikum vier Fragen, die jeder für sich beantworten sollte, der einen gastronomischen Betrieb gründen oder ein Hotel führen will: Was kannst du? Was willst du damit erreichen? Wo kannst du es umsetzen? Und mit wem?

Per Speed Consult konnten sich Besucher der Gastro Vision am nächsten Tag maßgeschneidert und kostenlos von Experten und Insidern beraten lassen.  Und der neue Heimathafen-Einkauf bot Einkaufsprofis aus Gastronomie und Hotellerie die Gelegenheit zum informellen Austausch.

Mit 133 Ausstellern und rund 3100 Besuchern übertraf die Gastro Vision auch in diesem Jahr wieder alle Erwartungen, sodass Veranstalter Klaus Klische höchst zufrieden ist:  „Unser Konzept, die Gäste der Gastro Vision immer wieder mit neuen Trends und Innovationen zu überraschen, ist erneut prima aufgegangen und hat wieder einmal bewiesen, dass unser Angebot in der Hotellerie- und Gastronomiebranche auf fruchtbaren Boden stößt, weil dadurch zusätzlicher Umsatz generiert wird. Ich kann aber schon jetzt versprechen: Im nächsten Jahr legen wir noch eine Schippe drauf!“

Nach der Gastro Vision ist vor der Gastro Vision: die nächste Gastro Vision findet vom 11. bis 15.3. 2016 wieder im Empire Riverside Hotel Hamburg statt.

Kontakt zur Gastro Vision:
Gastro Vision GmbH & Co. KG
Sergio Dias
Porgesring 11
22113 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 547 50 75 -33
Fax: +49 (0)40 547 50 75 -38
E-Mail: info@gastro-vision.com
www.gastro-vision.com

Pressekontakt:
Hollow Skai
Arnoldstr. 40
22765 Hamburg
Tel.: 040 – 39 90 61 44
E-Mail: Presse@gastro-vision.com

Abstimmung

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.





Beiträge von Gastautoren


Einstieg einer Private Equity-Gesellschaft: Der Fiskus hält die Hand mit auf

Artikel lesen

Verkauf von Hotel- oder MICE-Unternehmen: Stiftungsregelung erhöht Effizienz

Artikel lesen

Auch Gesellschafter-Geschäftsführer sind Haftungsproblemen ausgesetzt

Artikel lesen