PREGAS Presseportal, Donnerstag, 12. September, 2019

Hotel von morgen trifft Food-Automat der Zukunft: gambino hotel Werksviertel setzt auf Münchner „Slow Snack“-Start-up foodji

Ideal für das moderne Urban-Economy-Konzept der gambino hotels: Der foodji Marketplace

München, 12. September 2019 – Geradlinig, formschön und ein bisschen futuristisch sieht sie aus, die neue Generation Snack-Automat des Münchner Start-ups foodji. Mit dem, was Geräte dieser Art früher waren, hat das Design-Stück mit dem großen LCD-Touchscreen und dem ebenso frischen, wie gesunden Inhalt kaum noch etwas gemein – außer, dass es Lebensmittel Öffnungszeiten-unabhängig und in Sekundenschnelle verfügbar macht. Und genau das ist es, was die Münchner Hoteliers-Geschwister Gambino für ihre neue Hotelmarke gesucht hatten. Nach dem erfolgreichen Probelauf im 2018 eröffneten gambino hotel Cincinnati, wird auch die Lobby des derzeit entstehenden Hauses im hippen Werksviertel mit einem „foodji“ bestückt. Denn der Snack-Automat der Zukunft fügt sich nicht nur optisch nahtlos in das Designkonzept der Marke gambino hotels ein, er ist auch die ideale Ergänzung zu den Hotel-Services, die bewusst ohne eigene Gastronomie auskommen. Dass die Gäste die Infrastruktur der Umgebung nutzen, ist Teil der Markenphilosophie. Wenn es aber doch einmal schnell gehen soll oder alle Läden geschlossen sind, ist foodji zur Stelle – gesund, wohlschmeckend und bargeldlos.

Ob mitten in der Nacht oder ganz schnell, zwischen zwei Terminen: Dank der Erfindung der jungen Marke foodji, die mittlerweile schon in der zweiten Generation auf dem Markt ist, können die zukünftigen Gäste des gambino hotel Werksviertel jederzeit auf einen gesunden Snack zugreifen. Chicken Teriyaki Wrap, Chia Berry Bowl, Couscous Salat, frische Smoothies – die „Speisekarte“ liest sich, wie die einer hippen Lunch Location in Münchens neuem Kreativquartier. Und auch für den abendlichen Chips-Hunger oder den Durst zwischendurch stehen ansprechende Angebote bereit, viele davon in Bio-Qualität. Nach der Auswahl über den großen LCD-Touchscreen, auf dem sich das Angebot über appetitliche Bilder auswählen lässt, erfolgt die Zahlung ganz unkompliziert via Kreditkarte. Und über die foodji App lassen sich Produkte, z.B. ganz bequem vom Zimmer aus vorreservieren und werden nach einem kurzen Scan des QR Code am foodji Automat ausgegeben. Dank der überschaubaren Preisspanne zwischen 3,50 und 4,00 Euro pro Snack ist das foodji-Angebot auch für Reisende „on a budget“ eine gesunde und wohlschmeckende Alternative.

Mitten im jungen In-Viertel am Ostbahnhof, vis-a-vis der künftigen neuen Konzerthalle gelegen, wird das nachhaltig gebaute gambino hotel Werksviertel seine Gästen ab Frühjahr 2020 empfangen. Innen in reduziertem Industrial Chic, von außen mit Betonfassade in ziegelfarbener Optik, spinnt das Design des Urban Lifestyle Economy Hotels die Geschichte des Viertels weiter. So kommen alte Waschtröge, die früher bei den Kartoffelfeldern genutzt wurden, Lampen aus den Lagerhallen oder Werkbänke, liebevoll aufgearbeitet, wieder zum Einsatz. Denn was war, soll sowohl im neuen Quartier, als auch im gambino hotel Werksviertel weiterleben und ganz selbstverständlich Teil des Kiezes werden – zwischen altem Industrie-Charme und modernem Kulturleben, zwischen innovativen Technologien und einer lebendigen Ausgehszene.

Weitere Informationen über das Portfolio gibt es unter gambinohotels.com.
Interview- und Besichtigungsanfragen an Michaela Rosien PR unter m.rosien@michaelarosien-pr.de oder telefonisch unter 0173-29 177 92.


gambino hotels: Urbaner Lifestyle mit Sinn fürs Wesentliche

Mit gambino hotels haben die Geschwister Sabrina Gambino-Kreindl und Alessandro Gambino eine Hotelmarke geschaffen, die sich smart, offen und selbstbewusst präsentiert. Die Marke gambino hotels verbindet modernen, multikulturellen Lifestyle mit der Individualität eines Familienunternehmens.

Langjährige Erfahrung, fundierte Branchenkenntnis und umfassende Marktrecherchen bilden die Grundlage für die Entwicklung dieser Urban Lifestyle Hotels. Das Konzept basiert auf Qualität, Zimmerpreisen ab 62 Euro, zentraler Lage sowie der Verpachtung des Parterres an Bäckereien oder Kaffeebetreiber. Der gestalterische Fokus ist bei jedem Hotel individuell anders ausgerichtet. Das Design bleibt dabei warm und einladend und stellt die Übernachtung, als zentrales Element jeden Aufenthalts in den Mittelpunkt.

Das erste Hotel der neuen Marke hat Ende Mai 2017 eröffnet: Das gambino hotel CINCINNATI in München-Fasangarten. Die Eröffnung des zweiten Hauses ist für Anfang 2020 geplant. Direkt gegenüber vom neuen Konzertsaal entsteht das 303 Zimmer umfassende gambino hotel Werksviertel, im neu etablierten Stadtviertel am Münchner Ostbahnhof. Weitere Informationen unter gambinohotels.com.

Über die gambino group

Die gambino group umfasst das gesamte Tätigkeitsgebiet der Geschwister Sabrina Gambino-Kreindl und Alessandro Gambino. Die gambino hotels sind eine Urban Lifestyle Economy Marke, dessen erstes Haus, das gambino hotel CINCINNATI, Mitte Mai 2017 im Münchner Stadtteil Fasangarten eröffnet wurde. Ein weiteres Hotel, das gambino hotel WERKSVIERTEL, folgt im ersten Quartal 2020 im neu etablierten Stadtviertel am Münchner Ostbahnhof, mit 303 Zimmern gegenüber vom neuen Konzertsaal.

Bereits seit Jahren unter der Führung der Geschwister Gambino, werden die individuellen Hotels, das Wetterstein Hotel und das Hotel Stachus, unter der 2018 gegründeten Marke gambino cityhotels gemanagt.

Weitere Bestandteile der gambino group sind die erfolgreiche Münchner Hospitality Consulting Agentur, gambino consulting sowie eine prozentuale Beteiligung am Centro Café, Bar und Restaurant in Kitzbühel.

Weitere Informationen unter http://www.gambinoholding.com.

Pressekontakt Michaela Rosien PR:
Michaela Rosien, Sankt Anna Platz 1a, D-80538 München
mobile +49-173-29 177 92; m.rosien@michaelarosien-pr.de, michaelarosien-pr.de


Bildquelle: gambino hotels – foodji Marketplace


Abstimmung

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.





Beiträge von Gastautoren


Immobilien: Hoteliers sollten Erbschaften ganz individuell planen

Artikel lesen

Hochwertiger Internetzugang wichtigstes Kriterium für Geschäftsreisende

Artikel lesen

Geldanlage für Unternehmer: Rendite mit Risikobegrenzung

Artikel lesen