PREGAS Presseportal, Donnerstag, 21. Februar, 2019

2018: Tourismus in Finnland weiterhin auf Rekord-Niveau

Deutschland nach wie vor zweitstärkster Quellmarkt

Helsinki/Berlin, 21. Februar 2019 – Finnland hat seine Position im Ranking der gefragtesten nordischen Urlaubsdestinationen gefestigt: Nach Rekord-Wachstumszahlen in 2017 ist die Anzahl der Übernachtungen ausländischer Reisender im Tourismusjahr 2018 mit einem neuen Rekordwert von 6,8 Millionen weiter gestiegen. Die Nachfrage aus Deutschland blieb mit einem Plus von 0,8 Prozent auf 628.000* Übernachtungen weiterhin groß. Damit ist Deutschland unverändert der zweitstärkste Quellmarkt.

Mit der neuen Rekordzahl in 2018 setzt sich der Trend des vorangegangenen Jahres fort, als die Übernachtungszahlen bereits um knapp 1 Million wuchsen. „Die finnische Tourismusbranche konnte die gestiegene Reisenachfrage, die zum 100-jährigen Bestehen Finnlands einen neuen Höchstwert erreichte, nicht nur halten, sondern auch steigern. Dies zeigt, dass das erzielte Wachstum strukturell ist“, sagt Jyrki Oksanen, Market Representative DACH von Visit Finland bei Business Finland.

Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Zusammenarbeit auf nationaler Ebene. „Das internationale Interesse an Finnland wächst, auch in neuen Märkten. Dieses Interesse in Nachfrage umzuwandeln, erfordert gemeinsames Handeln, um so die regionale Vielfalt und die verschiedenen Angebote, die die finnische Tourismusbranche zu bieten hat, intelligent zu vermarkten“, so Oksanen weiter.

Finnlands Hauptmärkte unverändert

Kernmarktgebiet für Finnland ist weiterhin Europa. Mehr als die Hälfte (53 Prozent) der Besucher, die in Finnland übernachten, kommen aus der EU. Aus Asien waren es 16 Prozent. Die Top 5-Besucher-Nationalitäten reisten aus Russland (816.000), gefolgt von Deutschland (628.000), Großbritannien (595.000), Schweden (560.000) und China (385.000, einschließlich Hong Kong)* an. Im Fokus der Marketing- und Vertriebsinitiativen, die Visit Finland im vergangenem Jahr gemeinsam mit den finnischen Unternehmen der Reise- und Tourismusbranche unternahm, standen insbesondere die Hauptmärkte Deutschland, Großbritannien, China und Japan sowie stetig wachsende Märkte wie die Niederlande, Frankreich und die USA.


Die vier wichtigsten Tourismusregionen

Finnland gliedert sich in vier große Tourismusregionen, die selbst in globaler Hinsicht einzigartig sind: die Region Helsinki, Lappland, das finnische Seengebiet und die Schären (Archipelago). Jede dieser Regionen verfügt über umfassendes Potenzial, um mehr und mehr Touristen anzusprechen. Die Hauptregionen schaffen die Grundlage für ein starkes Angebot an touristischen Dienstleistungen und Produkten sowie für den Aufbau attraktiver Untermarken.

Für Reisende aus Deutschland ging es mit einem Plus von 5,8 bzw. 2,5 Prozent in 2018 bevorzugt in die Region Helsinki und nach Lappland.

„Die vor einem Jahr gestartete Kooperation zwischen den großen Tourismusregionen ist gut angelaufen. Das von uns entwickelte Kooperationsmodell berücksichtigt das Potenzial jeder Region und fördert ihre Bereitschaft, als globales Reiseziel zu agieren. Die Bündelung der regionalen Stärken für internationales Marketing steigert die Attraktivität der Tourismusmarke Finnland“, betont Oksanen.

*Die angegebenen Zahlen basieren auf vorläufigen Statistiken zu den Übernachtungen in Finnland und wurden von Unterkunfts- und Campingplatzbetreibern mit mindestens 20 Betten oder Wohnwagenstellplätzen mit Stromanschluss bereitgestellt.

Business Finland

Business Finland ist eine finnische Organisation für Innovationsförderung, Handel, Investitionen und Tourismusförderung mit Sitz in Helsinki. Business Finland ist vollständig im Besitz der finnischen Regierung und beschäftigt 600 Experten in 40 Büros weltweit sowie in 20 regionalen Niederlassungen in Finnland. Business Finland ist Teil des Finnland Netzwerk-Teams. Business Finland‘s Mission ist es, durch Innovation und internationale Expansion Wachstum zu ermöglichen und Chancen für Finnland zu schaffen. Die doppelte Strategie ist es, globales Wachstum für Unternehmen zu ermöglichen und erstklassige Business-Ökosysteme und ein wettbewerbsfähiges Geschäftsumfeld für Finnland zu schaffen, www.businessfinland.com.

Visit Finland

Visit Finland gehört zu Business Finland und untersteht dem Arbeits- und Wirtschaftsministerium. Visit Finland ist verantwortlich für die Förderung des Tourismus in Finnland und kooperiert mit touristischen Dienstleistungsunternehmen, Reiseveranstaltern, Transportunternehmen und den finnischen Regionen, www.visitfinland.com/de.

Pressebüro DACH
Business Finland Oy – Visit Finland
c/o public link communication & consulting GmbH
Tel +49(0)30.44 31 88 17
Mob +49(0)172 7337649
E-Mail: finnland@publiclink.de


Image (adapted) Business Finland Oy – Visit Finland


Abstimmung

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.





Beiträge von Gastautoren


Hotellerie: Pauschaldotierte Unternehmenskasse als Alternative

Artikel lesen

Hoteliers können mit Zusatzangeboten bei den Mitarbeitern punkten

Artikel lesen

Anantara baut Luxus Hotel in der Sahara

Artikel lesen