PREGAS Presseportal, Dienstag, 15. Oktober, 2013

Piratenfraktion im Landtag des Saarlandes: Piraten zum World Food Day und zum Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut

(PREGAS) Am 16. und 17. Oktober sind der World Food Day und der Internationale Tag für die Beseitigung der Armut. Bei diesen von der UNO eingerichteten Tagen denkt man in erster Linie an Schreckensbilder aus Entwicklungsländern. Doch so weit muss man nicht gehen, auch in Deutschland haben viele Menschen aus finanziellen Gründen Probleme, sich ausgewogen und gesund zu ernähren, da sie unterhalb der Armutsgrenze leben.

Der Hartz IV-Regelsatz für Lebensmittel beträgt etwa 130 Euro. Das reicht nicht, denn bereits 2008 ermittelte das Statistische Bundesamt 214 Euro als durchschnittliche monatliche Ausgaben für Lebensmittel. Seither sind die Preise für viele Lebensmittel stark gestiegen.

Sozialhilfebedürftige bekommen also nur etwas mehr als die Hälfte des Durchschnittswerts, daher verwundert es nicht, dass die Tafeln immer stärkeren Zulauf verzeichnen.

Hierzu sagt die sozialpolitische Sprecherin Jasmin Maurer: „Gesunde und ausgewogene Ernährung ist ein Menschenrecht, dass nicht vom Einkommen abhängig sein darf. Statt des entwürdigenden Hartz IV- Systems, dass Menschen zwingt auf Tafeln angewiesen sein zu müssen setzt sich die Piratenpartei für ein bedingungsloses Grundeinkommen ein, dass allen Menschen eine gesunde Ernährung und soziale Teilhabe ermöglicht.“

Pressestelle der Piratenfraktion im Landtag des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Straße 7
66119 Saarbrücken
Tel. 0681 5002-378
E-Mail: presse@piratenfraktion-saarland.de

Abstimmung

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:






Beiträge von Gastautoren


Abgasskandal: Hoteliers können wirtschaftlichen Schaden bei Fahrzeugen vermeiden

Artikel lesen

Hoteliers und Co. sollte das finanzielle Langlebigkeitsrisiko kalkulieren

Artikel lesen

Wechsel in Personengesellschaft: Unternehmensübertragung vereinfachen

Artikel lesen