Hessen schafft Beherbergungsverbot ab

Hessen schafft Beherbergungsverbot ab

Hessen schafft das Beherbergungsverbot für Reisende aus innerdeutschen Corona-Hotspots ab. 

Wer in einer deutschen Region mit hohen Infektionszahlen wohnt und keinen negativen Coronatest vorweisen kann, durfte zuletzt nicht in hessischen Beherbergungsbetrieben übernachten. Nun fällt das umstrittene Verbot.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 4 Durchschnitt: 5]
WEITERLESEN

Franchisenehmer übernimmt Kaffeehauskette San Francisco

Franchisenehmer übernimmt Kaffeehauskette San Francisco

Die insolvente Kaffeehauskette San Francisco Coffee Company (SFCC) wird vom Betreiber eines ihrer letzten Standorte übernommen.

Der Franchisenehmer August Huber kaufte Marke und Franchisekonzept, wie er und Insolvenzverwalter Max Liebig am Montag mitteilten. Huber will das Unternehmen nun wieder auf Expansionskurs bringen, zunächst in Bayern, später auch bundesweit. Dazu sei unter anderem eine größere Bandbreite an Ladengrößen geplant – beispielsweise auch kleine Standorte in Bäckereien oder Tankstellen.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 2 Durchschnitt: 5]
WEITERLESEN

Das Hotelcamp geht online

Hotelcamp - Die HSMA Deutschland e.V. und Tourismuszukunft organisieren vom 13. bis 14. November 2020 das 12. Barcamp für die Hotellerie.

Erstmalig digital: Die HSMA Deutschland e.V. und Tourismuszukunft organisieren vom 13. bis 14. November 2020 das 12. Barcamp für die Hotellerie.

Die Hospitality Sales & Marketing Association Deutschland e.V. realisiert mit dem Hotelcamp – neben Online-Barcamps, Live-Events und Expertenmeetings – ein weiteres Event aus dem etablierten Veranstaltungsprogramm in der gegenwärtigen Corona-Situation für Hoteliers und Dienstleister aus der Branche.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 2 Durchschnitt: 5]
WEITERLESEN

Gastronomen wollen NRW-weite Sperrstunde kippen

Gastronomen wollen NRW-weite Sperrstunde kippen

Sperrstunde in NRW

Ein Düsseldorfer Gastronom will mit Hilfe des Branchenverbands Dehoga vor dem Oberverwaltungsgericht Münster die NRW-weite Sperrstunde in besonders von Corona betroffenen Regionen kippen. Ein entsprechender Eilantrag und eine Klage sollen voraussichtlich noch am Montag eingereicht werden, sagte der Geschäftsführer der Dehoga Nordrhein, Thomas Kolaric, der Deutschen Presse-Agentur. Die «Rheinische Post» hatte zuvor berichtet.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 1 Durchschnitt: 5]
WEITERLESEN

Dresden Marketing GmbH und MEET GERMANY machen gemeinsam fit für den Wandel

Dresden Marketing GmbH und MEET GERMANY machen gemeinsam fit für den Wandel

Planer aus ganz Deutschland sind bei FIT4Change am 2. und 3. November 2020 in Dresden – live wie virtuell – dabei.

In diesem schwierigen, von der Corona-Pandemie geprägten Jahr ist die MICE-Branche besonders stark betroffen. Große Kongresse oder Events mussten ausfallen und auch das Tagungsgeschäft läuft eher schleppend an.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 3 Durchschnitt: 5]
WEITERLESEN

Van der Valk Hotel Moers, das nachhaltige Business Hotel in bester Lage

Van der Valk Hotel Moers, das nachhaltige Business Hotel in bester Lage

Das elegante Hotel für die nächste Geschäftsreise ins Ruhrgebiet

Das Van der Valk Hotel Moers liegt verkehrsgünstig, in einem sehr schönen großen Park im Ruhrgebiet, in der Nähe zu den Autobahnen A40 und A57. Es bietet ausreichend Parkplätze mit E- Ladestationen an und überzeugt durch seine gehobene und stilvolle Ausstattung. Beim Kundenvoting zum diesjährigen Certified Star Award ist das nachhaltige Hotel als Certified Business Hotel nominiert. 

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 5 Durchschnitt: 3.4]
WEITERLESEN

Luxushotel in Timmendorfer Strand wegen Corona geschlossen

Luxushotel in Timmendorfer Strand wegen Corona geschlossen

Corona-Virus im Luxushotel in Schleswig-Holstein

Wegen dreier Corona-Fälle in der Belegschaft eines Hotels in Timmendorfer Strand hat das Gesundheitsamt des Kreises Ostholstein die Luxusherberge vorerst geschlossen. Alle 101 Mitarbeiter des Grand Hotels Seeschlösschen seien inzwischen auf das Coronavirus getestet worden. Mit Ergebnissen rechne der Fachdienst Gesundheit in dieser Woche, teilte der Kreis mit.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 8 Durchschnitt: 5]
WEITERLESEN

Gericht kippt Berliner Sperrstunde: Alkoholverbot bleibt

Gericht kippt Berliner Sperrstunde: Alkoholverbot bleibt

Nach nur einer Woche ist die Sperrstunde in Berlin womöglich vorerst wieder Geschichte. 

Das Verwaltungsgericht der Stadt erklärte am Freitag, die Sperrstunde halte einer rechtlichen Überprüfung nicht stand. Elf Gastronomen hatten sich dagegen gewandt und bekamen Recht. Sie dürfen nach dem Beschluss nun auch nach 23.00 Uhr öffnen, jedoch weiterhin ab diesem Zeitpunkt keinen Alkohol mehr ausschenken, wie ein Gerichtssprecher am Freitag sagte.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 2 Durchschnitt: 5]
WEITERLESEN

3000 Euro Soforthilfe für Gastronomen

3000 Euro Soforthilfe für Gastronomen

Berliner Gastronomen, die wegen der nächtlichen Sperrstunde zur Eindämmung der Corona-Pandemie in ihrer Existenz bedroht sind, können bis zu 3000 Euro staatliche Soforthilfe erhalten.

Das Geld soll als Zuschuss für Mietkosten fließen, wie der Senat bei einer Schaltkonferenz am Donnerstagvormittag beschloss. Adressaten sind laut Wirtschaftsverwaltung bis zu 2500 Bars und Gaststätten. Sie können den Zuschuss bei der Investitionsbank Berlin (IBB) beantragen und müssen dabei existenzbedrohende Einbußen im Vergleich zum Vormonat «plausibel machen». Das Programm ist auf die Dauer der verschärften Corona-Regeln beschränkt, also zunächst bis 31. Oktober.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 3 Durchschnitt: 5]
WEITERLESEN