PREGAS Presseportal, Dienstag, 29. Mai, 2018

Mecklenburger Radtour macht Radler zu Schlossherren

Radreiseveranstalter präsentiert neue Reisen zu Schlössern, Burgen und Herrenhäusern

(PREGAS) Norddeutschlands größter Radreiseveranstalter, die Mecklenburger Radtour, lockt Radurlauber 2018 mit neuen Schlösserreisen auf die Sattel. Zehn Touren, darunter drei neue Routen, lassen Gäste in Regionen wie der Mecklenburgischen Schweiz, dem Spreewald, dem Münsterland oder der Brandenburgischen Mark zu Schlossherren werden und aktive Momente mit historischen Erlebnissen verbinden. „Wir freuen uns, als einer von wenigen Veranstaltern radelnden Urlaubern nicht nur die Schönheit ehemaliger Adelssitze zu präsentieren, sondern auch Übernachtungen in diesen zu ermöglichen“, sagt Thomas Eberl, Geschäftsführer der Mecklenburger Radtour GmbH aus Stralsund. Wer aktiv in die deutsche Geschichte eintauchen, prunkvollen Charme erleben und verträumte Landschaften entdecken möchte, reist ab 464 Euro/Woche inklusive Hotel, Leihrad, Gepäcktransport, Kartenmaterial und spannendem Erlebnispaket.

Unterwegs im Garten Frankreichs und zwischen Preußens Glanz und Gloria

Alleine 13 Schlösser, Burgen, Gutssitze und Herrenhäuser stehen auf dem Programm einer Radreise durch die Mark Brandenburg. Während der achttägigen Tour bewundern Zweiradfahrer unter anderem die einmalige Architektur von Schinkel, genießen Pausen in weitläufigen Parkanlagen und Übernachtungen in drei ehemaligen Herrschaftshäusern sowie in einem Mönchgut. Nicht weniger abwechslungsreich ist eine Schloss- und Gutspartie durch das Herz Mecklenburgs. Rund 200 Kilometer, unterteilt in fünf Tagesetappen, erradeln Pedalritter während der Rundreise von/nach Klink. Naturverwöhnte Nationalparks, weite Seen und sehenswerte Städte wie Röbel oder Waren an der Müritz wechseln sich unterwegs ab mit prächtigen Renaissanceschlössern wie Ulrichshusen und kleinen Wasserburgen, etwa im mittelalterlichen Dörfchen Liepen. Durch den so genannten Garten Frankreichs führt die Radreise „Schlösser der Loire“. In gemächlichem Tempo ziehen an acht Tagen ländlicher Charme, berühmte französische Schlösser wie das Schloss Villandry oder verträumte Residenzen wie Azay-le-Rideau an aktiven Urlaubern vorbei. Die idyllische Flusslandschaft des Indre und die schönster Dörfer des Landes sind weitere Höhepunkte der Geheimtipp-Reise.


Image (adapted) by Mit dem Rad zum Schloss Klink in der Mecklenburgischen Seenplatte (Mecklenburger Radtour)


Abstimmung

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.





Beiträge von Gastautoren


Hoteliers und Co.: Betriebsprüfung nicht einfach hinnehmen

Artikel lesen

Betriebliche Altersvorsorge: Haftungsträchtige Vertragssituationen bei vermeiden

Artikel lesen

Eigener Messestand als Treffpunkt und innovative Kommunikationsplattform für Hotel- und MICE-Unternehmer

Artikel lesen