Neueste Gastbeiträge (Seite 3)

Hoteliers & Co.: Auf Fallstricke in der Nachfolgeplanung achten

Hoteliers & Co.: Auf Fallstricke in der Nachfolgeplanung achten

Bei einer Übertragung von Unternehmen und Vermögen kann einiges schiefgehen. Daher kommt es auf eine gelungene Gestaltung an, die nicht nur strategisch langfristig Sinn ergibt, sondern vor allem auch rechtlich tragfähig ist. Das hat sich der Unternehmer so harmonisch ausgemalt: Mit Mitte 60 tritt er in den Ruhestand ein und übergibt sein Hotel mit Tagungsbereich an seine Kinder, ebenso einen Teil des privaten Vermögens. Der Rest folgt dann nach seinem Ableben beziehungsweise dem seiner Frau. Doch dann das: Bei der Übertragung des Betriebs kommt das Finanzamt zu einem ganz anderen Wert als der Unternehmer und sein Steuerberater, sodass eine erhebliche...

Weiterlesen
Gastronomie: Mit frischen Konzepten eine neue Wahrnehmung erreichen

Gastronomie: Mit frischen Konzepten eine neue Wahrnehmung erreichen

Gäste wollen heute mehr als Standard. Daher rückt die Konzeptentwicklung bei erfolgreichen Hoteliers und Gastronomen mehr und mehr in den Fokus. Diese ist das A und O für eine langfristige Positionierung. Wer in die internationale Welt der Hotellerie und Gastronomie schaut, sieht immer wieder spannende, innovative Konzepte, die die Gäste begeistern und für unternehmerischen Erfolg sorgen. Vorreiter gastgewerblicher Innovationen sind vor allem Metropolen in Asien und den USA, aber auch London gilt als Hot Spot für frische Konzepte, die dann ihren Weg in die Welt finden. Aber warum eigentlich Konzepte? Ist eine professionelle, gastfreundliche Dienstleistung in Verbindung mit Anforderungen wie...

Weiterlesen
Hotellerie: Pauschaldotierte Unternehmenskasse als Alternative

Hotellerie: Pauschaldotierte Unternehmenskasse als Alternative

Nahezu jedes zweite Unternehmen plant, seine betriebliche Altersversorgung (bAV) auszubauen oder anzupassen. Dabei kann es Sinn ergeben, auch einmal über einen alternativen Durchführungsweg wie die pauschaldotierte Unternehmenskasse nachzudenken. Durch das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) soll die betriebliche Altersvorsorge (bAV) in Deutschland gesetzlich gefördert werden. Jeder Arbeitnehmer hat demnach Anspruch darauf, mit staatlicher Förderung in eine betriebliche Altersvorsorge einzuzahlen und so sein Ruhestandseinkommen weiter auf- und auszubauen. Die Bundesregierung zielt mit dem BRSG darauf ab, die Betriebsrente insbesondere auch in kleinen und mittleren Unternehmen weiter zu verbreiten. Auch für Beschäftigte mit geringem Einkommen soll durch das Gesetz ein Anreiz zur zusätzlichen Altersvorsorge geschaffen...

Weiterlesen
Hoteliers können mit Zusatzangeboten bei den Mitarbeitern punkten

Hoteliers können mit Zusatzangeboten bei den Mitarbeitern punkten

Bei der betrieblichen Krankenversicherung schließt der Arbeitgeber für seine Mitarbeiter eine private Zusatzversicherung ab. Das erhöht die Bindung der Mitarbeiter und führt zu mehr Motivation – denn gesunde Mitarbeiter sind leistungsfähiger. In Hotellerie, Gastronomie und MICE-Unternehmen schlägt der Fachkräftemangel seit vielen Jahren durch. Und nicht nur das: Es fehlen nicht nur Führungskräfte, sondern Mitarbeiter auf allen Ebenen, vor allem im Service und der Gästebetreuung. Und die demografische Situation spricht gegen das Gastgewerbe: Es stehen schlicht immer weniger Mitarbeiter zur Verfügung, sodass es mittlerweile nicht mehr nur einen Wettbewerb um die Gäste und Tagungskunden gibt, sondern auch um Mitarbeiter. Daher müssen...

Weiterlesen
Anantara baut Luxus Hotel in der Sahara

Anantara baut Luxus Hotel in der Sahara

Tunesien: Anantara baut zur Zeit in der Oasenstadt Tozeur ein 5-Sterne Luxus Hotel in der Sahara: Das Anantara Tozeur Resort soll das exklusivste und beste Hotel des Landes werden. Die Eröffnung ist im 3. Quartal 2019 geplant. Anantara Tozeur: Thailand erobert die tunesische Sahara Mit der Errichtung des 80-Millionen-US-Dollar Projekts setzt die thailändische Minor Hotel Group, zu deren Portfolio an Premium-Hotelmarken auch Anantara gehört, ein Zeichen: Seht her, in Tunesien geht es wieder aufwärts, die touristische Baisse ist beendet, die Kehrtwende in vollem Gange, wir bauen ein exklusives Hotel in der Sahara und wollen vom Wiederaufleben des Tourismus in Tunesien...

Weiterlesen
Hotellerie: Steuerliche Fehler im Unternehmen bergen große Gefahren

Hotellerie: Steuerliche Fehler im Unternehmen bergen große Gefahren

Dass Unternehmer für bestimmte Fehlentscheidungen in Regress genommen werden, ist weidlich bekannt. Das gilt aber auch für Fehler von Mitarbeitern, gerade auch in der alltäglichen steuerlichen Handhabung. Gerade in größeren Hotel- und MICE-Unternehmen ist es üblich, dass viele operative Tätigkeiten auf verschiedene Mitarbeiter aufgeteilt sind. Vertrieb, Einkauf, Produktion, Buchhaltung, Personal: Das übernehmen die Angestellten, denn der Unternehmer ist für strategische Fragestellungen und wichtige Kunden zuständig. In diesem Zusammenhang haben die Mitarbeiter dann regelmäßig mit steuerrelevanten Fragestellungen zu tun, deren Bedeutung und Risikolastigkeit oftmals nicht einmal der Geschäftsführung bewusst sind. Doch das birgt große Risiken für Unternehmen – denn in Hotellerie,...

Weiterlesen
Für Hoteliers und Co.: Digitale Vermögensverwaltung setzt auf aktives Management

Für Hoteliers und Co.: Digitale Vermögensverwaltung setzt auf aktives Management

Unternehmer im Gastgewerbe und dem Tagungsgeschäft können in der Vermögensverwaltung von modernen, digitalen Konzepten profitieren. Das sorgt für hohe Transparenz und einen leichteren Zugang zu professionellen Investments. Hoteliers und MICE-Unternehmer sind gewohnt, nichts dem Zufall zu überlassen. Sie planen und organisieren, verwalten und strukturieren und wollen auf diese Weise den dauerhaften geschäftlichen Erfolg sichern. Diese Prämisse übertragen sie auch auf andere Lebensbereiche, unter anderem die Geldanlage. Daher suchen sie entsprechende Partner, die in der Lage sind, auch in der Vermögensverwaltung eine nachvollziehbare und vor allem transparente Struktur zu bieten – ohne Chichi oder allzu komplexe Investmentformen, die außer ein paar...

Weiterlesen
Digitalisierung in der Hotellerie

Digitalisierung in der Hotellerie

Digitalisierung bedeutet immer auch den Einsatz von komplexer Technologie und den Transfer von großen Datenmengen. Dafür muss die Netzwerktechnik stimmen – denn diese ist die Basis für Digitalisierung und Industrie 4.0, auch in Hotel- und MICE-Unternehmen. Schnelles, stabiles und vor allem kostenfreies WLAN sollte in der Hotellerie mittlerweile Standard sein. Schlechte Hotelbewertungen und sinkende Besuchszahlen in Hotels sind die Konsequenz von fehlendem oder nicht funktionierendem Internet, und knapp die Hälfte der negativen Online-Bewertungen sind auf schlechtes WLAN zurückzuführen. Das belegen Studien immer wieder. Aber genauso falsch ist es, wenn sich Hoteliers bei ihren digitalen Bemühungen nur auf das Gäste-WLAN stürzen....

Weiterlesen
Team-Building in der Hotellerie und MICE-Industrie

Team-Building in der Hotellerie und MICE-Industrie

Ein Haufen von ausgemachten Individualisten in der Küchenbrigade, dem Service oder in der Verwaltung ist in Hotellerie und MICE ein Problem. Durch professionelle Team-Building-Maßnahmen lassen sich neue Kompetenzen im gemeinschaftlichen Handeln vermitteln. Unternehmen sind dann erfolgreich, wenn die Mitarbeiter dauerhaft motiviert sind und es ihnen gelingt, jederzeit ihre Kompetenzen abzurufen und für den Betrieb einzusetzen. Das gilt auch und gerade für Hotel- und MICE-Unternehmen, die vor allem vom persönlichen Engagement der Mitarbeiter geprägt werden: Stimmt der Kontakt zum Gast, steht guten Belegungszahlen nichts im Weg; ist der positive, professionelle Umgang mit Gästen nicht gewährleistet, weil beispielsweise ein Konflikt zwischen Führung...

Weiterlesen
Der Unternehmensverkauf ist kein Selbstläufer

Der Unternehmensverkauf ist kein Selbstläufer

Hoteliers, Gastronomen und MICE-Unternehmer, die ihren Betrieb verkaufen wollen, sollten dafür durchschnittlich drei Jahre Zeit einplanen – und sie brauchen einen professionellen Berater, der sie durch den Verkaufsprozess begleitet. Der Unternehmensverkauf ist für viele Hoteliers, Gastronomen und Unternehmer im Tagungsgeschäft eine einzigartige Angelegenheit. Zumeist handelt es sich dabei um den Verkauf des Betriebs aus Altersgründen. Erfahrung mit Unternehmenstransaktionen bei den Inhabern: Fehlanzeige. Daher ist es wichtig, dass gastgewerbliche Unternehmer sich schon einige Jahre vor dem geplanten Unternehmensverkauf mit der Materie befassen und sich genau überlegen, wann und an wen sie den Betrieb mit welchem Ergebnis übergeben wollen, insbesondere wenn sich...

Weiterlesen


Beiträge von Gastautoren


Hoteliers und Co.: Betriebsprüfung nicht einfach hinnehmen

Artikel lesen

Betriebliche Altersvorsorge: Haftungsträchtige Vertragssituationen bei vermeiden

Artikel lesen

Eigener Messestand als Treffpunkt und innovative Kommunikationsplattform für Hotel- und MICE-Unternehmer

Artikel lesen