Neueste Gastbeiträge (Seite 2)

Führungskultur: Mitbestimmung statt Management von oben

Führungskultur: Mitbestimmung statt Management von oben

Die Krankenkassen verzeichnen seit 15 Jahren eine Zunahme stressbedingter Krankschreibungen. Von den gut 15 Fehltagen pro Kopf und Jahr entfallen 2,5 Tage auf psychische Beschwerden wie Depressionen, Angst- und Belastungsstörungen, stellt die neue „Stressstudie 2016“ der Techniker Krankenkasse heraus. Sechs von zehn Menschen in Deutschland fühlen sich gestresst – unabhängig davon, ob beruflich oder privat. Ein knappes Viertel der Bevölkerung, 23 Prozent, gibt sogar an, häufig gestresst zu sein. Schon im Jahr 2012 wurden bundesweit 60 Millionen Arbeitsunfähigkeitstage aufgrund psychischer Erkrankungen registriert. Während psychische Erkrankungen vor 20 Jahren noch nahezu bedeutungslos waren, sind sie heute zweithäufigste Diagnosegruppe bei Krankschreibung beziehungsweise...

Weiterlesen
bAV: Pauschaldotierte Unternehmenskasse bringt Eigenkapital

bAV: Pauschaldotierte Unternehmenskasse bringt Eigenkapital

Aktuell stehen die Basel III-Richtlinien vor der finalen Umsetzung. Bei den Banken könnte sich eine Kapitallücke von rund 135 Milliarden Euro auftun, wenn die Vorschriften in europäisches Recht umgesetzt werden. Das hat bereits für Wirbel gesorgt: Tatsächlich dürfte der zusätzliche Kapitalbedarf noch deutlich höher liegen, und alle Kreditinstitute seien betroffen, unabhängig von ihrer Größe, heißt es beim Bankenverband. Die von der europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA vorgeschlagene Umsetzung der Baseler Reform gefährde die Wettbewerbsfähigkeit und den Wohlstand Europas. Das bedeutet: Das lange Zeit verschollen geglaubte Schreckgespenst der Kreditklemme könnte wieder hinter dem Ofen hervorkommen – gerade dann, wenn Unternehmen aufgrund einer Rezession,...

Weiterlesen
Das Wirtschaftsrecht nicht auf die leichte Schulter nehmen

Das Wirtschaftsrecht nicht auf die leichte Schulter nehmen

Hoteliers und Gastronomen sind Gastgeber, die für das Wohl ihrer Gäste da sind. Sie wollen ihnen eine gute Zeit geben, sorgen für Genuss und fröhliche Stimmung, schaffen Treffpunkte und den Raum fürs gesellige Beisammensein. Kurzum: Sie nehmen eine wichtige soziale und gesellschaftliche Rolle ein. Und sie sind in der Regel Hands-on-Unternehmer, die anpacken, eigene Entscheidungen treffen und gewohnt sind, sich nicht von ihrem Weg abbringen zu lassen. Aber genauso sind sie natürlich auch wirtschaftlich denkende und handelnde Unternehmer, die den ökonomischen Erfolg ihrer Betriebe sicherstellen und langfristig tragfähige Ergebnisse erwirtschaften wollen und müssen. Deshalb müssen Hoteliers und Gastronomen auch handeln...

Weiterlesen
Hotels und Co.: Mit Arbeitgebermarketing die passenden Mitarbeiter finden

Hotels und Co.: Mit Arbeitgebermarketing die passenden Mitarbeiter finden

In Hotellerie, Gastronomie und MICE wird über ein Problem aktuell besonders intensiv diskutiert. Nein, es handelt sich dabei weder um behördliche Regulierungswut noch um steigende Energiepreise oder sonstige betriebswirtschaftliche Herausforderungen. Das große Thema ist der Mitarbeiter- und Fachkräftemangel. Wurde dieses Phänomen vor einigen Jahren noch mit einer abfälligen Handbewegung abgetan, haben die Probleme und Kosten bei der Rekrutierung und Bindung von motivierten und qualifizierten Mitarbeitern mittlerweile derart zugenommen, dass mehr und mehr Unternehmen im Gastgewerbe nicht alle offenen Stellen besetzen können. Das schränkt die Handlungsfähigkeiten vieler Unternehmen ein, erhöht den Druck auf die bestehende Belegschaft und führt damit zu multiplen...

Weiterlesen
Gastgewerbe: Vor den finanziellen Folgen eines Cyber-Angriffs wappnen

Gastgewerbe: Vor den finanziellen Folgen eines Cyber-Angriffs wappnen

Das „Allianz Risk Barometer“ des Industrieversicherers Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS) hat im vergangenen Winter zum achten Mal die wichtigsten Risiken für Unternehmen weltweit untersucht. Das wichtigste Ergebnis der Versicherungsgesellschaft: Cyber-Vorfälle gehören gemeinsam mit Betriebsunterbrechungen (je 37 Prozent der Antworten) zu den größten Geschäftsrisiken weltweit. Erstmals rangieren beide Risiken im weltweiten Ranking nahezu gleichauf auf den Spitzenplätzen – damit setzen Cyber-Risiken ihren kontinuierlichen Aufstieg in dem Ranking fort. Auch Hotel-, Gastronomie- und MICE-Betriebe können von solchen Angriffen betroffen sein. Schnell können Datenbank, vernetzte Buchungssysteme oder auch die Warenwirtschaft und Buchhaltung angegriffen werden, zumeist zum Zweck einer Erpressung: Cyber-Kriminelle fordern...

Weiterlesen
Digital Marketing Management mit hoher Bedeutung im Gastgewerbe

Digital Marketing Management mit hoher Bedeutung im Gastgewerbe

In Hotellerie, Gastronomie und MICE hat das Marketing in den vergangenen Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen. Dass ein paar Inserate für das eigene Angebot in entsprechenden Katalogen und Telefonbüchern längst nicht mehr ausreichen, hat sich mittlerweile herumgesprochen – wer sich dem verweigert, wird automatisch Wettbewerbsnachteile erfahren. Heute sind Gastronomie- und Hotelbetriebe keine Selbstläufer mehr: Die Gäste sind nicht nur anspruchsvoller, sondern auch mobiler und – vor allem durch das Internet – besser informiert. Neue Kommunikationswege müssen beschritten werden. Daher gehört gerade in der digitalen Welt eine professionelle Marketing- und Kommunikationsstrategie für jedes Unternehmen dazu. Online-Marketing und Social Media werden immer...

Weiterlesen
Mitarbeiter: Geld ist heute nicht mehr das ausschlaggebende Kriterium

Mitarbeiter: Geld ist heute nicht mehr das ausschlaggebende Kriterium

In Hotellerie und Gastronomie ist die Lage problematisch: Viele Unternehmen suchen händeringend nach Mitarbeitern. Dabei ist es aber genauso wichtig, die Mitarbeiter zu halten und an den Betrieb zu binden. Denn der Mangel an motivierten und fähigen Mitarbeitern in der Branche ist eklatant geworden. Längst geht es nicht mehr nur darum, irgendwen einzustellen, die Zeit der Tellertaxis, die laufend kamen und gingen, ist (glücklicherweise!) vorbei. Es sind schon Fälle aus dem Gastgewerbe bekannt, in denen Betriebe nicht alle Positionen besetzen können und damit wirtschaftliche Nachteile erleiden. Das muss man sich vor Augen führen: Es herrscht Hochbetrieb, aber es fehlen Mitarbeiter...

Weiterlesen
Abgasskandal: Hoteliers können wirtschaftlichen Schaden bei Fahrzeugen vermeiden

Abgasskandal: Hoteliers können wirtschaftlichen Schaden bei Fahrzeugen vermeiden

Es ist gerade in der gehobenen Hotellerie, aber auch in der Ketten- und Systemgastronomie und in vielen MICE-Unternehmen üblich, dass Mitarbeiter mit Firmenfahrzeugen ausgestattet werden. Das sind nicht nur Vertriebsmitarbeiter, auch Führungskräfte erhalten oft einen Dienstwagen als Gehaltsbestandteil. Der Anteil von Dieselfahrzeugen ist dabei traditionell sehr hoch: Für Vielfahrer ergibt ein Diesel aufgrund des geringeren Verbrauchs und der günstigeren Preise für den Treibstoff absolut Sinn. Und viele Firmen haben ihre Fahrzeuge für die Dienstwagenflotte gekauft. Das ist derzeit doppelt ärgerlich: Denn mehrere Millionen Fahrzeuge sind in Deutschland vom Dieselabgasskandal betroffen. Aktuell stehen vor allem Volkswagen mit den Marken Audi, Skoda...

Weiterlesen
Hoteliers und Co. sollte das finanzielle Langlebigkeitsrisiko kalkulieren

Hoteliers und Co. sollte das finanzielle Langlebigkeitsrisiko kalkulieren

Unternehmer in Hotellerie, Gastronomie und MICE sind Macher, die gewohnt sind, sich selbst um ihre Angelegenheiten zu kümmern. Dazu gehört auch die Altersvorsorge. Die Ansprüche aus der gesetzlichen Rentenversicherung, die sie sich in einer Vorzeit als Angestellter erarbeitet haben, reichen natürlich lange nicht aus, um die Ruhestandsfinanzierung zu decken. Also ergreifen Unternehmer eigene Maßnahmen, um die finanziellen Ansprüche im Alter abzusichern, sei es durch Lebens- und Rentenversicherungsverträge, Immobilien oder professionell gemanagte Wertpapierdepots. Man beobachtet aber in der Praxis immer wieder einen Rechenfehler. Und der heißt Langlebigkeitsrisiko. Durch den wachsenden Wohlstand und die immer bessere medizinische Versorgung steigt die Lebenserwartung in...

Weiterlesen
Wechsel in Personengesellschaft: Unternehmensübertragung vereinfachen

Wechsel in Personengesellschaft: Unternehmensübertragung vereinfachen

Im Gastgewerbe rollt die Nachfolgewelle: In vielen Unternehmen zwischen Flensburg und Garmisch-Partenkirchen, zwischen dem Niederrhein und der Lausitz bewegen sich die Inhaber aufs Rentenalter zu oder haben dieses sogar schon erreicht. Doch zugleich stehen sie oftmals vor dem Problem, keinen Nachfolger in der Familie zu tun. Um der Wahrheit die Ehre zu geben, scheut sich die kommende Generation regelmäßig davor, die gleichen Ressourcen für den Hotel-, Restaurant- oder MICE-Betrieb einzusetzen wie die Eltern. Verantwortung, Risiko und zeitlicher Einsatz sind hoch, sodass die Aussichten auf das möglicherweise zu erzielende Unternehmereinkommen die Erfahrungen der Vergangenheit mit dauerbeschäftigten Eltern nicht ausgleichen kann. Dann...

Weiterlesen


Beiträge von Gastautoren


Vermögensstrategie: Regelmäßiges Einkommen und Liquidität durch breite Streuung

Artikel lesen

Dachfonds: Hoteliers profitieren von Renditechancen und Risikomanagement

Artikel lesen

Lohnkostenmanagement: Mitarbeitern mehr Netto vom Brutto ermöglichen

Artikel lesen