Aktuelle Gastautoren

Andreas Bartkowski
Andreas Bartkowski, Autor(in)
Beiträge ansehen (2)
Thomas Sablotny
Thomas Sablotny, Autor(in)
Beiträge ansehen (24)
Katrin Taepke
Katrin Taepke, Autor(in)
Beiträge ansehen (1)
Frank Strehlau
Frank Strehlau, Autor(in)
Beiträge ansehen (6)
Peter von Stamm
Peter von Stamm, Autor(in)
Beiträge ansehen (1)
Sven Cyganek
Sven Cyganek, Autor(in)
Beiträge ansehen (3)
Helmut König
Helmut König, Autor(in)
Beiträge ansehen (6)
Ralf Dietrich
Ralf Dietrich, Autor(in)
Beiträge ansehen (1)
Carsten Hennig
Carsten Hennig, Autor(in)
Beiträge ansehen (3)

Neueste Gastbeiträge

GoBD: Erleichterung, aber keine Entwarnung für Unternehmen

GoBD: Erleichterung, aber keine Entwarnung für Unternehmen

Sämtliche gastgewerbliche Unternehmer kennen die weitreichenden gesetzlichen Herausforderungen, denen sie sich vor allem aus steuerlicher Perspektive stellen müssen. Ein Stichwort ist GoBD, also die „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff“. Mit der GoBD werden die Anforderungen, denen Bücher und Aufzeichnungen von Geschäftsvorfällen genügen müssen, auf die hierbei eingesetzten EDV-Systeme ausgedehnt und nur unter Einhaltung dieser Vorgaben wird ein Geschäftsvorfall als ordnungsgemäß eingestuft. Die Basis geht auf das Jahr 2010 zurück. Damals wurden mit Schreiben des Bundesfinanzministeriums die Anforderungen an die elektronische Kassenführung definiert: Es müssen seither sämtliche elektronische Daten...

Weiterlesen
Beteiligung durch Mitarbeiter: Welches Modell ist das richtige?

Beteiligung durch Mitarbeiter: Welches Modell ist das richtige?

Im gesamten Gastgewerbe besteht ein großes Problem: Unternehmen haben kaum noch Möglichkeiten, ausreichend qualifiziertes und motiviertes Personal zu gewinnen. Daher kommen vermehrt innovative Konzepte zum Einsatz –von der Teamentwicklung mittels Naturerlebnissen bis hin zu New Work-Konzepten – um die Arbeitsatmosphäre zu modernisieren. Gleichmaßen interessant ist die Mitarbeiterbeteiligung. Hierunter ist – kurz gesagt – ein über die traditionelle Beziehung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer hinausgehendes Rechtsverhältnis auf partnerschaftlicher Grundlage zu verstehen. Diese kann sich auf die Mitarbeiter-Kapitalbeteiligung (zum Beispiel Fremdkapital und Eigenkapital) und die Mitarbeiter-Erfolgsbeteiligung, beispielsweise Ertragsbeteiligung oder Gewinnbeteiligung, erstrecken. Die Erfolgsbeteiligung ist ein Oberbegriff für unterschiedliche Beteiligungsformen, die man in vier...

Weiterlesen
Hoteliers und Co. müssen Grundlagen für digital vernetzte Systeme schaffen

Hoteliers und Co. müssen Grundlagen für digital vernetzte Systeme schaffen

Die Digitalisierung hat Hotellerie, Gastronomie und MICE fest im Griff. Die Technisierung von Abläufen und Prozessen im gesamten Gastgewerbe wird von Experten sogar bereits als der große Trend neben der Nachhaltigkeit angesehen. Aber das ist leichter gesagt als getan – denn wie kann Digitalisierung gelingen? Was braucht es dafür, und wie entscheiden sich Unternehmer der Branche für den richtigen Weg? Der Hintergrund und die Bedeutung der Digitalisierung ist wohl den allermeisten klar. Das Bundeswirtschaftsministerium schreibt beispielsweise: „Digitale Technologien sind zum Schlüssel für wirtschaftlichen Erfolg geworden: Durch ihren Einsatz können kleine und mittlere Unternehmen neue Geschäftsmodelle entwickeln, neue Kunden gewinnen oder...

Weiterlesen
Rendite und Risikomanagement mit digitaler Vermögensverwaltung

Rendite und Risikomanagement mit digitaler Vermögensverwaltung

Die Welt ist mittlerweile auf so gut wie allen Ebenen durch und durch digitalisiert. Das wissen auch Hoteliers und MICE-Unternehmer. Und dementsprechend wollen die Menschen auch Dienstleistungen am liebsten in der digitalen Welt einkaufen – vor allem dann, wenn sie selbst Teil der digitalen Welt sind. Das gilt auch für die Geldanlage. Für die Vermögensverwaltung zur Bank gehen oder einen Berater ins Haus holen? Das kommt für viele nicht (mehr) in Frage. Und das hat nicht zuletzt mit der Vertrauenskrise zu tun, in die die Finanzbranche seit 2008 geraten ist: Bevor man irgendwelche Finanzprodukte erwirbt, entscheidet man sich doch lieber...

Weiterlesen
Kunden gewinnen durch E-Mails: Gesetzliche Vorgaben beachten

Kunden gewinnen durch E-Mails: Gesetzliche Vorgaben beachten

Für Hoteliers, Gastronomen und MICE-Unternehmer ist Marketing zumeist unabdingbar. Sie müssen Neu- und Bestandskunden erreichen, ihre Leistungen positionieren und es schaffen, sich einen Vorsprung im Wettbewerb zu erarbeiten. Und die Bandbreite der Instrumente ist groß und fasst heute Offline-Maßnahmen genauso mit ein wie den Einsatz von digitalen Möglichkeiten. Dazu zählt das E-Mail-Marketing: „Trotz der stetigen Weiterentwicklung unterschiedlichster Kommunikationstechnologien in der digitalen Wirtschaft zählt das E-Mail-Direktmarketing nach wie vor zu den beliebtesten und effizientesten Marketing-Methoden. Es ist das ideale Instrument zum Aufbau langfristiger Kundenbeziehungen durch personalisierte Ansprache“, heißt es beispielsweise dazu beim Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. Warum diese Beliebtheit? Ganz...

Weiterlesen
Vollmachten und Verfügungen sind entscheidend für den Selbstbestimmungs- und Vermögensschutz

Vollmachten und Verfügungen sind entscheidend für den Selbstbestimmungs- und Vermögensschutz

Immer wieder ist von deutschen Unternehmern etwas spöttisch zu hören, dass sie sich für unsterblich halten – und daher auch oftmals nicht ausreichend viel dafür tun, sich, das Unternehmen und die Familie vor schweren Rückschlägen abzusichern. Vor Rückschlagen, die das Vermögen und die finanzielle Sicherheit der Familie stark beschädigen können. Und dabei geht es längst nicht nur um Risiken, die mit dem Alter zu tun haben. Denn Unfall, Krankheit oder ein anderes schwerwiegendes Ereignis kann zu jeder Zeit eintreten und jeden treffen. Themen wie Generalvollmacht, Vorsorgevollmacht in persönlichen Angelegenheiten, Betreuungs- und Patientenverfügung sind dementsprechend für Unternehmer und deren Familien gleichermaßen...

Weiterlesen
Lohnenswert für Hoteliers: Klassische Arbeitsstrukturen aufbrechen

Lohnenswert für Hoteliers: Klassische Arbeitsstrukturen aufbrechen

Spricht man mit Hoteliers und MICE-Unternehmern über die drängendsten Probleme in ihren Betrieben, kommt die Sprache schnell auf den Mitarbeiter- und Fachkräftemangel. Immer mehr Unternehmer klagen über unbesetzte Stellen, hohe Fehlzeiten und den Schwierigkeiten, echte Spezialisten für besondere Aufgaben zu gewinnen. Und das hängt nicht einmal mehr nur am Gehalt, auch wenn die Bezahlung natürlich für Arbeitnehmer ein nicht völlig irrelevanter Aspekt ist. Mindestens genauso wichtig ist aber auch die Gestaltung des Unternehmens als innovativer, wertschätzender Arbeitsumgebung. New Work ist das Stichwort. Nach der Definition des bekannten Zukunftsinstituts stellt New Work „die Potenzialentfaltung eines jeden einzelnen Menschen in den Mittelpunkt....

Weiterlesen
Vermögensstrategie: Regelmäßiges Einkommen und Liquidität durch breite Streuung

Vermögensstrategie: Regelmäßiges Einkommen und Liquidität durch breite Streuung

Immer wieder lesen und hören Hoteliers, Gastronomen und MICE-Unternehmer davon, dass sie ihr Vermögen so breit wie möglich anlegen sollen, um in allen Marktphasen über kontinuierliche Renditemöglichkeiten zu verfügen und Risiken weitgehend aufzufächern – denn nichts ist gefährlicher fürs Vermögen, als alle Eier in einen Korb zu legen. Kommt dann ein schwerer Einbruch, beispielsweise am Aktienmarkt, sind Verluste im niedrigen bis mittleren zweistelligen Prozentbereich eher die Regel denn die Ausnahmen. Doch wie soll diese Streuung vonstatten gehen? Das fragen sich natürlich viele gastgewerbliche Unternehmer und ahnen es: Mit dem typischen Investmentfonds der Hausbank oder der Fondspolice einer Versicherungsgesellschaft ist das...

Weiterlesen
Dachfonds: Hoteliers profitieren von Renditechancen und Risikomanagement

Dachfonds: Hoteliers profitieren von Renditechancen und Risikomanagement

Die Erkenntnis ist mittlerweile bei wohl jedem Unternehmer in Hotellerie, Gastronomie und MICE angekommen: Herkömmliche Sparmethoden wie Girokonten, Sparbücher, Tagesgeld oder sehr sichere festverzinsliche Papiere bringen durch den Nullzins nicht einmal mehr die notwendigen Erträge, um die Inflation auszugleichen – Vermögenserhalt sieht anders aus. Daher ist es die Aufgabe von Unternehmern, eine Alternative zu diesen Sparformen zu suchen, um das privat aufgebaute Vermögen zu sichern und langfristig positiv zu entwickeln. Eine Anlageform, die immer mehr in den Fokus rückt, sind Dachfonds. Dabei wird das Geld nicht in einen Fonds investiert, sondern in mehrere zugleich. Die Fonds, in die der Dachfonds...

Weiterlesen
Lohnkostenmanagement: Mitarbeitern mehr Netto vom Brutto ermöglichen

Lohnkostenmanagement: Mitarbeitern mehr Netto vom Brutto ermöglichen

Der demografische Wandel wird für viele Unternehmen immer stärker spürbar: Ihnen fehlen gut ausgebildete, motivierte Fachkräfte – sie können oftmals nicht mehr alle offenen Stellen besetzen. Besonders in Hotellerie, Gastronomie und MICE ist das spürbar: Dort geht die Situation so weit, dass mancherorten nicht einmal mehr alle Schichten mehr vollständig besetzt werden können. Daher müssen Unternehmen neue Wege dafür finden, Mitarbeiter anzubinden und so zu fördern, dass sie dem Unternehmen lange erhalten bleiben. Employer Branding ist das Stichwort. Das ist eine unternehmensstrategische Maßnahme, bei der Konzepte aus dem Marketing – insbesondere der Markenbildung – angewandt werden, um ein Unternehmen insgesamt...

Weiterlesen


Beiträge von Gastautoren


GoBD: Erleichterung, aber keine Entwarnung für Unternehmen

Artikel lesen

Beteiligung durch Mitarbeiter: Welches Modell ist das richtige?

Artikel lesen

Hoteliers und Co. müssen Grundlagen für digital vernetzte Systeme schaffen

Artikel lesen