Profil von Thomas Sablotny

Thomas Sablotny
Thomas Sablotny, Autor(in)
Thomas Sablotny ist Inhaber von hoch3 – Team-Trainings und Incentives entwickelt für Unternehmen ganz gleich welcher Branche und Größe individuelle Programme mit einem Fokus auf Indoor- und Outdoor-Trainingsprogramme, die dem Motto folgen: „Wir schaffen Erlebnisse mit Ergebnissen.“ Diese Programme führt hoch3 – Team-Trainings und Incentives sowohl an den eigenen Standorten als auch bei den Auftraggebern sowie an deren Wunschstandorten durch. Thomas Sablotny kooperiert mit Hotels in ganz Deutschland und entwickelt passgenaue Zusatzprogramme für deren Tagungsangebote. Weitere Informationen: www.hochdrei.de
Beiträge ansehen (24)

Beiträge von Thomas Sablotny

Führungskultur: Mitbestimmung statt Management von oben

Führungskultur: Mitbestimmung statt Management von oben

Die Krankenkassen verzeichnen seit 15 Jahren eine Zunahme stressbedingter Krankschreibungen. Von den gut 15 Fehltagen pro Kopf und Jahr entfallen 2,5 Tage auf psychische Beschwerden wie Depressionen, Angst- und Belastungsstörungen, stellt die neue „Stressstudie 2016“ der Techniker Krankenkasse heraus. Sechs von zehn Menschen in Deutschland fühlen sich gestresst – unabhängig davon, ob beruflich oder privat. Ein knappes Viertel der Bevölkerung, 23 Prozent, gibt sogar an, häufig gestresst zu sein. Schon im Jahr 2012 wurden bundesweit 60 Millionen Arbeitsunfähigkeitstage aufgrund psychischer Erkrankungen registriert. Während psychische Erkrankungen vor 20 Jahren noch nahezu bedeutungslos waren, sind sie heute zweithäufigste Diagnosegruppe bei Krankschreibung beziehungsweise...

Weiterlesen
Mitarbeiter: Geld ist heute nicht mehr das ausschlaggebende Kriterium

Mitarbeiter: Geld ist heute nicht mehr das ausschlaggebende Kriterium

In Hotellerie und Gastronomie ist die Lage problematisch: Viele Unternehmen suchen händeringend nach Mitarbeitern. Dabei ist es aber genauso wichtig, die Mitarbeiter zu halten und an den Betrieb zu binden. Denn der Mangel an motivierten und fähigen Mitarbeitern in der Branche ist eklatant geworden. Längst geht es nicht mehr nur darum, irgendwen einzustellen, die Zeit der Tellertaxis, die laufend kamen und gingen, ist (glücklicherweise!) vorbei. Es sind schon Fälle aus dem Gastgewerbe bekannt, in denen Betriebe nicht alle Positionen besetzen können und damit wirtschaftliche Nachteile erleiden. Das muss man sich vor Augen führen: Es herrscht Hochbetrieb, aber es fehlen Mitarbeiter...

Weiterlesen
Inhaber und Vorgesetzte im Gastgewerbe: Gute Führung kann man lernen

Inhaber und Vorgesetzte im Gastgewerbe: Gute Führung kann man lernen

Typischerweise ist ein Unternehmen – das ist auch in Gastgewerbe und MICE nicht anders – so aufgebaut: Eigentümer/Geschäftsführung – Führungskräfte – Mitarbeiter. Dabei sollen die Führungskräfte verankern, was die Geschäftsführung entscheidet, und kontrollieren, dass die Ergebnisse stimmen. Die Mitarbeiter haben die Vorgaben dann in ihren jeweiligen Bereichen operativ umzusetzen. Dieses Prinzip führt aber oftmals auch dazu, dass Fehler in einer Organisation schnell den Mitarbeitern angelastet werden – schließlich sind diese ja auch laufend operativ tätig und dementsprechend als potenzielle Verursacher von Versäumnissen leicht auszumachen, so zumindest die gängige Praxis in vielen Unternehmen. Die Folge: zurückgehende Leistungsfähigkeit, Demotivation, krankheitsbedingte Ausfälle. Die...

Weiterlesen
Erlebnispädagogik: Neue Potenziale für das Unternehmen freizusetzen.

Erlebnispädagogik: Neue Potenziale für das Unternehmen freizusetzen.

Investitionen in die Mitarbeiter sind nötig, um deren persönliche Entwicklung und Bindung zum Unternehmen zu fördern. Das gilt in Hotellerie, Gastronomie und MICE-Business im Speziellen, weil der Druck dort besonders hoch ist, qualifizierte Mitarbeiter an sich zu binden. Die Suche nach ausreichend vielen qualifizierten Mitarbeitern treibt Hotellerie, Gastronomie und MICE-Business nicht erst seit gestern massiv um. Es sind schon Fälle bekannt, in denen im Hochbetrieb nicht alle Posten besetzt werden konnten, sodass dadurch wirtschaftliche und Reputationsnachteile entstehen. Dieses Szenario wollen Unternehmer natürlich bestmöglich verhindern. Daher erkennen immer mehr Unternehmer im Gastgewerbe und Tagungsbereich, dass ihre Mitarbeiter das größte Kapital und...

Weiterlesen
Team-Building in der Hotellerie und MICE-Industrie

Team-Building in der Hotellerie und MICE-Industrie

Ein Haufen von ausgemachten Individualisten in der Küchenbrigade, dem Service oder in der Verwaltung ist in Hotellerie und MICE ein Problem. Durch professionelle Team-Building-Maßnahmen lassen sich neue Kompetenzen im gemeinschaftlichen Handeln vermitteln. Unternehmen sind dann erfolgreich, wenn die Mitarbeiter dauerhaft motiviert sind und es ihnen gelingt, jederzeit ihre Kompetenzen abzurufen und für den Betrieb einzusetzen. Das gilt auch und gerade für Hotel- und MICE-Unternehmen, die vor allem vom persönlichen Engagement der Mitarbeiter geprägt werden: Stimmt der Kontakt zum Gast, steht guten Belegungszahlen nichts im Weg; ist der positive, professionelle Umgang mit Gästen nicht gewährleistet, weil beispielsweise ein Konflikt zwischen Führung...

Weiterlesen
Team-Building: Das neue Ausbildungsjahr in der Hotellerie startet

Team-Building: Das neue Ausbildungsjahr in der Hotellerie startet

(PREGAS) Der Fachkräftemangel greift auch in der Hotellerie und im Tagungsmarkt um sich. Viele Unternehmen können ihre Ausbildungsplätze nicht mehr besetzen beziehungsweise müssen Abstriche bei der gewünschten Qualität machen. Doch daher sind die Unternehmen umso mehr gefordert, sich gut um die Auszubildenden zu bemühen und zu kümmern: Sei es, weil sich dadurch den Ruf als guter Arbeitgeber festigt, sei es, weil er Wert darauf legt, den jungen Leuten die bestmögliche Ausbildung zukommen zu lassen und sie an den Betrieb als Fachkräfte zu binden, sei es, weil sie besondere Förderung brauchen. Ein entscheidendes Kriterium: Auszubildende müssen von Beginn an ins Team...

Weiterlesen
Mit Abenteuerpädagogik für Veränderungen sensibilisieren

Mit Abenteuerpädagogik für Veränderungen sensibilisieren

(PREGAS/Sablotny) Die Welt ist beständig im Wandel. Digitalisierung, neue Zuschnitte von Arbeitsplätzen, Bewerbermangel, andere politische und gesetzgeberische Rahmenbedingungen: All das wirkt sich natürlich erheblich auf Unternehmen, deren Führungsstruktur und Mitarbeiter aus. Und erfordert auch spürbare Anpassungen in Organisation und Ausrichtung. Hotel- und MICE-Betriebe trifft dies genauso wie Banken und Versicherer, Händler, Handwerker und die klassische Industrie. Diese laufenden Anpassungen müssen strukturiert und professionell im Betrieb durchdacht, implementiert und verwaltet werden. Veränderungsmanagement, auch Change Management genannt, ist der Fachbegriff dafür. Kurz gesagt lassen sich darunter alle Aufgaben, Maßnahmen und Tätigkeiten zusammenfassen, die eine umfassende, bereichsübergreifende und inhaltlich weitreichende Veränderung – zur...

Weiterlesen
Incentives mit Mehrwert sind ein echter Gewinn

Incentives mit Mehrwert sind ein echter Gewinn

(PREGAS/Thomas Sablotny) Incentives sind bei vielen Unternehmen ein beliebtes Instrument, um die Mitarbeiter für besondere Leistungen zu belohnen und weiterhin zu motivieren. Auch in der gehobenen Hotellerie und dem MICE-Bereich sind solche Veranstaltungen immer wieder zu finden. Incentives können mit kleinen Teams, aber auch der gesamten Mannschaft durchgeführt werden – aber mit welchen Inhalten? Ist ein Discobesuch auf einer Mittelmeerinsel oder der Grillabend im Stadtpark mit reichlich Bier dazu geeignet, Mitarbeiter nicht nur zu belohnen, sondern auch persönlich nach vorne zu bringen? Denn das sollte immer das Ziel eines Incentives sein: die strategische Weiterentwicklung der Mitarbeiter, um in ihnen neue...

Weiterlesen
Team-Entwicklung fängt ganz oben an

Team-Entwicklung fängt ganz oben an

(PREGAS/Thomas Sablotny) Gerade in der Hotellerie tritt immer wieder eine hohe Fluktuation bei den Mitarbeitern auf. Das hat verschiedene Gründe. Zum einen sind es die Arbeitszeiten und die oftmals eher unterdurchschnittlichen Gehälter – zum anderen aber auch die internen Strukturen und die Art und Weise der Mitarbeiterführung. Noch immer hört man aus der Praxis, dass Vorgesetzte – vom Küchenchef bis zum Hoteldirektor und Eigentümer – nach einem eher unkooperativen „Top down“-Prinzip vorgehen. Und manchmal eher „regieren“ als führen. Dies wird dann immer wieder mit dem Satz verbunden: „Ich bin früher auch getrieben worden und es hat mir nicht geschadet.“ Aber...

Weiterlesen
Anforderungen der Ausbildungspraxis gerecht werden

Anforderungen der Ausbildungspraxis gerecht werden

(PREGAS/Thomas Sablotny) In der Hotellerie herrscht schon lange ein Mangel an qualifiziertem Nachwuchs, Auszubildende inbegriffen. Das geht so weit, dass Häuser schon nicht mehr alle Schichten voll besetzen und damit auch nicht mehr allen Gästewünschen umfassend gerecht werden können – mit der Folge, dass die Umsätze zurückgehen können. Wollen Unternehmer diesen Schwierigkeiten frühzeitig entgegentreten und sich einen Vorsprung im Markt erarbeiten, ist die Förderung und Bindung von jungen Menschen besonders wichtig. Daher kommt der gezielten Entwicklung von Auszubildenden eine besondere Rolle zu. Die individuellen Stärken von Auszubildenden zu erkennen, gemäß dem Persönlichkeitsbild zu handeln, Handlungspotenziale zu heben und die Leistungen...

Weiterlesen


Beiträge von Gastautoren


Mediation: Wirtschaftliche Streitigkeiten nicht eskalieren lassen

Artikel lesen

Insolvenz und Arbeitsrecht: Tragfähige Lösungen finden

Artikel lesen

Vermögenswerte schützen durch Edelmetalle

Artikel lesen