Profil von Frank Strehlau

Frank Strehlau
Frank Strehlau, Autor(in)
Frank Strehlau ist Vorstandsvorsitzender der bacon pension trust AG. Die Unternehmensberatung aus Berlin begleitet Unternehmen bei der Errichtung und beim laufenden Management pauschal dotierter Unternehmenskassen im Mittelstand. Dafür haben die Experten das rechtlich geschützte System des corporate cash fund® als betriebswirtschaftlich erfolgreichsten Durchführungsweg der betrieblichen Altersvorsorge entwickelt. Weitere Informationen unter http://www.bacon-pension-trust.ag/
Beiträge ansehen (5)

Beiträge von Frank Strehlau

Minijobber im Gastgewerbe: Altersarmut durch betriebliche Altersvorsorge vermeiden.

Minijobber im Gastgewerbe: Altersarmut durch betriebliche Altersvorsorge vermeiden.

In Hotellerie und Gastronomie, aber auch im MICE-Segment, arbeiten zahlreiche Menschen in eher unteren und durchschnittlichen Gehaltsgruppen beziehungsweise in Teilzeit und als Minijobber. So meldete bereits vor rund zwei Jahren ein (eher linksstehendes) Online-Portal, dass mehr als die Hälfte aller Beschäftigten in Restaurants und Cafés Minijobber seien. Generell arbeiten 7,6 Millionen Menschen in Deutschland in einem Minijob. Für viele Mitarbeiter entspricht das auch genau ihren Wünschen. Aus familiären oder anderen Gründen wollen sie nur stundenreduziert arbeiten, um sich um Kinder, kranke Angehörige oder eigene Projekte kümmern zu können. Das mag auch in ihrer jetzigen Situation in Ordnung sein, wenn beispielsweise...

Weiterlesen
Hoteliers und Co.: Betriebliche Altersvorsorge nicht einfach laufenlassen

Hoteliers und Co.: Betriebliche Altersvorsorge nicht einfach laufenlassen

Im Rahmen einer Unternehmensübernahme kann es wirtschaftlich sinnvoll sein, die betriebliche Altersvorsorge professionell überprüfen zu lassen. Es bestehen Möglichkeiten, ungünstige Verträge loszuwerden und eine nachhaltige Struktur zu schaffen. Aktuell kommt es in Hotellerie, Gastronomie und MICE vermehrt zu Unternehmensübertragungen im Rahmen der Nachfolgeregelungen von Unternehmern. Neben dem Erhalt des Unternehmens geht es dabei aber natürlich in erster Linie um den wirtschaftlichen Erfolg des neuen Eigentümers, ob er nun aus der Familie stammt oder eben als Käufer aus dem Markt stammt. Dieser wirtschaftliche Erfolg hängt von verschiedenen Parametern ab. Zum einen ist dies natürlich die Marktpositionierung: Wie kommt der Betrieb bei...

Weiterlesen
Arbeitgeberfinanzierte bAV führt zu frischem Kapital in der Hotellerie

Arbeitgeberfinanzierte bAV führt zu frischem Kapital in der Hotellerie

Hotel– und MICE-Unternehmer freuen sich jederzeit über Liquidität. Dafür können sie durch das steuerbegünstigte Konzept der pauschaldotierten Unternehmenskasse sorgen. Zugleich schaffen sie erhebliche Mehrwerte für die Mitarbeiter. Nur die wenigsten Unternehmer klagen über zu viel Liquidität. Um das Geschäft zu entwickeln, Krisen zu überstehen und Chancen wahrnehmen zu können, benötigen Unternehmen liquide Mittel. Das gilt für Hotel- und MICE-Unternehmer natürlich auch. Durch eine ordentliche Liquidität kann die Eigenkapitalbasis gestärkt werden – das wiederum vereinfacht Investitionen und Bankverhandlungen. Doch wie erhält man Liquidität? Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zum Beispiel können Assets oder Gesellschaftsanteile verkauft werden, um Geld freizusetzen. Oder es...

Weiterlesen
Hotellerie und MICE: Unternehmenskasse gegen den Fachkräftemangel

Hotellerie und MICE: Unternehmenskasse gegen den Fachkräftemangel

(PREGAS) Wenn man Hoteliers und MICE-Unternehmer nach ihren größten Herausforderungen fragt, steht der Fachkräftemangel in der Regel auf den vordersten Plätzen. Denn ohne qualifizierte und motivierte Mitarbeiter, die gewillt sind, lange im Unternehmen zu bleiben, kann ein Betrieb keinen durchschlagenden Erfolg erzielen. Dabei ist das Gehalt alleine längst nicht mehr das ausschlaggebende Kriterium für eine langfristige Bindung – denn in der gehobenen Hotellerie verdienen Mitarbeiter überall vergleichsweise gute Gehälter. Vielmehr kommt es darauf an, durch besondere Maßnahme Mehrwerte herzustellen und Wertschätzung zu zeigen. Ein Bereich ist die betriebliche Altersvorsorge (bAV). In den Medien hören und lesen wir es immer wieder:...

Weiterlesen
Hotellerie: Eigene Unternehmenskasse für strategisch denkende Eigentümer

Hotellerie: Eigene Unternehmenskasse für strategisch denkende Eigentümer

(PREGAS/Strehlau) In der Hotellerie und in MICE-Unternehmen, gerade in gehobenen Strukturen, sind Angebote in der betrieblichen Altersvorsorge gängig. Die Betriebe wollen damit zusätzliche Anreize schaffen, mit denen sie ihren Mitarbeitern die Chance eröffnen, für die Rente vorzusorgen, und sich zugleich Vorteile im Employer Branding erarbeiten – denn wer seine Mitarbeiter fördert und dies nach außen trägt, gewinnt Fachkräfte leichter als der Wettbewerb und kann sie in der Regel länger binden. Jetzt kennen Hotel- und MICE-Unternehmer vor allem die typischen Durchführungswege der betrieblichen Altersvorsorge (bAv) wie die Direktversicherung als kapitalgedeckte Lebens- beziehungsweise Rentenversicherung oder die Direktzusage, bei der der Arbeitgeber die...

Weiterlesen


Beiträge von Gastautoren


Abgasskandal: Hoteliers können wirtschaftlichen Schaden bei Fahrzeugen vermeiden

Artikel lesen

Hoteliers und Co. sollte das finanzielle Langlebigkeitsrisiko kalkulieren

Artikel lesen

Wechsel in Personengesellschaft: Unternehmensübertragung vereinfachen

Artikel lesen