Geschrieben von Patrick Kiurina, Montag, 16. April, 2018

Romantik Hotels & Restaurants AG planen großes Projekt

(PREGAS) Die Romantik Hotels & Restaurants AG hat sich innerhalb der letzten drei Jahre neu aufgestellt, mit einer neuen Website, einem neuen Content-Management-System (CMS) und einer Tischreservierungs-Software. Nun hat der Vorstandsvorsitzende Thomas Edelkamp ein weiteres großes Projekt aufgestellt.

So soll das gesamte Wissen über die Gäste der letzten 45 Jahre strukturiert und für die Vermarktung nutzbar gemacht werden. Die Vision des Romantik-Vorstandes ist es alle vorhandenen Daten abzugleichen, zu strukturieren und an einem Ort verfügbar zu machen.

Laut Thomas Edelkamp sei dies nicht nur eine technologische Höchstleistung, sondern auch eine große Herausforderung in puncto Datenschutz. Jede der Entwicklungsstufen werde daher intensiv von Datenschutzexperten begleitet. Die Profile werden den Gästen im Internet zur Verfügung gestellt. “Der Gast gehört weder einem Hotel noch einer Marke, sondern bestimmt selbst über die Nutzung seiner Daten”, so Edelkamp.

Tagtäglich werden Gäste mit überflüssigen Werbemails überhäuft. Romantik will daher den Gästen mit sauber strukturierten Daten maßgeschneiderte Angebote machen und das auf jedem gewünschten Kanal.

Für die technischen Grundlagen der Wissensdatenbank alleine wurde ein sechsstelliger Betrag investiert. Auf der Salesforce-Technologie basierend, entsteht eine Plattform, die durch den permanenten Abgleich der Daten von 200 Hotels mit denen der Romantik Hotels dynamische Gästeprofile möglich macht.

Quelle: tophotel.de


Image (adapted) by ©Romantik Hotels & Restaurants


Abstimmung

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:






Beiträge von Gastautoren


Was machen Hoteliers nach dem Unternehmensverkauf?

Artikel lesen

Unternehmensnachfolge: Hoteliers haben einen eigenen Wert

Artikel lesen

Großküchen-Hygiene: Vorteile für Hoteliers durch neue Technologie

Artikel lesen