Geschrieben von Patrick Kiurina, Montag, 12. Februar, 2018

Fürther Hotel-Pyramide unter neuem Namen wiedereröffnet

(PREGAS) (PREGAS) Die Fürther Hotel-Pyramide empfängt wieder Gäste. Rund 17 Monate nach der Schließung des Hotels, ist das Haus jetzt unter dem neuen Namen Excelsior Hotel Nürnberg Fürth wieder eröffnet.

Die Berliner Hotelmanagementgesellschaft GCH Hotel Group hat das außergewöhnliche Gebäude gepachtet und wieder auf Vordermann gebracht. Nachdem der vorherige Betreiber Ende 2016 Insolvenz anmelden musste, präsentieren sich die 104 Zimmer und zehn Tagungsräume des Hauses nun in neuem Glanz. Durch die besondere Architektur des Gebäudes und der komplett verglasten Außenfassade, verfügt jedes der Zimmer über einen einzigartigen Ausblick.

Aber nicht nur optisch wurde das Hotel auf den neuesten Stand gebracht, auch technisch wurde das Haus entsprechend modernisiert, bspw. in Bezug auf Highspeed-W-Lan und die Hotel-TVs.

Die offizielle Wiedereröffnung war am 29. Januar. Laut des neuen Hotelchefs Bilal Al-Njadat, waren am Donnerstag bereits alle Betten des Hauses erstmals komplett ausgebucht.

Ursprünglich wollte die GCH Hotel Group das Haus bereits im Oktober letzten Jahres wiedereröffnen. Dabei kam es allerdings zu Verzögerungen, da die Zimmer nachgerüstet wurden und zudem eine komplette Grundreinigung erforderlich war.

Nach der Modernisierung des Hauses, bietet das Excelsior Hotel Nürnberg Fürth nun rund 1.000 Quadratmeter Fläche für Tagungen, Meetings und Veranstaltungen jeglicher Art. Besonders stolz sind die Betreiber außerdem auf ihr neues Restaurant namens Prime, welches sich auch an einheimische Gäste aus Fürth und Nürnberg richten soll.

Quelle: ahgz.de


Image (adapted) by Wikimedia Commons


Abstimmung

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:






Beiträge von Gastautoren


Mit Abenteuerpädagogik für Veränderungen sensibilisieren

Artikel lesen

Vereinfachtes Printmarketing dank Web2print-Systeme

Artikel lesen

Frühzeitige Planung: Steuerbomben vermeiden

Artikel lesen