PREGAS Presseportal, Mittwoch, 25. Juli, 2018

VDVO unterstützt 10. KulturInvest!-Kongress, denn Veranstaltungsplaner lieben Kulturimmobilien!

(PREGAS) Berlin, 24.07.2018 – Veranstaltungsplaner lieben Kulturimmobilien! Denn sie tragen zu einer kreativen Atmosphäre bei und fördern Innovation. Die Gesellschaft wird zunehmend geprägt von Transformation und Vielfalt. Ästhetik und Effizienz wirken im Transformationsprozess wechselseitig und unterstützen Kreativität, Innovation und wirtschaftliche Optimierung. Das bleibt auch in der Veranstaltungsbranche nicht unbemerkt. Im Gegenteil: Veranstaltungsplaner haben großes Interesse an Kulturimmobilien. Der Verband der Veranstaltungsorganisatoren e.V. und die Causales GmbH kooperieren beim 10. KulturInvest!-Kongress.



Der Vorstandvorsitzender des Verbands der Veranstaltungsorganisatoren e.V. Bernd Fritzges spricht über diese Entwicklung. Er sagt: “Aktuell gibt es eine überproportionale Nachfrage bei Kulturimmobilien. Ästhetik wird nicht mehr nur von der Gesellschaft im Bereich Kunst und Kultur erwartet. Veranstaltungsplaner und Tagungsteilnehmer erwarten ausgefallene Locations. Denn auch das Umfeld trägt maßgeblich zum Erfolg einer Veranstaltung bei. Innovation und Kreativität in Kombination mit Kulturimmobilien machen ein Event rund. Deshalb lieben Veranstaltungsplaner Kulturimmobilien.”

VDVO setzt Trends und vereint Kulturimmobilien mit Veranstaltungsplanern

Der VDVO ist erneut Vorreiter und greift als einziger Verband diesen Trend auf, indem er eine Kooperation mit der causales GmbH eingeht. Als Eventpartner unterstützt der VDVO den 10. KulturInvest!-Kongress der vom 12. – 13. November 2018 in Berlin stattfindet. Unter dem Titel “100 Impulse im Spannungsfeld Ästhetik und Effizienz” präsentiert der Kongress in 10 Themenforen und mit 100 namhaften Referenten aus Wirtschaft, Kultur und Medien, die neusten Trends und Entwicklungen im Kulturmarkt.

“Der 10. KulturInvest!-Kongress verspricht nicht nur einen intensiven Wissenstransfer für Veranstaltungsplaner. Er dient auch dem Austausch zwischen Veranstaltungsplanern und Mitarbeitern in Kulturimmobilien, um die Zusammenarbeit ästhetischer und effizienter zu gestalten.” sagt Hans-Conrad Walter, Veranstalter und Geschäftsführender Gesellschafter der Causales GmbH.



Zudem unterstützt der VDVO die Preisverleihung des Europäischen Kulturmarken-Awards. Im Jahr 2006 wurde der Award ins Leben gerufen und hat sich zum wichtigsten Wettbewerb im europäischen Kulturmarkt entwickelt. In diesem Jahr wird der Award in insgesamt acht Kategorien verliehen. Eine 39-köpfige Expertenjury ehrt Projekte aus Kulturmanagement, Kulturmarketing, Kulturtourismus und Kulturförderung durch herausragendes Engagement. Der Bewerbungschluß für den Europäischen Kulturmarken-Award ist der 31. August 2018. Am 27. September wählt eine namhafte Fachjury aus Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft und führenden Fachmedien auf dem Gelände des UNESCO-Welterbes Stiftung Zollverein in Essen die Nominierten des Europäischen Kulturmarken-Awards. Für den begehrten Preis können sich alle Akteure bewerben, die zu den Besten des europäischen Kulturmarktes gehören.

Alle Mitglieder des VDVO erhalten das Ticket für den 10.KulturInvest!-Kongress zum Preis von 590,00 Euro für zwei Tage. Der reguläre Preis beträgt 650 Euro.


Image (adapted) VDVO


Abstimmung

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:






Beiträge von Gastautoren


Nachhaltige Investments führen zu attraktiven Renditen

Artikel lesen

Brandschutz in Hotellerie und Gastronomie: Das nächste Feuer kommt bestimmt!

Artikel lesen

Vorsteuerabzug nicht gefährden – Rechnungsstellung beachten

Artikel lesen