PREGAS Presseportal, Mittwoch, 10. April, 2019

Umbau am Hamburger Flughafen

Marché Mövenpick begeistert mit frischem Look & Feel sowie großer vegetarischer Insel

Ab sofort werden Reisende und BesMucher am Flughafen Hamburg von einem neuen Marché Mövenpick Marktplatzrestaurant begrüßt. Es löst das bisherige Marché Restaurant im öffentlichen Bereich von Terminal 2/Ebene 3 ab, welches vom Schweizer Gastronomieunternehmen Marché International umfassend umgebaut wurde. Der Gastbereich, die Kinderecke und der Marktplatz locken mit einem modernisierten Auftritt und das Angebot wurde um eine vielfältige vegetarische Insel erweitert. Hier kommen nicht nur Veggie-Liebhaber voll auf ihre Kosten, sondern auch all diejenigen, die sich auf Reisen gerne gesund und frisch ernähren möchten.

Willkommen im Veggie-Paradies

Das Herzstück des neuen Marché Mövenpick Restaurants in Hamburg ist die modern interpretierte Marktküche mit frischen, regionalen Zutaten, die live vor den Augen der Gäste zubereitet werden. Fans der fleischlosen Küche können sich zudem über eine neue große vegetarische Insel freuen, die allerlei Köstlichkeiten bereithält: Von frischen knackigen Salaten mit individuellen Toppings, über kalte und warme Gemüsegerichte, bis hin zu Linsen und Quinoa, sowie Früchten und Superfoods, aus denen jeder Gast individuell seine Lieblingsauswahl zusammenstellen kann. «Die Vegetarian Island komplettiert perfekt unser gesunder und frisches Angebot rund um unsere hausgemachten Pizzen, Leckereien vom Grill, Schweizer Spezialitäten und nicht zu vergessen, unsere hauseigene Pasta. So können sich unsere Gäste auch auf Reisen, gesund und lecker ernähren», freut sich Betriebsdirektor Manfred Schmid.

Marktfeeling für die ganze Familie

Das Interieur Design des neuen Marché Mövenpick Restaurants erinnert an einen lebendigen und kunterbunten Marktplatz: natürliches Mobiliar aus Holz und moderne, farbige Betonfliesen setzen urbane Akzente für eine entspannte Wohlfühl-Atmosphäre. Mit 216 Sitzplätzen bietet das Marché Mövenpick ausreichend Platz zum Schlemmen und Genießen für die ganze Familie. Während Mama und Papa noch essen, können sich die Kleinsten auf eine neu ausgestattete Kinderecke mit Brio-Spieltisch, kleinem Marktstand, Maltisch sowie einer Rutsche und vielen weiteren spannenden Entdeckungen freuen.

Erfolgreicher Multi-Konzept Betreiber

Neben dem neu gestalteten Marché Mövenpick Restaurant in Terminal 2 betreibt das Gastronomieunternehmen mit Schweizer Wurzeln, Marché International, insgesamt 13 weitere gastronomische Betriebe am Hamburger Flughafen. Mit zu den erfolgreichen Konzepten von Marché zählen unter anderem die «Natural Bakery» in der Airport Plaza, in der ausschließlich nach den Regeln und Bräuchen des traditionellen Backhandwerks gebacken wird, sowie das Airport Conference Center, ein Mövenpick Restaurant, ein Mövenpick Café, welches im vergangenen Jahr ebenfalls umgebaut wurde sowie zwei Lizenz-Betriebe, die zum erweiterten Portfolio von Marché International gehören.

Weitere Informationen zum neuen Marché Mövenpick am Hamburger Flughafen erhalten Sie unter: https://www.marche-movenpick.de/hamburg

Über Marché International

Das global tätige Unternehmen Marché International entwickelt innovative Gastronomielösungen, die sich durch absolute Frische und Qualität auszeichnen. Unter den bekannten Marken wie Marché Mövenpick, Palavrion Grill & Bar, Mövenpick Restaurants, White Monkey oder Cindy’s Diner führt das Unternehmen mit Schweizer Wurzeln gastronomische Betriebe in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Ungarn, Kroatien, Slowenien, Tschechien, Singapur, Indonesien, China und Kanada und beschäftigt rund 2‘800 Mitarbeitende. Das Gastronomieunternehmen ist führend an Autobahnen, Flughäfen und ausgewählten Stadtlagen und erzielte im Jahre 2018 einen Markenumsatz von CHF 277 Millionen. Marché International gehört zur Mövenpick Gruppe und hat den Hauptsitz in Kemptthal, Schweiz.

Mehr Informationen erhalten Sie unter: www.marche-int.com


Bildquelle: ©Fotograf: Michael Penner/ Titel: So sieht das neue Marché Mövenpick Restaurant am Hamburger Flughafen aus.


Abstimmung

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:

Umbau am Hamburger Flughafen, 5 / 5 (1 bisherige Stimme)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.





Beiträge von Gastautoren


Hoteliers und Co.: Betriebliche Altersvorsorge nicht einfach laufenlassen

Artikel lesen

Erlebnispädagogik: Neue Potenziale für das Unternehmen freizusetzen.

Artikel lesen

Präventives Risikomanagement: Hoteliers können sich gegen wirtschaftliche Risiken wappnen

Artikel lesen