PREGAS Presseportal, Montag, 11. November, 2019

Spacebase wird von Deloitte unter die Technology Fast 50 Deutschlands gewählt

Berlin, 07.11.2019 – Spacebase gewinnt einen der Deloitte Technology Fast 50 Awards und platziert sich damit unter den am schnellsten wachsenden Tech Unternehmen Deutschlands. Auf Basis des Umsatzwachstums der Teilnehmer innerhalb der letzten vier Jahre (2015-2018) wählte die Jury der Unternehmensberatung und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte ihre Preisträger. Ebenso wichtiges Kriterium bei der Auswahl der Fast 50, ist die Zukunftsvision der Unternehmen sowie die Nutzung innovativer Technologien. Verliehen wurden die Awards am gestrigen Abend im Hamburger Museum für Hamburger Geschichte.

Spacebases Wachstum der letzten vier Jahre wurde von der stetigen Optimierung der Plattform und der Services angetrieben. Spacebase erlaubt es Nutzern, Meetingräume und Workshop Spaces auf der ganzen Welt online zu buchen. Fast die Hälfte aller Buchungen werden mittlerweile mit automatischer Buchungsbestätigung getätigt, was den Buchungsprozess beschleunigt und optimiert. Entwicklungen weiterer Features wie Firmenaccounts sorgen dafür, dass die Nutzung der Seite simpel und intuitiv ist.

Ein weiterer Schlüssel zum Erfolg lag für Spacebase in der stetigen Erweiterung des Portfolios. Durch umfangreiches Location Scouting und eine Serie von Akquisitionen gelang es dem Unternehmen eine beeindruckende Bandbreite unkonventioneller Räumlichkeiten von Berlin bis New York auf der Plattform zu listen. Im April 2019 begann Spacebase eine zweite Akquisitions-Serie, zunächst mit der Übernahme von Event-Location-Spezialist eventsofa – ein Deal, der von deutschestartups.de als einer der wichtigsten des Jahres genannt wurde. Im Oktober folgte die Akquisition von Okanda, einer bekannten Plattform zur Buchung von Hotel-Meetingräumen.

Spacebases Co-founder und CEO Julian Jost spricht enthusiastisch über das Wachstum: „Für uns war es immer wichtig die Waage zwischen Wachstum und Profitabilität zu halten. Wir haben unser Portfolio vergrößert, uns an neue Segmente des Marktes herangewagt und hart daran gearbeitet, unsere Technologie zu weiterzuentwickeln. Wir sind sehr glücklich darüber, dass unsere Arbeit von Deloitte gewürdigt wird.” Außerdem betrachtet er die Laufbahn des Unternehmens optimistisch. „Wir werden weiter daran arbeiten, die Technologie hinter Spacebase noch persönlicher, effizienter und komfortabler für unsere Nutzer zu machen – sodass unsere Plattform den besten Service da draußen bietet.”

Dr. Andreas Gentner, Partner und Leiter des Bereichs Technology, Media & Telecommunications EMEA bei Deloitte, betont was dieser Preis für die Zukunft bedeutet. „Unser aktueller Preisträger-Jahrgang zeigt, dass vor allem Data Analytics und künstliche Intelligenz über Branchengrenzen hinweg an Bedeutung gewinnen. Das Potenzial dieser Technologien ist enorm und unsere 50 Wachstumschampions zeigen, dass sich dies auch erfolgreich in Umsatzwachstum übersetzen lässt.”


Über Spacebase

Spacebase ermöglicht es Nutzern mit wenigen Klicks inspirierende und unkonventionelle Meetingräume bequem online zu buchen. Das Portfolio der B2B-Plattform erstreckt sich über 8000 Spaces in mehr als 50 Städten und 16 Ländern. Außerdem haben Eventplaner Zugang zu individuellen Extraservices, von Expertentipps zur Eventplanung über Catering bis hin zu audiovisuellem Meetingequipment. Seit der Gründung 2015 ist Spacebase über die Jahre zum Marktführer der internationalen MICE-Industrie herangewachsen.

Über Deloitte

Deloitte erbringt Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Risk Advisory, Steuerberatung, Financial Advisory und Consulting für Unternehmen und Institutionen aus allen Wirtschaftszweigen; Rechtsberatung wird in Deutschland von Deloitte Legal erbracht. Mit einem weltweiten Netzwerk von Mitgliedsgesellschaften in mehr als 150 Ländern verbindet Deloitte herausragende Kompetenz mit erstklassigen Leistungen und unterstützt Kunden bei der Lösung ihrer komplexen unternehmerischen Herausforderungen. Making an impact that matters – für rund 286.000 Mitarbeiter von Deloitte ist dies gemeinsames Leitbild und individueller Anspruch zugleich.

Deloitte bezieht sich auf Deloitte Touche Tohmatsu Limited („DTTL“), eine „private company limited by guarantee“ (Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach britischem Recht), ihr Netzwerk von Mitgliedsunternehmen und ihre verbundenen Unternehmen. DTTL und jedes ihrer Mitgliedsunternehmen sind rechtlich selbstständig und unabhängig. DTTL (auch „Deloitte Global“ genannt) erbringt selbst keine Leistungen gegenüber Mandanten. Eine detailliertere Beschreibung von DTTL und ihren Mitgliedsunternehmen finden Sie auf www.deloitte.com/de/UeberUns.


Bildquelle: Spacebase


Abstimmung

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.





Beiträge von Gastautoren


Führungskultur: Mitbestimmung statt Management von oben

Artikel lesen

bAV: Pauschaldotierte Unternehmenskasse bringt Eigenkapital

Artikel lesen

Das Wirtschaftsrecht nicht auf die leichte Schulter nehmen

Artikel lesen