Geschrieben von PREGAS Presseportal, Dienstag, 12. Juni, 2018

prizeotel Hamburg-St. Pauli – zu Hause auf der Reeperbahn

Die Eröffnung des neusten Hauses der Economy Design Hotelgruppe am 7.6.2018 hat gezeigt: Selbst mitten auf der „sündigsten Meile Deutschlands“ ist Frieden und Ruhe möglich. Ein Meisterwerk der Hotelkunst.

(PREGAS) Marco Nussbaum, CEO und Co-Founder von prizeotel lobte sein Team mit stolzen Worten, und betonte die Wichtigkeit eines jeden einzelnen: „Es macht mich glücklich zu sehen, wie unsere Team-Mitglieder Verantwortung übernehmen.“ Ein Gänsehaut-Moment. Denn wer prizeotel kennt weiß, was hinter dieser emotionalen Botschaft steckt. Sie ist die Bestätigung der Haltung des Unternehmens: „Wir sind eine Netzwerkorganisation und haben bewusst auf Hierarchien verzichtet. Die Fachbereiche sind auf horizontaler Ebene miteinander verbunden. So arbeiten die Teams flexibel und eigenständig. Bei uns übernimmt jeder Verantwortung, denkt und handelt unternehmerisch. Am Ende profitiert der Gast davon. Das Wohlbefinden der Menschen die im prizeotel für kurze Zeit ein Heim finden ist es, was uns alle antreibt“, so Marco Nussbaum.

Mehr als eine Eröffnung – prizeotel wächst. Nachhaltig. Gesund.

400 Gäste feierten und fühlten den Geist des neuen prizeotel Hamburg-St.Pauli. Stardesigner Karim Rashid, der alle Häuser der Gruppe entwirft, war extra aus New York angereist. In einer sehr bewegenden Rede machte er klar, dass das neue Haus nicht einfach nur ein Hotel ist. Es galt, eine besondere Aufgabe zu lösen: Wie ist es möglich nur einen Steinwurf von der Reeperbahn entfernt, eine Oase für den Gast zu schaffen. Aufgeladen mit dem Gefühl vom „nach Hause kommen“. Mit dem Sinn für Kunst, Design, Individualismus. Und doch musste es praktisch und wertvoll nützlich sein. Es ist perfekt gelungen. Darüber waren sich alle Gäste einig. All diese Attribute machen das Erfolgsrezept von prizeotel aus. So, dass das Unternehmen weiter wachsen kann. Und das wird es. „Diese Eröffnung hat wieder einmal gezeigt, dass das Team im Mittelpunkt steht. Das hat es heute wieder bewiesen, das ist wichtig für die Zukunft. Wir wollen in Deutschland weitere Häuser eröffnen. Zudem folgen bis 2022 zehn weitere Hotels in Großbritannien. London, Edinburgh, Manchester, Oxford/Cambridge, Dublin, Birmingham, Glasgow, Liverpool, Bristol und Newcastle sind bereits konkret in Planung“, verkündete CEO und Co-Founder Marco Nussbaum feierlich. Begeistert ist auch Federico Gonzáles-Tejera, Präsident der Radisson Hotel Group: „Ich bin sehr zufrieden, insbesondere wenn ich sehe wie gute Leute mit guten Ideen erfolgreich sind und dabei Spaß haben. Daher freue ich mich sehr über die Beteiligung an prizeotel und über unsere Zusammenarbeit.

Die schönste Stadt der Welt ist überall

Die Eröffnung in Hamburg war ein Meilenstein für prizeotel. Es wurden neue Maßstäbe gesetzt, das Unternehmen hat sich entwickelt, die Liebe zum Detail steht jedoch weiter im Fokus des Handelns eines jeden Team-Mitglieds. Wer ein prizeotel besucht, fühlt die positive Energie die spürbar in jedem Raum wirkt. Die Hamburger nennen ihre Stadt liebevoll die „schönste Stadt der Welt“. Damit bringen sie ihre besondere Verbundenheit und ihre Heimatliebe zum Ausdruck. Diese Stimmung nimmt prizeotel nun mit auf die Reise der Expansion.

Über prizeotel

prizeotel ist die wohl unkonventionellste Economy-Design Hotelmarke (2 Sterne Superior), gegründet 2006 von Hotelier Marco Nussbaum und Immobilienökonom Dr. Matthias Zimmermann. Für die Entwicklung seiner Hotels besteht eine exklusive Zusammenarbeit mit dem New Yorker Star-Designer Karim Rashid. Die Handschrift des Designers findet sich in den Hotels der Gruppe konsequent wieder – von der Gestaltung der Zimmer und Flure bis hin zur Lobbylounge. Das macht die Häuser zu sogenannten Signature Brand Hotels. Seit 2009 ist das prizeotel Bremen-City mit 127 Zimmern erfolgreich am Markt. Im Juni 2014 eröffnete das zweite Haus der Gruppe in Hamburg, das prizeotel Hamburg-City mit 393 Zimmern. Im September 2015 folgte das prizeotel Hannover-City mit 212 Zimmern. Das neuste Hotel der Gruppe, das prizeotel Hamburg-St. Pauli wurde jüngst in der Nähe der Reeperbahn mit 257 Zimmern eröffnet. Im Jahr 2019 folgt jeweils ein weiteres Hotel in Erfurt (208 Zimmer), München (160 Zimmer) und in Bern (188 Zimmer); in 2020 ein Hotel in Münster (195 Zimmer); ein Hotel in Wien (294 Zimmer) und in 2022 ein Hotel in Düsseldorf (250 Zimmer). Mit bereits 10 Hotels und einer Kapazität von mehr als 1900 Zimmern, gehört prizeotel damit zu einer der aufstrebendsten Hotelmarken im Economy Segment. Im März 2016 erwarb daher auch die Radisson Hotel Group 49 Prozent an prizeotel, um die Marke mittelfristig zu einer der führenden Economy-Design-Hotelketten mit einer Präsenz in den Kernmärkten Deutschlands und ausgewählten internationalen Metropolen auszubauen. Weitere Informationen unter www.prizeotel.com.


Image (adapted) by prizeotel


Abstimmung

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:






Beiträge von Gastautoren


Familienstiftung: Unternehmen in die Zukunft führen

Artikel lesen

Wie erstelle ich einen Dienstplan, um Unter- und Überbesetzung zu vermeiden?

Artikel lesen

Unternehmenswert ist eng mit der Person des Inhabers verbunden

Artikel lesen