PREGAS Presseportal, Mittwoch, 28. November, 2018

Moderne Foodkonzepte für traditionelle Grand Hotels

(PREGAS) Hamburg, November 2018 – Die Selektion Deutscher Luxushotels, der exklusive Hotelverbund von sieben deutschen und einem österreichischen Grandhotel, hat es sich zur Aufgabe gemacht, die „Kultur der Gastlichkeit“ zu prägen und pflegen. Der Zusammenschluss will das Konzept „Luxushotel“ als eine gelungene Kombination aus Tradition und innovativen Zukunftskonzepten verstanden wissen. Bereits in den letzten Jahren eröffneten mit dem Restaurant Matsuhisa im Mandarin Oriental, Munich und dem NIKKEI NINE im Fairmont Vier Jahreszeiten in Hamburg neue Restaurants mit innovativen Küchenkonzepten. Die modernen Ansätze in der Gastronomie verwirklichten in diesem Jahr das Brenners Park-Hotel & Spa, Baden-Baden, das Excelsior Hotel Ernst in Köln und auch im Breidenbacher Hof, Düsseldorf und dem Schloss Fuschl Resort & Spa gab es wieder ein eindeutiges Bekenntnis zu dieser Philosophie.

Urban, weltoffen und lässig sind die Adjektive, die das kürzlich eröffnete neue Restaurant Fritz & Felix im Brenners Park-Hotel am besten beschreiben. Das Food- und Barkonzept des Schweizer Starkochs Nenad Mlinarevic soll Gäste animieren, zu kommunizieren, sich auf neue Genusserlebnisse einzulassen und kulinarisch neugierig zu sein. Deshalb liegt der Schwerpunkt der gastronomischen Ausrichtung auf dem Prinzip des Teilens. Aus der Küche des Chefkoches Sebastian Mattis kommt ‚Comfort Food‘ im besten Sinne – der Fokus der Speisen liegt auf Lokalität, Authenzität, Ehrlichkeit und starken Aromen, orientiert an den Jahreszeiten.



Ebenso zeitgemäß ist die Küche von Mirko Gaul im taku, dem Gourmetrestaurant des Excelsior Hotels Ernst in Köln. Der Sternekoch und sein Team haben mit dem Poké Makai Bistro ein Konzept für jeden Tag entwickelt, das die Inspirationen aus dem taku aufgreift und in eine leicht zugängliche Form bringt. Das Schüsselgericht aus Hawaii versammelt einen Hauch Pazifik, eine Prise Asia, bunte Farben und ganz viel Frische. Jeder Gast wählt aus einer umfangreichen Liste Zutaten wie Sushi-Reis, Nudeln, Lachs, Omelette, Tofu und besonderen Sossen selbst aus, was in seine Poké wandert oder greift auf besondere Zusammenstellungen, die Favourite Bowls, zurück.

Neben neuen Foodkonzepten sind auch Küchenpartys beliebte Events, die zu einer modernen Gastronomie inzwischen einfach dazu gehören. Der Breidenbacher Hof, A Capella Hotel in Düsseldorf feiert in diesem Jahr Zehnjähriges seit Wiedereröffnung. Zu den Jubiläums-Highlights gehört nicht nur die traditionelle Küchenparty von Chefkoch Philip Ferber am 18. November gemeinsam mit den befreundeten (Sterne-)köchen Christoph Rüffer, Michael Kammermeier, Mirko Gaul, Johannes Fuchs und einigen mehr. Den krönenden Abschluss des Jubliäumsjahres bildet vom 27. November bis 15. Dezember das Pop-up-Restaurant mit Starkoch und Gault-Millau ‚Koch des Jahres‘ Jan-Philipp Berner, Küchenchef des Söl’ring Hofs Sylt von Johannes King. Jeden Abend nehmen der junge Küchenchef und sein Team die Gäste in exklusiver Runde mit auf eine kulinarische Reise über die Nordsee-Insel und präsentieren an den Wochenenden eine Hommage an die Klassiker des Hideaways in den Dünen.

Und auch im Schloss Fuschl Resort & Spa treffen sich am 23. November in der Küche des Chefs Johannes Fuchs wieder Hauben- und Sterne-Kollegen (u.a. Mirko Gaul, Gerhard Wieser (Meran), Marcello Fabbri (Weimar), Sascha Kemmerer (Kleinwalsertal)), die feine kulinarische Köstlichkeiten zubereiten und sich dabei über die Schulter schauen lassen.

Mit dem Leitsatz des Verbundes geht die Verpflichtung einher, vollendenten Service in einem luxuriösen und komfortablen Ambiente zu bieten – und gleichzeitig in allen Bereichen mit der Zeit zu gehen.

Über die Selektion Deutscher Luxushotels:

Die Selektion Deutscher Luxushotels ist der Zusammenschluss acht deutscher und eines österreichischen Luxushotels, die unter dem Leitsatz  „Kunst der Gastlichkeit prägen und pflegen“ mit höchster Servicequalität und einer maßgeschneiderten Angebotspalette dem weltweiten Trend der anonymen Beherbergung entgegen treten. Die gelebte Synthese zwischen Tradition und Moderne in allen Selektionshäusern gewährt höchste Zufriedenheit für Gäste aller Generationen. Jedes der neun Mitgliedshäuser genießt internationales Renommee; alle sind dafür bekannt dafür, einzigartigen Service in erlesenstem Ambiente zu offerieren. Der Zusammenschluss, der das Bild der deutschen Top-Hotellerie im Ausland in den letzten Jahren entscheidend prägte,  wurde 1987 mit ursprünglich drei Mitgliedern gegründet und arbeitet unter anderem in Fragen des Marketings, der Kundenbindung  und der Ausbildung eng zusammen.  Mitgliedhotels sind das Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg, das Ritz Carlton Berlin,  der Breidenbacher Hof in Düsseldorf, das Hotel Excelsior Ernst in Köln, der Nassauer Hof in Wiesbaden, das Brenners Park-Hotel & Spa in Baden-Baden, das Mandarin Oriental Munich sowie das Hotel Schloss Fuschl in Salzburg. Darüber hinaus gehört Mercedes-Benz als Kooperationspartner zum Verbund.

Pressekontakt

Pressence in den Medien
Podbielskiallee 77
14195 Berlin
Tel/Fax: +49 30 859 60 850


Image (adapted) Selektion Deutscher Luxushotels – Fritz & Felix


Abstimmung

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.





Beiträge von Gastautoren


Einstieg einer Private Equity-Gesellschaft: Der Fiskus hält die Hand mit auf

Artikel lesen

Verkauf von Hotel- oder MICE-Unternehmen: Stiftungsregelung erhöht Effizienz

Artikel lesen

Auch Gesellschafter-Geschäftsführer sind Haftungsproblemen ausgesetzt

Artikel lesen