PREGAS Presseportal, Freitag, 23. März, 2018

Johannesbad Hotels: Deutschlands bester Ausbildungsbetrieb der Branche

Unternehmen überzeugt bei Focus Money und gehört zu Top-Arbeitgebern bei Kununu – ausgezeichnet mit Stevie Award Gold und HR Excellence Award

(PREGAS) MÜNCHEN. Die Johannesbad Hotels sind Deutschlands bester Ausbildungsbetrieb in der Hotellerie. Das bescheinigt jetzt Focus Money dem Geschäftsbereich der Johannesbad Gruppe. Im Ranking lassen die sieben Hotels aus Bad Füssing und Bad Hofgastein namhafte Betriebe hinter sich wie das Elysee Hotel Hamburg, die Althoff Hotels, Dorint Hotels, Lindner Hotels oder die Maritim Hotelgesellschaft. Auch im Ranking des Magazins Focus Business gehört die Johannesbad Gruppe zu Deutschlands besten Arbeitgebern. „Diese Auszeichnung zeigt einmal mehr, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, freut sich Ralf Müller, Geschäftsbereichsleiter Hotellerie der Johannesbad Gruppe. „Unsere Mitarbeiter sind das Herz unserer Häuser. Die Auszubildenden stellen die Zukunft unserer Branche dar, deswegen nehmen sie einen besonderen Stellenwert in unserem Personalmanagement ein.“

Ausgezeichnete Nachwuchsarbeit

Die Johannesbad Hotels gehen neue Wege in der Nachwuchsarbeit. So übergeben die Führungskräfte dem Nachwuchs Verantwortung. Wie beim Azubi-Projekt „La Dolce Vita“ im vergangenen Jahr: Hoteldirektorin Marina Weiler und ihr Team sowie Ralf Müller, Geschäftsbereichsleiter Hotellerie, zogen sich zurück und überließen den rund 40 jungen Leuten für 48 Stunden den Schlüssel zum Haus. Die Gäste zeigten sich positiv überrascht und sehr zufrieden. Für dieses ungewöhnliche Projekt erhielt das Unternehmen gleich mehrere Preise: den Stevie Award in Gold in der Kategorie „Jugend Marketing Kampagne des Jahres“ und den HR Excellence Award. Beim Focus-Ranking punkteten die Johannesbad Hotels jetzt in allen Kategorien: Ausbildungserfolg, strukturelle Daten wie Ausbildungsplätze für unterschiedlich qualifizierte Bewerber, Ausbildungsvergütung, Ausbildungsquote sowie zusätzliche Angebote für Azubis.

Neben der Nachwuchsarbeit schafft Ralf Müller für alle Mitarbeiter ein angenehmes Arbeitsklima. Er sagt: „Gerade in der Hotellerie leben wir von der Herzlichkeit, Loyalität und dem Engagement unserer Beschäftigten.“ Kranke Mitarbeiter beispielsweise bekommen eine extra gestaltete Gesundheitsbox mit Halsbonbons, Taschentüchern und Süßem nach Hause geschickt. „Die Gesundheitsbox steht nicht für sich alleine, sondern ist Teil eines umfassenden Konzeptes zur Mitarbeiterzufriedenheit“, erklärt Ralf Müller. Diese habe oberste Priorität, denn zufriedene Mitarbeiter sorgen für zufriedene Gäste. Am Ende sind alle glücklich: Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Gast. Außerdem erhält jeder Mitarbeiter zum Geburtstag einen Gutschein für eine Massage im Johannesbad persönlich nach Hause geschickt. Die Botschaft: Einfach mal die Seele baumeln lassen und sich entspannen. Wer Nachwuchs erwartet, braucht sich bei den Johannesbad Hotels keine Sorgen um die Zukunft zu machen. „Kinder gehören zu den schönsten Dingen dieser Welt. Wir freuen uns mit den werdenden Eltern und empfangen sie nach der Elternzeit gerne wieder als Mitarbeiter“, meint Ralf Müller. Zur Geburt gibt es einen Strampler und zwei Schnuller – alles natürlich mit Johannesbad Hotels Logo.

Zufriedene Mitarbeiter

Dass das Engagement der Johannesbad Hotels Früchte trägt, zeigen neben den Auszeichnungen auch die Werte bei Kununu, einer Arbeitgeber-Bewertungsplattform. 96 Prozent der Beschäftigten der Johannesbad Hotels empfehlen ihren Arbeitgeber weiter. Insgesamt erhält das Unternehmen eine Bewertung von 4,43 von 5 möglichen Sternen. Damit zählen die Johannesbad Hotels zu den zehn beliebtesten Arbeitgebern im Bereich Hotellerie/Gastronomie.

Image (adapted) by trurnit Pressewerk GmbH

Abstimmung

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.





Beiträge von Gastautoren


Hoteliers und Co.: Betriebsprüfung nicht einfach hinnehmen

Artikel lesen

Betriebliche Altersvorsorge: Haftungsträchtige Vertragssituationen bei vermeiden

Artikel lesen

Eigener Messestand als Treffpunkt und innovative Kommunikationsplattform für Hotel- und MICE-Unternehmer

Artikel lesen